Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

VeannonGE
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:24
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
@c2j2 Ich habe dir eine PN hier geschickt

An alle:
Wie oft kommt es vor, dass der go.e so lange ausfällt? Er ist ja noch immer nicht erreichbar. Dass Ladesäulen spinnen können, ist bekannt. Dass ich aber zu Hause jemandem zeigen möchte, wie das neue Elektroauto lädt und ich dann eine Viertelstunde mit der Wallbox kämpfe - und mangels Passwort vor Ort sogar den Kampf verliere - ist Wasser auf die Mühlen der Kritiker.

/EDIT:
Doch, geht wieder. War nur eine neue Aktivierung erforderlich. Warum auch immer...
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2113
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 156 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
Außer dem Totalausfall vor 2 Wochen (Hardware futsch) hatte ich m.W. nie Probleme mit der Box und dem Zugriff.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2113
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 156 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
PS die Kritiker haben recht, aber hier kann man die Kritik auf die Cloud umlenken. Diese ist zu kritisieren. Meine Box kommt nicht mal ans Internet, Kindersicherung in der FritzBox.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Jockelflo
  • Beiträge: 401
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:01
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 164 Mal
read
Wie nutzt ihr eure go e denn? Ich habe einen Pi mit openWB und das steuert den go e. Dazu läuft alles per MQTT auf einen Intel Nuc wo iobroker läuft und ich per Fritzbox weltweiten Zugriff auf das ganze System habe auch ohne irgendeine Cloud oder ein Abo Modell. Nebenher läuft E3DC-Control zur Steuerung der PV Anlage ebenfalls auf dem Pi. Kann nicht klagen.
e-up United Atlantic Blue Bestellt:18.06.20 AB:19.06.20 Abholung GMD 22.02.2021
Kona Elektro 100kW seit 30.11.2020

Neue innovative Ladebox: go-e

k_b
  • Beiträge: 1452
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 306 Mal
read
Jockelflo hat geschrieben:Wie nutzt ihr eure go e denn? Ich habe einen Pi mit openWB und das steuert den go e. Dazu läuft alles per MQTT auf einen Intel Nuc wo iobroker läuft und ich per Fritzbox weltweiten Zugriff auf das ganze System habe auch ohne irgendeine Cloud oder ein Abo Modell. Nebenher läuft E3DC-Control zur Steuerung der PV Anlage ebenfalls auf dem Pi. Kann nicht klagen.
Für Dummies bitte:

1) einen Pi = kleiner Computer
2) openWB = eine Software (open source)
3) MQTT = ein Übertragungsprotokoll ?
4) Intel Nuc = noch ein Computer ?
5) iobroker = eine Software ?
6) Fritzbox = Internetmodem/-router
7) Cloud = Internet gestützter Speicherplatz
8) E3DC-Control = noch eine Software ?
9) PV Anlage = Photovoltaik Anlage zur Stromerzeugung
10) go e = go-e Charger - Wallbox = Steuerungs- und Kommunikationsbox zum Laden eines Elektrofahrzeugs

Leider brauche - zumindest ich - Nachhilfe, was das alles bedeutet..

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • isolar
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Do 6. Jul 2017, 08:56
  • Wohnort: Grasberg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Jockelflo hat geschrieben:Wie nutzt ihr eure go e denn? Ich habe einen Pi mit openWB und das steuert den go e. Dazu läuft alles per MQTT auf einen Intel Nuc wo iobroker läuft und ich per Fritzbox weltweiten Zugriff auf das ganze System habe auch ohne irgendeine Cloud oder ein Abo Modell. Nebenher läuft E3DC-Control zur Steuerung der PV Anlage ebenfalls auf dem Pi. Kann nicht klagen.
Pi, go-e, Node Red. MQTT und was eigenes in Node Red erstellt zum dynamischen Laden. Kann ebenfalls nicht klagen.
Mit dem E-Golf 300 seit 11/2017 unterwegs...Go-e Ladebox - PV 9,975 kWp.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3496
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
Moin!
Ich bin EDV-mäßig auch eher der User. Aber die Einrichtung eines Raspi zur Steuerung der Go-e habe ich hinbekommen.
1) Raspi kaufen (3er ist okay)
2) SD-Karte mit der Lite-Version des Betriebssystem befüllen
3) eine leere Datei namens SSH auf die SD schieben
4) für Windows habe ich Putty zur Fernsteuerung installiert
5) Installation von Openwb gemäß Anleitung:
https://github.com/snaptec/openWB

Wer das nicht kann, sollte direkt zur 100€ Version von Openwb greifen, wo es im Prinzip genau das Paket aus einer Hand gibt. Mit den entsprechenden Anleitungen lassen sich in ähnlicher Weise auch andere Software Module installieren. Aber nicht alle sind untereinander kompatibel und können auf dem gleichen Raspi laufen.
Gruß Ingo

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Jockelflo
  • Beiträge: 401
  • Registriert: Do 18. Jun 2020, 15:01
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 164 Mal
read
k_b hat geschrieben:
Jockelflo hat geschrieben:Wie nutzt ihr eure go e denn? Ich habe einen Pi mit openWB und das steuert den go e. Dazu läuft alles per MQTT auf einen Intel Nuc wo iobroker läuft und ich per Fritzbox weltweiten Zugriff auf das ganze System habe auch ohne irgendeine Cloud oder ein Abo Modell. Nebenher läuft E3DC-Control zur Steuerung der PV Anlage ebenfalls auf dem Pi. Kann nicht klagen.
Für Dummies bitte:

1) einen Pi = kleiner Computer
2) openWB = eine Software (open source)
3) MQTT = ein Übertragungsprotokoll ?
4) Intel Nuc = noch ein Computer ?
5) iobroker = eine Software ?
6) Fritzbox = Internetmodem/-router
7) Cloud = Internet gestützter Speicherplatz
8) E3DC-Control = noch eine Software ?
9) PV Anlage = Photovoltaik Anlage zur Stromerzeugung
10) go e = go-e Charger - Wallbox = Steuerungs- und Kommunikationsbox zum Laden eines Elektrofahrzeugs

Leider brauche - zumindest ich - Nachhilfe, was das alles bedeutet..
Das alles hier und aus der Ferne zu erklären wäre zu viel. Benutze mal bitte youtube. Suche nach IoBroker, MQTT, Intel Nuc (wobei das schon mehr ist, denn ich nutze Proxmox und dann Debian mit IoBroker und das zu erklären kann ich nur in echt und nicht im Forum), Fernzugriff FritzBox.
Go e ist der go echarger, E3DC-Control ist eine zusätzliche Software für meine PV Anlage und Speicher von der Firma E3DC. Pi ist der Raspberry Pi (ich nutze den 4B und will mir noch einen Zero W im Zählerschrank einrichten).
Das klingt vermutlich nach kompliziert aber es gibt richtig gute Anleitungen auf Youtube und im Netz. MQTT ist ein Protokoll, damit kommunizieren die Geräte bzw. Können auch gesteuert werden. Mal simpel gesagt.
e-up United Atlantic Blue Bestellt:18.06.20 AB:19.06.20 Abholung GMD 22.02.2021
Kona Elektro 100kW seit 30.11.2020

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2113
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 156 Mal
  • Danke erhalten: 188 Mal
read
Genau deswegen habe ich die App weiter programmiert... Sie kann viel weniger als OpenWB, ist aber dafür recht trivial zu installieren. Sozusagen für Jedermann außerhalb der IT-Affinität.

Ich kenne mich eigentlich gut aus mit Computern, aber vor 4 Jahren den Raspi mit FHEM und so weiter auszustatten und Carwings einzuprogrammieren war eine steile Lernkurve.

So halt App runterladen, Geräte einrichten und fertig.

Man verliert an Flexibilität, klar. Ist ein Kompromiss.
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
nur noch zur Klarstellung:
Wenn openWB übergeordneten Energiemanager spielt, wird go.e cloudfrei über die API gesteuert. Ob schon per MQTT geht, kann ich nicht sagen.

Ich verstehe allerdings nicht, wieso man sich heutzutage noch schwaches WLAN und einen single-core-µC antut, wenn es für fast gleich Geld bessere Hardware mit echtem (und genauen) Zähler inkl. RS485-Datenschnittstelle für Zählerstände etc. gibt. Dazu noch open source-Software, die von openWB und c2j2's-App genutzt wird.
https://www.evse-wifi.de/

Ich muss wohl doch demnächst mal einen Vergleich des WLAN's der beiden Systeme führen, damit einem das geglaubt wird ;). Fakt ist - ohne stabile Datenverbindung macht echtes PV-Überschussladen keinen Spass.
Auch wenn ich hier openWB direkt am LAN nutze, so laufen die neuen E-Wifi-Boxen v2.x als Ladepunkt 2 und 3 super stabil über WLAN.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag