Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzung

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzun

menu
Solarmobil Verein
    Beiträge: 1254
    Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Do 22. Nov 2018, 13:26
snaptec hat geschrieben:Der Zugriff erfolgt per Modbus TCP. 10 sekündlich.
Dann ist das aber auch nicht die SE-API. Wenn du was anderes meinst, dann schreib das doch auch einfach hin.

Und nochmal zur Verdeutlichung:
Du meinst wirklich das SolarEdge-Gateway? Nicht einen Wechselrichter?
Ich habe derzeit 3 Wechselrichter, demnächst 4, im Haus verteilt, von denen KEINER per LAN angeschlossen ist. Die kommunizieren untereinander via RS485 für die 70% auf Master-Slave-Steuerung. LAN gibt's nur am Gateway. Das Gateway hat noch eine (komische 3polige, da ist wohl noch eine Masse dabei) RS485-Anbindung an den ModBus-Zähler, welcher wiederum keinen LAN-Anschluß hat, zur Ermittlung von Einspeisung und Bezug.

Wo genau greift die von dir angesprochene API die Daten ab?
Wenn du wirklich 10sekündlich sinnvolle Werte haben willst, kann es nur am Gateway direkt sein. Und dafür ist mir keine offizielle API bekannt. Und ich weiß nicht, ob ich jemanden anderen da dran herumfummeln lassen würde. Garantie und so ...
Anzeige

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzun

menu
Benutzeravatar
    MaXx.Grr
    Beiträge: 2268
    Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
    Wohnort: Nahe München
    Hat sich bedankt: 1232 Mal
    Danke erhalten: 368 Mal
folder Do 22. Nov 2018, 20:11
Hallo Solarmobilverein!

Ich schalte mich hier mal ein. Anscheinend ist der Thread auf allen Seiten mit dem linken Fuß aufgestanden. Ich hatte Deine Frage am Anfang des Threads zuerst auch nicht verstanden - erst nach Deinem zweiten Nachfassen hab ich verstanden was Du willst.

Bezüglich der Einbindung der Solaranlage: suche im Forum mal nach OpenWB oder OpenWallbox. Da findest Du einen ellenlangen Thread der bei genauem Durchlesen Deine Fragen bezüglich PV-geateuerter Ladung beantwortet. Für einige 100 Euro Hardware.

Zum anderen darf man sich hier ruhig auch für eine Antwort bedanken die man bekommen hat - woher soll umali oder snaptec denn wissen daß Du gerade keine Zeit hast das auszuprobieren. Wenn's dann später auch noch praktisch geklappt hat kann man sich ja einfach nochmal bedanken.

Ich hoffe Du findest den Thread und steigst hinter die Technik.

Grüazi MaXx

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzun

menu
Stromer17
    Beiträge: 18
    Registriert: So 11. Mär 2018, 11:26
    Wohnort: Westerngrund
folder Do 22. Nov 2018, 23:44
Hallo

hat schon jemand diese EVSE WB Platine (Bild)
mit diesem Bluetooth Modul glücklich verheiratet?
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/sh ... 4298984024

Wie man sieht hat die EVSE Platine 9 Lötpunkte
Dateianhänge
EVSEWB.jpg

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzun

menu
umali
    Beiträge: 3625
    Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32
    Hat sich bedankt: 105 Mal
    Danke erhalten: 189 Mal
folder Fr 23. Nov 2018, 00:12
Stromer17 hat geschrieben:Hallo

hat schon jemand diese EVSE WB Platine (Bild)
mit diesem Bluetooth Modul glücklich verheiratet?
https://www.elektrofahrzeug-umbau.de/sh ... 4298984024

Wie man sieht hat die EVSE Platine 9 Lötpunkte
Das sieht aus wie die neue Rev.3 der EVSE WB, weil der schwarze längliche DCDC nicht mehr sichtbar ist.

Das HC06-BT-Modul passt von seinen Anchlüssen in die obere 5-er-Reihe, wobei der rechte, eckige Lötpunkt freibleiben muss.
Bei mir zeigen dann die HC06-Chips Richtung ACDC (orange).

Kannst Du bitte noch ein Foto von der Unterseite einstellen? Ist nur zur Info für mich (oder andere, die es interessiert).
Die unteren 4 Pins sind +12V (super - da kann jetzt ein 12V/3,3V DCDC dran, um den Wemos D1 für EVSE-WIFI gleich mitzuversorgen), und vermutlich 3x GPIO (Ext0...2) vom PIC-Controller für spätere Erweiterungen.

VG U x I
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte- ... 32715.html

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzun

menu
Stromer17
    Beiträge: 18
    Registriert: So 11. Mär 2018, 11:26
    Wohnort: Westerngrund
folder Fr 23. Nov 2018, 23:13
Danke für die Info

Hier die Rückseite
Dateianhänge
EVSEWB2.jpg

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzun

menu
Solarmobil Verein
    Beiträge: 1254
    Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Do 29. Nov 2018, 20:42
Stromer17 hat geschrieben:Hier die Rückseite
Meiner sieht praktisch genauso aus.
Nur bei dem Schriftzug "EVSE WALLBOX" ist links davon hochkant bei meinem EVSE noch sowas wie eine Seriennummer aufgedruckt.
Und R23 und R24 sitzen deutlich schräger. Sieht aber trotzdem so aus, als hätte R23 keinen Kontakt zu dem Lötzinnklecks R21 daneben.

Bin noch nicht weiter, komme aktuell einfach zu nichts.

Re: Simple EVSE WB und der Prog-Eingang - Ladestrombegrenzung

menu
Orion
    Beiträge: 248
    Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
    Hat sich bedankt: 40 Mal
    Danke erhalten: 51 Mal
folder Sa 1. Jun 2019, 18:06
Danke an umali und snaptec für die Ausführungen zu den Unterschieden zwischen
[*] PP-PE-Widerstand
[*] PROG-Eingang
[*] Analog-Eingang.

Ein bisschen verwirrend kann es schon sein, wenn man die eigentliche Funktion des PP-PE-Widerstands nicht kennt. Er soll ja eigentlich nur die Stromtragfähigkeit des Ladekabels codieren und ist nicht für solche Späße wie die Einstellung des Ladestroms gedacht.

Ich habe hier jedenfalls gelernt, dass mit der Simple EVSE-WB die korrekte Vorgehensweise ist, den Analog-Eingang mit Widerständen nach Wunsch zu beschalten. Der Prog-Eingang bietet einfach nicht die nötigen Stufen, die ich (mit Hausanschluss 25A) bräuchte (es gibt ausschließlich 32, 25, 16, 10).


Der PP-PE-Widerstand wird nach dem Querschnitt der Leitung ausgewählt (bei mir 4mm², also 20A). Dementsprechend würde ich das Register 2000 ebenfalls auf 20A setzen, das passt dann auch mit der "Schieflastgrenze" zusammen. Den Strom würde ich dann über Widerstände am Analogeingang festlegen.

Die Anleitung gibt folgende Formel her: IPWM = UAN / 5 * IMAX

Umgestellt bedeutet das:
UAN = (IPWM / IMAX) * 5

Beispiel für Ipwm-Wunschstrom 16A und Imax=20A: UAN=(16A/20A)*5= 4V
Beispiel für Ipwm-Wunschstrom 10A und Imax=20A: UAN=(10A/20A)*5= 2,5V

Die 16A ließen sich also aus einem Spannungsteiler mit 1200 und 4700 Ohm
und die 10A auf zwei mal 1200 Ohm aufbauen.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag