Mobile Ladestation sinnvoll?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
stinnux
    Beiträge: 53
    Registriert: Fr 27. Okt 2017, 20:43
folder Mo 29. Jan 2018, 12:43
Mal ne Frage an die Besitzer einer mobilen Ladestation wie NRGKick, Go-E und was es da so gibt.

Habt ihr die immer mit wenn ihr unterwegs seit? Und wie oft habt ihr die schon benutzt um an CEE32 oder CEE16 zu laden?
Anzeige

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
Matze77
    Beiträge: 287
    Registriert: Sa 28. Okt 2017, 09:19
    Wohnort: Bad Abbach
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 29. Jan 2018, 13:48
Hallo,

ich habe mir eine go-e bestellt und werde sie zuhause an einer eigens abgesicherten 32A CEE Dose betreiben (mit Wandmontage der Rückplatte).
Plan ist, wenn wir mal weiter wegfahren, sie in den Kofferraum zu packen und schon ist man flexibel. CEE16 Dosen sind weit verbreitet, fas jeder in meiner Verwandschaft oder im Bekanntenkreis hat mindestens eine davon in der Garage oder am Haus montiert.
Wenn ich dann mal zu besuch bin oder im Urlaub, kann ich diese nutzen und muß nicht mit dem Ziegel (ICCB) laden. Diesen würde ich auch nur im äußersten Notfall verwenden.

Beim Preis der go-e kam auch nix anderes mehr in Frage. Lange hatte ich mit einer Webasto-Charging Station geliebäugelt, aber dann bin ich leider nicht mobil.
Bestellt am 06.10.2017, Abgeholt in DD am 09.03.2018 :hurra:
Überführungsfahrt bei 4°C und Schnee mit 4 Personen im Auto: ACC auf 110km/h, meist Eco und 22°C Klima: Durchschnitt 18,9kWh/100km (ohne WP)

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
Benutzeravatar
    sirprize
    Beiträge: 341
    Registriert: So 4. Dez 2016, 13:52
    Wohnort: Ulm
folder Mo 29. Jan 2018, 14:48
Ich habe immer meinen Ladeziegel (samt Adapter CEE-Schuko) mit dabei und habe ihn vor allem bei Freunden/Verwandten genutzt. Es ist einfach praktischer, wenn man während des Beisammenseins laden kann und nicht irgendwo öffentliche Ladestationen (auf-)suchen muss.

Bei Neuanschaffung heute würde ich mir wahrscheinlich eine go-e besorgen.
Tesla S85 CPO seit August 2018 (ersetzt TM3-Reservierung) / Zoe R90 von 03/17 bis 09/18 / verbrennerfrei
Strom: SW Waldkirch MobilStrom / davor Bürgerwerke

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
Benutzeravatar
    tomas-b
    Beiträge: 782
    Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
    Wohnort: Zossen (Dabendorf)
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Website
folder Mo 29. Jan 2018, 15:24
Ich habe den go-eCharger jetzt 2 Wochen... Wenn ich in meiner normalen Umgebung unterwegs bin, bleibt er zu Hause. Wenn ich Fahrten unternehme, die definitiv ein Nachladen erfordern, werde ich ihn bestimmt öfter einpacken, vor Allem bei einer unklaren Lade-Situation unterwegs und am Zielort...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
Benutzeravatar
    Tobi42
    Beiträge: 137
    Registriert: Di 5. Sep 2017, 23:07
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Mo 29. Jan 2018, 15:37
Bei mir wird es wohl jetzt auch der Juice Booster 2 werden. Rote CEE habe ich ohnehin schon in der Garage. Dann der JB 2 an die Wandhalterung und gut ist.
Die paar Mal im Jahr, wo ich die Verwandtschaft besuche, wird der JB dann mitgenommen und darf dort an deren CEE angeschlossen werden. Ist auf dem Dorf und weit und breit keine Ladestationen, da ist das schon nicht unpraktisch.

Finde ich praktischer, als zu hoffen, dass eine der ganz wenigen CCS Säulen, die an der Stecken liegen, gerade frei ist. Außerdem ist CCS an kostenpflichtigen Säulen doch oft extrem überteuert.
Gruß Tobi

eGolf 300 seit März 2018

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
snaptec
    Beiträge: 538
    Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Mo 29. Jan 2018, 15:40
Ich habe Zuhause eine feste Wallbox.
Den mitgelieferten ICCB habe ich unterwegs noch nie benutzt, unterwegs immer nur CCS oder bei Destination Typ2.
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
zoe-pit
    Beiträge: 69
    Registriert: So 15. Mär 2015, 18:10
    Wohnort: Raum Friedberg/Bayern
folder Mo 29. Jan 2018, 15:49
Ich habe mir damals eine JuiceBooster angeschafft, die auch zuhause anstatt einer festen Wallbox verwende. Mittlerweile nehme ich sie allerdings nur mit, wenn ich eine weitere Strecke in für mich unbekannte Gegenden fahre.
Ich habe sie aber bisher nur zwei Mal unterwegs verwendet.

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
Benutzeravatar
    HubertB
    Beiträge: 2876
    Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
    Wohnort: Deutschland, 50829 Köln
    Danke erhalten: 2 Mal
    Website
folder Mo 29. Jan 2018, 16:33
In der Zoe hatte ich sie immer dabei. Die Wave hätten wir ohne nicht fahren können.
Ich denke beim Ioniq werde ich sie nur selten nutzen, da er einerseits langsamer an AC lädt und auch weiter kommt.
Im Moment ist die Box im Auto, aber möglicherweise werde ich sie langfristig nur für längere Touren mitnehmen, zusammen mit dem 10m Kabel.
Es kommt also auch auf das Fahrzeug an. Bei Einphasenladern kann man auch die ICCB nehmen, da bringt eine mobile Box nicht so viel.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
stinnux
    Beiträge: 53
    Registriert: Fr 27. Okt 2017, 20:43
folder Di 30. Jan 2018, 11:41
Danke für die Rückmeldungen. Ich hab den Eindruck das sich eine mobile Ladebox eigentlich kaum lohnt, wenn man eh schon einen Notladeziegel hat.

Re: Mobile Ladestation sinnvoll?

menu
Benutzeravatar
    Don Jan
    Beiträge: 135
    Registriert: Mi 22. Jul 2015, 16:44
    Wohnort: Wuppertal
folder Di 30. Jan 2018, 11:50
Hi,

ich hab das NRGkick und es hängt fast ausschließlich zu Hause an der Wand. Bei längeren Strecken hab ich es dabei und im Winter bei entfernt wohnennden Freunden in der Garage mitz 11KW genutzt. Dafür bleibt der Ladeziegel zu Hause. Ich hab ja das Adapterset mit Schuko auf 32A.
Seinerzeit waren die Wandstationen nicht günstiger, daher der Kauf. Heute würde ich es auch nicht mehr unbedingt machen. Für die 3 Ladungen im Jahr an einer 11KW Dose lohnt es nicht.
Auf der Anderen Seite kann ich jetzt gut mit nem 32A Kabel verlängern, wenn ich mal wieder Holz vor der Garage ablade. Das wäre sonst etwas schwierig.

Gruß, Don Jan
Seit 01 2018: Mitsubishi Outlander PHEV - rubinschwarz
seit 08/15: ZOE Intens Q210 - schwarz, was sonst
bis 08/15: Twizy Technic
bis 03/14: CityEL
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag