Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

DasMoritz
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Mi 4. Nov 2020, 20:44
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Moin,

mal eine Frage an die Experten hier:
Hat der Go-E Charger HomeFix einen echten Typ B FI integriert oder nicht?

Auf dem Foto des Innenlebens sehe ich den FI nicht sondern nur den großen Schütz von ABB, keinen FI.

Wie erkennt der Go-E denn DC Fehlerströme?

Und wie sieht eure Installation vor dem Go-E aus?
Eigentlich darf, sofern ein Typ B integriert ist, davor ja kein Typ A FI kommen.

Danke,
Moritz
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
go-e hat wie viele andere Wallboxen eine DC-Fehlerstromerkennung die ab 6 mA Gleichfehlerstrom abschaltet. Daher kann auch ein RCD Typ A in der vorgelagerten Installation verbaut sein.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

DasMoritz
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Mi 4. Nov 2020, 20:44
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hallo @Lokverführer ,

also keinen „echten“ FI B sondern eine andere Lösung, korrekt?

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Xentres
  • Beiträge: 812
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
@DasMoritz

Korrekt, kein "echter" Fi B.

Wie vom Lokverführer geschrieben lösen das viele Wallboxen so.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

miael
  • Beiträge: 19
  • Registriert: Mo 19. Aug 2019, 12:37
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Jockelflo hat geschrieben:
Ja kann man. Einfach 16A als max einstellen. So wurde das bei mir abgenommen. So ist auch egal ob ein 32A Kabel genommen wird
Danke, das sieht gut aus.
SüdSchwabe hat geschrieben: @miael Man kann ihn per App auf 16A begrenzen. Aber die 22kW Variante ist nicht KfW440 förderfähig, falls Du darauf anspielst.

SüdSchwabe.
Ich lass mir den vom Land NRW fördern,
bei der KfW wäre es aber auch möglich, wenn der Installateur die 11kW bestätigt.

Gruß miael

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Jockelflo
  • Beiträge: 449
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:01
  • Hat sich bedankt: 342 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
Kfw fördert nur die 11kW Version!! Da müsstest du auf der Rechnung Go-eCharger HOMEFIX 11kW stehen haben. Darum habe ich einmal die 22kW auf 11kW gedrosselte alte und jetzt neu die 11kW wegen der Förderung. Wegen dem Hausanschluss und der nur 11kW erlaubten Wallbox nutze ich beide im Lastmanagement mit 11kW.
e-up United Atlantic Blue Bestellt:18.06.20 AB:19.06.20 Abholung GMD 22.02.2021
Kona Elektro 100kW seit 30.11.2020

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Chilli
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 12:06
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
e-michael hat geschrieben:
Die niedrigere Spannungsanzeige in der App ist also ein bekannter Fehler, der wohl auch nicht korrigiert wird. Ist ja letztlich nur ein Schönheitsfehler. Allerdings könnte man den User das selber in der App korrigieren lassen, wenn man die umprogrammiert.
In Österreich nennt man das abwimmeln.
Erstens wozu das feature wenn es nicht geht. So eine Spannungsanzeige hat fast Null Wert (der Restwert ist, dass man den lastabhängigen Spannubgseinbruch schätzen kann).
Zweitens: Schlecht kalibriert heißt wohl die Kalibrierung wurde eingespart. Mir ist es allerdings ein Rätsel, wie man unkalibriert so schlecht messen kann. 3% Genauigkeit sollte man bei Spannugsmessungen aus dem Stand hinbekommen.
Drittens: Kalibrierung ist ja die Korrektur der Sensor Werte in der Software. Das kann theoretisch auch erst in der app erfolgen(!) "Wir können nix machen das kommt so aus dem Modul" ist ein bisschen eine faule Ausrede wenn es um nachkalibrieren durch den Anwender geht.
Und natürlich, mein go-echarger ist auch betroffen.

Chilli

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Keepout
  • Beiträge: 461
  • Registriert: Fr 10. Okt 2014, 13:45
  • Wohnort: Arlberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Ich hätte auch eine Frage zur go-e Home+: Mein Onkel bestellt einen ID4 und hat einen Tiefgaragenplatz ohne LAN/ WLAN. Ist die Timerfunktion trotzdem möglich - sprich - ist die Intellgenz in der Wallbox oder kommt der Ladebefehl via App?
Dankeschön und Gruß

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

TMEV
  • Beiträge: 1455
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 96 Mal
  • Danke erhalten: 183 Mal
read
Die Timerfunktion ist nur möglich wenn der go-e mit der Cloud verbunden ist. D.h. offline klappt das nicht.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Keepout
  • Beiträge: 461
  • Registriert: Fr 10. Okt 2014, 13:45
  • Wohnort: Arlberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Auweia, was macht der geneigte user ohne Wlan/ LAN?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag