Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

sagibo
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Do 24. Mai 2018, 20:19
  • Wohnort: Bochum
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
....auf dem Router/DHCP-Server
Ioniq Electric Premium schwarz seit 18.06.2018 -- PV-Anlage 5,12 kWp Ost und 4,8 kWp West mit 5,12 kWh Speicher -- go-eCharger und openWB
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
hallo.
ich verstehe den sinn der cloud noch nicht. sind dort sämtliche ladedaten gespeichert, und wenn ja wie rufe ich die ab? oder was ist der sinn?

gesendet von Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

k_b
  • Beiträge: 1821
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 432 Mal
read
Der Sinn ist, die Ladedaten abzufragen, auch wenn du nicht in direkter Reichweite des go-eChargers bist.

Ein weiterer Sinn ist es, daß relativ unkompliziert Firmware-Updates eingespielt werden können.

Evtl. (das weiß ich nicht) hat auch der Hersteller die Möglichkeit zu sehen, was „seine Schäfchen“ (die go-eCharger) gerade so machen.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Oberfranke
  • Beiträge: 376
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Lastmanagement geht auch über die Cloud.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

ToyToyToy
  • Beiträge: 697
  • Registriert: Do 7. Sep 2017, 19:44
  • Wohnort: Südhessen
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Wernerle hat geschrieben: Wie kann man die IP-Adresse der WB abfragen?
Im Router nachsehen.
Prius 2 von 8/2004 bis 9/2019 - Kia Soul EV seit 11/2017 - Kia e-Soul 64 kWh seit 9/2019 - Meine aktuelle aWATTar-Statistik

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

ntruchsess
  • Beiträge: 959
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
i3lady hat geschrieben: ich verstehe den sinn der cloud noch nicht.
Die Anbindung eines IOT-devices an die zugehörige App geht heute typischerweise über die 'Cloud'. Das ist technisch einfach, weil sowohl die App, als auch das Gerät jeweils nur eine beliebige Internetverbindung brauchen um miteinander zu kommunizieren. Für den Benutzer ist das eine bequeme Lösung alle Gadgets auch aus der Ferne steuern zu können ohne sich mit Fernzugriff auf das heimische WLAN (mit Dyn-dns und VPN) auseinanderzusetzen.
Da sollte man sich aber bewusst dafür (oder eben gegebenenfalls auch dagegen) entscheiden. Es ist der Natur nach nämlich auch die Lösung, mit der man die Nutzungsdaten seines Geräts für den Hersteller und alle erfolgreichen Hacker seiner Plattform offenlegt und die immer dann nicht funktioniert, wenn der Internetzugriff mal streikt.

Für Updates reicht es, wenn der go-e über WLAN mit dem Internet verbunden ist.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
heisst, das ich fern von daheim den go-e mit der cloud verbinde und ich Zugriff auf den lader habe? glaub ich eher nicht. mit handy verbinde ich mich doch direkt zum charger, also ohne cloud , auch daheim. und wenn der go-e dsheim bleibt verbinde ich mich über vpn zur ip des chargers. ich dachte die cloud speichert meine ladedaten die ich dort abfragen kann

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1385
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 150 Mal
read
i3lady hat geschrieben: heisst, das ich fern von daheim den go-e mit der cloud verbinde und ich Zugriff auf den lader habe? glaub ich eher nicht.
Ist aber so.
i3lady hat geschrieben: mit handy verbinde ich mich doch direkt zum charger, also ohne cloud , auch daheim.
Kann man machen, aber zumindest ich mache das so gut wie nie.
i3lady hat geschrieben: und wenn der go-e dsheim bleibt verbinde ich mich über vpn zur ip des chargers.
Zwecks Kommunikation über die HTTP API? Mit der App geht das jedenfalls nicht (kommt aber vielleicht noch).
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
kurze Frage:

Mit dieser alternativen App
viewtopic.php?f=34&t=38739
https://play.google.com/store/apps/deta ... .go_elocal
kann man sich ja lokal verbinden.

Wenn ich aus der Ferne per VPN gesichert ins LAN gehe, müsste die APP auch funktionieren oder irre ich?
Damit bräuchte man nicht die http-API nutzen bzw. die wird von der APP genutzt.

VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

ntruchsess
  • Beiträge: 959
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
almrausch hat geschrieben:
i3lady hat geschrieben: heisst, das ich fern von daheim den go-e mit der cloud verbinde und ich Zugriff auf den lader habe? glaub ich eher nicht.
Ist aber so.
i3lady hat geschrieben: mit handy verbinde ich mich doch direkt zum charger, also ohne cloud , auch daheim.
Kann man machen, aber zumindest ich mache das so gut wie nie.
i3lady hat geschrieben: und wenn der go-e dsheim bleibt verbinde ich mich über vpn zur ip des chargers.
Zwecks Kommunikation über die HTTP API? Mit der App geht das jedenfalls nicht (kommt aber vielleicht noch).
Also wenn man den go-e mobil (also abseits des eigenen WLANs) benutzt ist es erheblich einfacher den integrierten Accesspoint (und nur diesen) für die App-steuerung zu nutzen. Sonst müsste man ja erst mal (unter Benutzung des integrierten Accesspoints) eine alternative Internetverbindung über ein fremdes WLAN konfigurieren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag