Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Trumpetzky hat geschrieben:Die Box steckt an einer voll belastbaren 32A Dose.
...
Bei der Go-E Box stelle ich die Ladeleistung ja über das Knöpfchen in Ampere ein.

Ich habe eine PV Anlage daheim, bei der ich sehr einfach die Leistungsdaten abrufen kann. Sagen wir, ich habe 5kW Leistung am Dach anliegen und weiß, dass ich den Strom nicht nutzen werden (weil wir am See sind); kann ich die Go-E so einregeln, dass sie nur die 5kW zieht?
Hi,

die Ladeleistung kann man einfach aus der Stromstärke berechnen, und zwar ist die Ladeleistung in Watt:
  • 230 * Stromstärke bei 1-phasiger Ladung
  • 230 * 3 * Stromstärke bei 3-phasiger Ladung
Wenn du jetzt genau 5kW laden willst, wäre die Stromstärke also 7 Ampere bei 3-phasiger Ladung und 22 Ampere bei 3-phasiger Ladung. Da gibt man dann noch ~ 20% dazu und schon hat man die Stromstärke die man einstellen muss.

Da die Q210 ZOE bei 7A nicht so besonders zuverlässig lädt, musst du hier die Ladebox wohl einphasig anschließen um so geringe Ladeleistungen zu erreichen.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Trumpetzky
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:11
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
peter.poetzi hat geschrieben: Hi,

die Ladeleistung kann man einfach aus der Stromstärke berechnen, und zwar ist die Ladeleistung in Watt:
  • 230 * Stromstärke bei 1-phasiger Ladung
  • 230 * 3 * Stromstärke bei 3-phasiger Ladung
Wenn du jetzt genau 5kW laden willst, wäre die Stromstärke also 7 Ampere bei 3-phasiger Ladung und 22 Ampere bei 3-phasiger Ladung. Da gibt man dann noch ~ 20% dazu und schon hat man die Stromstärke die man einstellen muss.

Da die Q210 ZOE bei 7A nicht so besonders zuverlässig lädt, musst du hier die Ladebox wohl einphasig anschließen um so geringe Ladeleistungen zu erreichen.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Lieber Peter!
Danke für deine rasche und kompetente Antwort!
Also am Geschicktesten auf den 230V Adapter mit 16A - 20A eingestellt und gut wärs? Dann sollte sich das mit der Leistung von der PV auf jeden Fall ausgehen;
die 5kW waren jetzt eher plakativ; ich such nur eine Möglichkeit, den Eigenverbrauch mit Mitteln des Hausgebrauchs halbwegs vernünftig zu gestalten ;) Es wird ja auch irgendwann Abend :D :D

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2594
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 373 Mal
read
Mit welchem Adapter kann man 16-20A einphasig laden?
Ich könnte mir vorstellen, dass man einphasiges Laden am ehesten mit einem einphasigen typ2-Kabel erzwingen könnte. Dann kann der go-e an der 32A-Dose hängen bleiben.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt(26.9.20) abgeholt am (18.5.21)

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Trumpetzky
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:11
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
E-lmo hat geschrieben:Mit welchem Adapter kann man 16-20A einphasig laden?
Ich könnte mir vorstellen, dass man einphasiges Laden am ehesten mit einem einphasigen typ2-Kabel erzwingen könnte. Dann kann der go-e an der 32A-Dose hängen bleiben.
Ich habe den originalen Adaptersatz mitgekauft, wo der 32A Stecker auf Schuko reduziert wird. Dass die Box nurnoch 1phasig versorgt wird, merkt sie automatisch.

An möglichen Steckdosen mangelt es dank fester Garage ja nicht.

btw: als kleiner Wunsch: wär ein Hit, wenns für die Go-E einen Aufkleber mit den relevantesten "Umrechnungen" gäbe; Platz auf der Box wär ja genug ;)

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3564
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 192 Mal
read
Du möchtest aber hoffentlich keine 20A über Schuko beziehen? :lol:

Wenn schon 20A auf einer Phase dann bitte über CEE32A in rot oder blau.
Gruß Ingo

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Trumpetzky
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:11
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Spüli hat geschrieben:Du möchtest aber hoffentlich keine 20A über Schuko beziehen? :lol:

Wenn schon 20A auf einer Phase dann bitte über CEE32A in rot oder blau.
Hatte ich in der Form eher nicht vor ;) Danke fürs Mitdenken!

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Trumpetzky hat geschrieben: Ich habe den originalen Adaptersatz mitgekauft, wo der 32A Stecker auf Schuko reduziert wird. Dass die Box nurnoch 1phasig versorgt wird, merkt sie automatisch.

An möglichen Steckdosen mangelt es dank fester Garage ja nicht.
Mit den mitgelieferten Adaptern kann man maximal 16A laden. Um mehr als 16A einphasig laden zu können, benötigst du eine zweite CEE 32A rot Dose, bei der der Elektriker die Phasen 2 und 3 nicht anschließt. Die Dose kannst du einfach neben die bestehende hängen, ist dann relativ wenig Aufwand. Man sollte davor aber den Netzbetreiber fragen welche einphasige Leistung maximal erlaubt ist (je nach Land und Bundesland, manchmal 20A, 24A oder 32A).

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Trumpetzky
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:11
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
peter.poetzi hat geschrieben:
Trumpetzky hat geschrieben:

Mit den mitgelieferten Adaptern kann man maximal 16A laden
Dann hab ich 230V x 16A = 3,7kW Ladeleistung; damit komm ich einwandfrei hin; das passt schon.

Danke!

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
@peter.poetzi

Da mein Wagen im Anflug ist wollte ich mich nochmal nach dem Liefertermin erkundigen. Ich habe am 15.01 bestellt. Ist ein Lieferdatum mitte März noch realistisch?

Grüße
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1393
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Ich habe heute meine Box erhalten (B-Ware). Sieht äußerlich sehr gut aus, aber innen macht sich ein kleines Teil (vielleicht 1-2 mm) durch Geräusche bei Bewegung bemerkbar. Entweder Plastik oder Lötzinn würde ich vermuten. Öffnen und nachsehen?
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag