Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
almrausch hat geschrieben: Bei mir ist die CEE32 in einer verschlossenen Garage installiert (3m Zuleitung 5x10 direkt vom Hauptschrank). Wurde alles im Zuge der PV-Installation neu gemacht und so vom Netzbetreiber abgenommen. Ich sehe da überhaupt keinen Handlungsbedarf.
Es gilt das, was unter meinem ps steht.
Rechtlich liegst Du bezüglich EVU auf der unsicheren Seite, da Du an seinem Netz hängst und seine Forderungen einhalten musst.
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Rangarid
  • Beiträge: 1734
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 514 Mal
read
Hab letztens bei Netze BW ein online Formular ausgefüllt um den 22kW Go-eCharger anzumelden, und heute die Antwort bekommen, dass sie es eingetragen haben. Weitere Pflichten konnte ich da nicht erkennen. Also versteh ich nicht wo die Probleme sind, das Ding anzumelden. Im Worst Case sagen die halt 22kW geht nicht, du darfst max 11kW oder so...

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
Rangarid hat geschrieben: .... Also versteh ich nicht wo die Probleme sind, das Ding anzumelden. Im Worst Case sagen die halt 22kW geht nicht, du darfst max 11kW oder so...
Na ja - 11 oder 22kW wäre für mich schon ein Unterschied, wobei die max. Ladeleistung real nur höchst selten genutzt werden wird. Die Tagespendel-km bekommt man auch mit mickrigen 2 kW über Nacht rein.

Max LL ist allerdings wichtig bei kurzfristigen Entscheidungen, wohin zu fahren.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1393
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Wenn hier 7 kW über die PV reinkommen und der Speicher schon ziemlich voll ist, möchte ich das Auto auch mit 32A laden können. Kommt selten vor und wenn, dann nur für kurze Zeit. Aber 20A nutze ich regelmäßig (auch wegen der Effizienz) und da wäre eine Begrenzung auf 11kW (d.h.16A 1p) schon unerwünscht.
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
22KW sind überdimensioniert. Aber das Problem ist, wenn seit Anschaffung des BEV die Verbräuche auf dem Zähler zuhause klettern, kann man irgendwann auch nicht mehr behaupten, dass man den Ladepunkt nicht regelmäßig benutzt. Schwierig. Schwierig.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Badman hat geschrieben: ..., kann man irgendwann auch nicht mehr behaupten, dass man den Ladepunkt nicht regelmäßig benutzt. Schwierig.
Ja, man kann aus allem ein Problem machern.
Meinst Du, das EVU kann erkennen, ob Du mit 22kW lädst - oder doch mit dem Ladezegel 2,3kW über Nacht ... ;) ?!?

Eine 22kW Steckdose muss weder gemeldet, noch genehmigt werden. Was ich da anstöppsele ist ziemlich meine Sache. Wer Angst um seine Hausanschlussleistung hat, kann ja eine Anschlussverstärkung beantragen.
Der Einfachheit halber für einen 22kW Durchlauferhitzer - der wird i.d.R. problemlos genehmigt, während sich einige EVU (trotz trotz der positiven Studien zum Ladebetrieb) mit 22kW WB schwer tun ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Badman
  • Beiträge: 506
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 02:07
  • Danke erhalten: 103 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Badman hat geschrieben: ..., kann man irgendwann auch nicht mehr behaupten, dass man den Ladepunkt nicht regelmäßig benutzt. Schwierig.
Ja, man kann aus allem ein Problem machern.
Meinst Du, das EVU kann erkennen, ob Du mit 22kW lädst - oder doch mit dem Ladezegel 2,3kW über Nacht ... ;) ?!?

Eine 22kW Steckdose muss weder gemeldet, noch genehmigt werden. Was ich da anstöppsele ist ziemlich meine Sache. Wer Angst um seine Hausanschlussleistung hat, kann ja eine Anschlussverstärkung beantragen.
Der Einfachheit halber für einen 22kW Durchlauferhitzer - der wird i.d.R. problemlos genehmigt, während sich einige EVU (trotz trotz der positiven Studien zum Ladebetrieb) mit 22kW WB schwer tun ...
Mir ging es um den Fall der Fälle bei einem Versicherungsschaden. Die schauen genauer hin um ggf. die Regulierung abzulehnen. Dem Versorger wird’s erstmal nicht auffallen. Der freut sich mehr Storm zu verkaufen.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
Es geht jetzt los mit dem EVU-Smartmetering (Italien hat es bereits seit 10 Jahren), da der dritte unabhängige Smartmeterhersteller vom BSI zertifiziert wurde. Ist so ein Ding dann verbaut, petzt es alle 15min die Werte. Also - aktuell sicher kein Problem, aber wird kommen.

Der Staat möchte den gläsernen Bürger und das möglichst auf allen Ebenen.
Es ging hier um die Klärung, was rechtlich bindend ist. Die neue VDE spricht hier von "Ladeeinrichtung" und egal ob die mobil oder fest ist, so gelten die Anforderungen der EVU (Anmeldung od. Genehmigung).

Alles entwickelt sich weiter und die EVU gehen aktuell (ID.3 startet bald) - verständlicherweise - kein unnötiges Risiko ein.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 2367
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
dodo217 hat geschrieben: Hallo zusammen,

Ich würde gerne zur Automatisierung der Beladung die Parameter der Ladebox selbst ändern können.
Hierzu schreibe ich gerade ein Programm in Java.
Das Auslesen der einzelnen Werte (bspw. amp = 16) funktioniert problemlos, nun möchte ich die Ladeleistung bspw. auf amp = 32 setzen.


Ich habe versucht diese URL " https://api.go-e.co/api?payload=amp=32&token=__________" mit meinem spezifischen Token aufzurufen.
Das reicht anscheinend nicht.
Hat jemand Erfahrungen wie das Ganze funktioniert?

Beste Grüße
Dominik
Holst Du keine privaten Nachrichten ab?
Leaf ZE1 Acenta EZ 10/2018, Lade per PV oder Naturstrom, wenn möglich. Super Lösung für mich. Habe 2 Android Apps geschrieben für das Laden an Wallboxen und für den Leaf (siehe https://android.chk.digital/).

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Badman hat geschrieben: Mir ging es um den Fall der Fälle bei einem Versicherungsschaden.
Die schauen genauer hin um ggf. die Regulierung abzulehnen.
Ist das ein "Bauchgefühl", oder hast Du irgendwelche konkrete Problemfälle? Ansonsten bin ich gegen dieses hintergründige Schüren von Ängsten. Ob die WB beim Versorger angemeldet ist oder nicht, interesssiert die Versicherung herzlich wenig. Die schauen allenfalls, ob Deine E-Installation technisch i.O. ist - falls es da Anhaltspunkte auf eine Verbindung mit dem Schadensfall gibt.
Die Versicherung kann bei einem Wohnungsbrand auch nicht versuchen, mit Verweis auf den E-Herd die Regulierung abzulehnen - warum erzählt man so etwas also beim E-Auto /WB? Wenn die Installation /die Geräte dem Stand der Technik entsprechen sind es m.M.n. Elektrogeräte wie alle anderen im Haushalt auch!

Ein Blick in die Versicherungsbedingungen schafft Klarheit:
Die Versicherung darf i.d.R. die Leistung im Schadensfall nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit verweigern oder kürzen. Das ist beim Anschluss einer käuflichen go-e WB an eine ordnungsgemäß installierte Steckdose nicht gegeben - also keinerlei Stress mit der Versicherung.

Gerade bei der abnehmbaren go-e macht ein Anschluss über die trennbare rote 400V-Drehstromdose Sinn. Die Installation einer solchen Steckdose hat natürlich fachgerecht zu erfolgen - muss aber keinem Versorger gemeldet, geschweige denn vom Versorger genehmigt werden. Die go- e bei Fahrten in unbekanntes Terrain mitzunehmen macht durchaus Sinn - auch wenn heute schon viele Typ2-Lademöglichkeiten bestehen.
Eine fest montierte /verkabelte (ggf. angemeldete /genehmigte) private Wallbox würde ich nur dann wählen, wenn bspw. durch ein Förderprogramm ein deutlicher finanzieller Vorteil entsteht.

.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Do 27. Feb 2020, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag