Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

TMEV
  • Beiträge: 1456
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
Viele Wallboxen, so auch die go-e, prüfen die Phasen. Für den Betrieb ok ist L1 oder L1+L2+L3. Wenn nur L1+L2 oder L1+L3 anliegen wirft die go-e einen Fehler.
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Danke - macht Sinn.
Ist ja kein Problem, die Box dreiphasig anzuschließen, wenn man nur zweiphasig laden will. Allerdings spricht das auch gegen die Lösung mit dem Abschalten einzelner Phasen, bspw. per einzelner Leitungsschutzschalter. Da würde ich dann doch den I-0-II-Umschalter empfehlen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Xentres
  • Beiträge: 832
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 130 Mal
  • Danke erhalten: 223 Mal
read
@buddha

Wusste gar nicht, dass es so viele Wallboxen (mit Appsteuerung, mit Buchse) für unter 700 EUR gibt, die zugleich auch 1p3p-Umschaltung beherrschen.

Sorry, aber die go-e bietet für das Budget halt genug für jedermann, aber nicht alles.

Einzig, der Energiezähler könnte für das Geld tatsächlich genauer sein (wenngleich nicht unbedingt MID-konform/zertifiziert).
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

buddha
  • Beiträge: 471
  • Registriert: Mi 10. Mär 2021, 10:30
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 80 Mal
read
Die Unterschiede liegen in Details.
Z.B. ist das WLAN beim go.e dürftig. Wer daneben seinen AP stehen hat, wird weniger davon merken. Es geht aber wirklich besser.

Und mal ehrlich - so richtig solide ist er nicht gebaut, oder? Beim Preis ist er unschlagbar, aber der interessiert mich meist erst als 2. oder 3.
Zuerst kommt Qualität und damit verbunden - Langlebigkeit. Wenn ich (oder der Elektriker) Einzelteile selbst wechseln kann, finde ich das super.
Deshalb denke ich, dass Deine These nicht "für jedermann" taugt, denn die Gesellschaft denkt verstärkt nachhaltiger.

ps
und eine Grundanzeige mit den wichtigsten Daten ist mir auch wichtig. "LED-Lichtspiele" mit Codezettel sind nicht so meins ;).

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

fahrstuhl65
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Di 18. Okt 2016, 12:06
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Erstmal danke an alle für die Infos....

Ich weiss nicht ob ich das richtig verstanden habe, aber wäre es dann nicht theoretisch möglich, im Sicherungskasten
für die Übergangszeit (die dunklen Monate), in der ich eh weiss, das nur wenig Überschuss vom Dach kommt, einfach
die Phasen L2 und L3 Schmelzsicherungen rauszudrehen ?

Dann wäre die WB ja nur einphasig angeschlossen und könnte demzufolge auch nur einphasig laden oder ?

Aber das hilft ja nicht drüber das 6 A meines Erachtens die kleinste einzustellende Einheit für amx oder amp ist - oder bin ich da
falsch davor ?

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Egal, wie viele Phasen, ab 6A ist man dabei.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

fahrstuhl65
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Di 18. Okt 2016, 12:06
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Matze3 hat geschrieben: Auto ist ja noch nicht da, aber Auto ab, FI auslösen, Sicherung 2 und 3 aus. FI wieder an….
Nun hast du ein Ladefenster von 1380 bis 3.680 Watt.
Wenn du immer nur so um 2000 Watt übrig hast, würd ich das dann so lassen.

Mir ist nicht bekannt, dass sich da was ändert. Manche Autos lassen sich im Fahrzeug auf 5A stellen. Von Box Seite her hab ich das noch nicht gesehen. Es gibt auch Autos, die erst ab 8A losladen…
Oder ist das damit gemeint, also Sicherug 2 und 3 raus, dann sind 6A = 1380 Watt ? und 16 A = 3680 Watt ?

Das wäre für mich ok, jetzt hat meine PV schon mal so 6.000 bis 8.000 Watt über - da würde ich natürlich den Überschuss
auch gerne 3-phasig laden, aber ab November, würde dann einphasig mit den Werten auch reichen,.... ?

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

fahrstuhl65
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Di 18. Okt 2016, 12:06
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
isolar hat geschrieben: Egal, wie viele Phasen, ab 6A ist man dabei.
Ist es dabei erheblich welche Art von Kabel angeschlossen ist von WB zum Auto ?
Also kann ich das Szenario mit den Sicherungen dann unabhängig von dem Ladekabel machen,
kommt dann halt weniger an ? Das wäre ja vollkommen ok, dann,...

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Ich habe immer ein dreiphasiges Kabel von Box zu Auto. Von einer CEE Dose nutze ich mal einen Adapter der nur eine Phase unter Strom hat, mal den Stecker von der Go- e direkt in der CEE wenn ich mehrphasig laden will.

Wie das mit Sicherungen geht, kann ich nicht sagen, prinzipiell sollte es das gleiche sein.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

the_seb
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Sa 15. Feb 2020, 09:13
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Wenn die Zuleitung zur Wallbox zu lang ist, bringt das herausdrehen der Schmelzsicherungen ggfs. eine Fehlermeldung beim go-e
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag