SimpleEVSE WB mit WLAN

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

SimpleEVSE WB mit WLAN

CurtRod
read
Hallo zusammen,

seit ein paar Monaten bin ich hier (eher lesend) im Forum unterwegs und mittlerweile stolzer Besitzer eines IONIQ. Nachdem ich nicht so viel Geld für eine Wallbox ausgeben wollte, fiel die Entscheidung auf die SimpleEVSE WB von elektrofahrzeug-umbau.de. Da diese eine ModBus-Schnittstelle bereit stellt, dachte ich mir, mit ein paar Zeilen Code auf einem ESP8266 könnte man die SimpleEVSE WB doch relativ einfach ins WLAN bringen.

Ich wollte euch das nicht vorenthalten und habe heute das Projekt auf GitHub veröffentlicht. Aktuell sind nur die nötigsten Informationen auf github, wie man das ganze aufbauen und konfigurieren muss. Das werde ich die nächsten Tage und Wochen noch etwas aktualiseren. Aber ich denke jeder, der sich die SimpleEVSE WB zusammen gebaut hat, sollte das auch hinbekommen.

Der Link zum Github Projekt (hier gibts auch Screenshots):
https://github.com/CurtRod/SimpleEVSE-WiFi

Was kann SimpleEVSE-WiFi jetzt schon?
* WLAN funktionalität sowohl als Access Point, als auch als WLAN-Client
* Aktivieren und deaktivieren der Simple EVSE über ein Webinterface/RFID-Tags oder Taster
* Einstellen des Ladestroms übers Webinterface
* Anzeige der aktuellen Ladeleistung in kW (durch Impulse des S0-Zählers)
* Benutzerverwaltung (RFID-Tags)
* Hinterlegung kWh-Preis
* Log der letzten Ladevorgänge mit Ausgabe der geladenen Energiemenge, Ladezeit und Kosten des Ladevorgangs (optional welches RFID-Tag die EVSE freigeschaltet hat, bzw. der hinterlegte User dazu)
* Rudimentäre Einstellungen (WLAN-Einstellungen, Passwort für Webinterface, Maximaler Ladestrom, etc.)
* Ausgabe der wichtigsten Parameter der SimpleEVSE WB (Modbus)


Was braucht man?
* Eine Wallbox auf Basis der SimpleEVSE WB
* Ein ESP8266 board. Am besten ein WeMos D1 mini oder einen NodeMcu 1.0 (das bereits geflashte Modul gibts hier).
* Einen Stromzähler mit S0 Schnittstelle (https://www.evse-wifi.de/produkt/evse-w ... aehler-s0/) wenn man eine dreiphasige Wallbox hat, dann natürlich einen Drehstromzähler mit S0 (https://www.evse-wifi.de/produkt/evse-w ... aehler-s0/)
* 5V Hutschienennetzteil (https://www.evse-wifi.de/produkt/evse-w ... -din-rail/)
* (optional) RC522 RFID-Leser und RFID-Tags/Karten (https://www.evse-wifi.de/produkt/evse-wifi-rfid-modul/)
* (optional) Ein weiterer Taster zum Freischalten, alternativ kann auch der bereits vorhandene umfunktioniert werden oder die Freischaltung über RFID-Tag oder Webinterface verwendet werden.


Was haltet ihr von diesem Projekt? Ich habe vor, das ganze weiterzuentwickeln und bin auch schon gespannt auf "Feature Requests" von euch. Was würdet ihr euch noch wünschen? Ich habe noch einige zusätzlich Funktionen, auf der To-Do-Liste, wie "nur x kWh laden" oder "nur zu bestimmten Uhrzeiten laden". Eine dokumentierte API, über welche sich die EVSE dann über HTTP-Anfragen steuern lässt habe ich auch noch im Hinterkopf.

Ich würde mich freuen, wenn sich ein paar Betatester finden. :-)

Grüße
CurtRod
Zuletzt geändert von CurtRod am Mo 9. Sep 2019, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
Entwickler von EVSE-WiFi - www.evse-wifi.de
Anzeige

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

USER_AVATAR
read
Hi,
hört sich sehr interresant an. Ich würde damit gerne die ladeleistung steuern über http/udp wie auch immer calls. Und eine visualisierung in meiner Homeautomation.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

CurtRod
read
kub0815 hat geschrieben:Hi,
hört sich sehr interresant an. Ich würde damit gerne die ladeleistung steuern über http/udp wie auch immer calls. Und eine visualisierung in meiner Homeautomation.
Ladestrom einstellen über eine API (vermutlich HTTP) ist in Planung und wird ziemlich sicher bald kommen. Die aktuellen Werte (gemessener/eingestellter Ladestrom, Fahzeugstatus, bisherige Ladezeit etc.) kann man darüber dann auch zurückgeben. Was meinst du mit Visualisierung genau? Je nachdem, was du für Tools du für die Homeautomation verwendest, müsste es da entsprechende Schnittstellen geben, die ein JSON-File auswerten können.
Entwickler von EVSE-WiFi - www.evse-wifi.de

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3211
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1511 Mal
  • Danke erhalten: 608 Mal
read
Servus CurtRod!

Cool - hört sich sehr gut an!!! Danke daß Du es hier öffentlich machst und andere daran teilhaben läßt. Ich wollte so etwas ähnliches über den Raspi lösen, kam aber bislang mangels Zeit noch zu gar nichts...

Ist bei Dir auch eine gewisse Log-Funktionalität vorgesehen, also z.b. Protokollierung des Ladeverlaufs alle x Sekunden? Das ist das was mir so vorschwebt...


Grüazi MaXx

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

UliZE40
  • Beiträge: 2753
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 357 Mal
read
Tolle Sache, Danke! :thumb:

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

USER_AVATAR
read
CurtRod hat geschrieben: Was meinst du mit Visualisierung genau?
Darstellen ob man lädt wie hoch man lädt ein Ladelog. Begin der Ladung ende der Ladung.

Ich verwende smarthomeNG da ist alles möglich --> https://www.smarthomeng.de/

eigentlich wollte ich das machen die haben ähnlich WH
goingelectric-crowdfunding/neues-projek ... 29325.html
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1208
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 197 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Hallo CurtRod,

zwei Dumme ein Gedanke. :)

Habe mir eine Wallbox selber gebaut. Die wird zwar von einem Adruino-Nano gesteuert aber von einem ESP8266 ausgelesen der dann die Daten weiter gibt.
Das ESP8266 schickt die Infos über's WLAN per MQTT an einen eigen Broker. Bisher kann mein Client (Komandozeile MQTT Client) nur Infos lesen und die Box eine & Ausschalten. Ein paar wenige Infos sende ich per XMPP an mein Handy.

Da ist Dein Projekt schon viel weiter und ich möchte mir einiges abschauen (wenn ich darf).

Einige Fragen habe ich. Wie willst Du das mit dem hohen Stromverbrauch von dem ESP8266 lösen?
Ich schalte den ESP mit dem Android (nur der läuft immer durch) ab. Den Controler (http://analogevse.xyz/AnalogEVSE-de.html) und den ESP schalte ich nur ein wenn die Box per RIFD aktiviert wird. Und bleibt dann für 30 Minuten aktiv.
Da der ESP die WLAN Verbindung häufig verliert. Habe ich das MQTT Protokoll genommen. Damit kann man schlechte Verbindungen oder fehlende Sensoren besser handeln.

Freue mich schon hier weiter lesen zu dürfen und Dein Projekt zu verfolgen.


Gruß

Eddy
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

USER_AVATAR
read
Ist es möglich einzelne phasen abzuschalten?

Der egolf lädt ja mittlerweile auf 2 phasen....würde den betrieb mit den geringsten verlusten bevorzugen...oder kommt das gleiche raus, wenn beide auf 8A gedrosselt werden.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

CurtRod
read
MaXx.Grr hat geschrieben:Servus CurtRod!
Ist bei Dir auch eine gewisse Log-Funktionalität vorgesehen, also z.b. Protokollierung des Ladeverlaufs alle x Sekunden? Das ist das was mir so vorschwebt...
Hi MaXx,
eine Protokollierung könnte man über MQTT realisieren. Das ist, wie gesagt, bereits in Planung. Aufgrund des begrenzten Flash Speichers im ESP würde ich das eher auslagern und einen MQTT Broker die Daten dann sammeln lassen.

kub0815 hat geschrieben: Darstellen ob man lädt wie hoch man lädt ein Ladelog. Begin der Ladung ende der Ladung.

Ich verwende smarthomeNG da ist alles möglich --> https://www.smarthomeng.de/
Die Daten dafür würde ich über eine API oder MQTT zur verfügung stellen. Die visuelle Aufbereitung müsste dann in smarthomeNG erfolgen.

Lizzard hat geschrieben: Da ist Dein Projekt schon viel weiter und ich möchte mir einiges abschauen (wenn ich darf).
Hi Eddy,
klar - du darfst dir abschauen, was du möchtest! ;-)
Lizzard hat geschrieben: Einige Fragen habe ich. Wie willst Du das mit dem hohen Stromverbrauch von dem ESP8266 lösen?
Ich schalte den ESP mit dem Android (nur der läuft immer durch) ab. Den Controler (http://analogevse.xyz/AnalogEVSE-de.html) und den ESP schalte ich nur ein wenn die Box per RIFD aktiviert wird. Und bleibt dann für 30 Minuten aktiv.
Da der ESP die WLAN Verbindung häufig verliert. Habe ich das MQTT Protokoll genommen. Damit kann man schlechte Verbindungen oder fehlende Sensoren besser handeln.
Der verhältnismäßig hohe Stromverbrauch (habe gerade mal gemessen) ist von der SimpleEVSE WB nur schwer zu handeln, das stimmt. Bei geöffneter Übersichtsseite im Browser (EVSE Control), sind es ziemlich genau 100mA. Da wird im Sekundentakt die EVSE über Modbus angesporchen und das Ergebnis ans Webinterface über einen Websocket geschickt. Im idle komme ich auf ca. 65mA im mittel. Das aufgelötete Netzteil der Simple EVSE ist auf 85mA ausgelegt. Zum Vergleich: Das häufig verwendete Bluetooth Modul HC-06 wird mit 8mA im verbundenen Zustand angegeben. Beim Verbindungsaufbau mit 35mA. Deshalb habe ich ein extra Hutschienennetzteil (5V/2A) im Einsatz, welches den ESP antreibt. Spaßeshalber habe ich gerade versucht, den ESP direkt über die EVSE zu speisen. Der ESP startet sogar (aber nur mit einem 2200µF Elko dazwischen :mrgreen: ). Aber ich glaube nicht, dass das so optimal ist, das Netzteil der EVSE so am Limit zu betreiben... Über das Coding wäre bestimmt noch einiges an Stromsparpotential drin, wenn man den ESP ab und zu mal schlafen legt, aber das ist erst mal hinten angesetellt.
Ein MQTT-Client ist, wie bereits erwähnt, in Planung! ;-)

Blue shadow hat geschrieben:Ist es möglich einzelne phasen abzuschalten?

Der egolf lädt ja mittlerweile auf 2 phasen....würde den betrieb mit den geringsten verlusten bevorzugen...oder kommt das gleiche raus, wenn beide auf 8A gedrosselt werden.
Einzelne Phasen können nicht ohne weiteres per Software abgeschaltet werden. Das gibt die IEC 62196 Norm meines wissen nach nicht her. Zur Effizienz des Laders im e-Golf kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Aber da gibt es doch bestimmt hier im Forum schon den ein oder anderen Thread!?

Grüße
Curt
Entwickler von EVSE-WiFi - www.evse-wifi.de

Re: SimpleEVSE WB mit WLAN

USER_AVATAR
read
Die idee eine energiemenge vorzugeben finde ich gut...dann kann ich den hausspeicher gezielt leerfahren

Die egolfer haben leider noch keine aussagekräftige messreihen, wie sie bei zoe und leaf existieren...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag