Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
ntruchsess hat geschrieben: mir ist nicht klar, wo da das Risiko sein soll. Es muss doch nur sauber durchgeführt werden....
Genau DAS ist das Risiko, welches durch eine hochwertige Umschaltung abgefangen werden muss, um Schäden zu vermeiden. Hat ja keiner gesagt, dass es nicht geht :mrgreen: .

Es gibt halt user, die den Sachverhalt verstehen (wollen) und welche, die die Sache über's Knie brechen. Nirgends stehen Startleistungswerte für PV-Überschussladen also geht der, der's kapiert hat, davon aus, dass entweder 1-phasig ODER 3-phasig geladen wird. Die übrigen denken vermutlich, dass das von 0 - 22kW hoch- und runtergezaubert wird :roll: .
Leider ist es immer so, dass Wissen belastet.

VG U x I
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
peter.poetzi hat geschrieben: mit dem kommenden go-e Controller
Hallo Peter,

kann man schon ungefähr sagen wann der go-e Controller verfügbar sein wird und zu welchem Preis (ca.)?

LG - Major
Seit 08.08.18 im Ioniq unterwegs
PV-Anlage 9,91kWp, 3 x Fronius Primo WR
OpenWB, go-eCharger, und mehrere Ladekarten befüllen "Blue Angel"
ØVerbrauch 13,6 kW/h bei km-Stand 66000

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
MajorAn69 hat geschrieben: kann man schon ungefähr sagen wann der go-e Controller verfügbar sein wird und zu welchem Preis (ca.)?
Hi,

der Controller kostet einen niedrigen dreistelligen € Preis und wird nach jetziger Planung in ca. 3 Monaten verfügbar sein. Wir warten noch auf den letzten Feinschliff beim Spritzguss Designer.

Liebe Grüße,
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

chrism3
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 21:12
read
ntruchsess hat geschrieben:
umali hat geschrieben:Er kann da auch nicht's für, wenn eine dynamische Umschaltung von 1p auf 3p Risiko am Autoladegerät bedeutet.
VG U x I
mir ist nicht klar, wo da das Risiko sein soll. Es muss doch nur sauber durchgeführt werden:
- Der Charger kann den aktuellen Ladevorgang ja erst mal sauber beenden (das kann man über die API steuern).
- Anschließend könnte er einen neuen Ladevorgang mit 1 bzw 3 Phasen + passender Stromstärke neu starten.
Wenn wie ich vermute nur 1 gemeinsames Relais für 3 Phasen drin ist, kann man dieses Phasenumschalten leider nicht allein in Software nachrüsten.
Aber man könnte dem Charger über die sowieso benötigte externe Steuerung ansteuerbare Relais vorschalten mit denen diese den Charger nach Ladestop kurz vom Netz nimmt und mit der gewünschten Anzahl von Phasen wieder neu verbindet. Das wäre das auch nichts anderes als wenn man den Charger von einer 3-phasigen Steckdose in die andere mit nur 1 Phase (oder umgekehrt) umstöpselt. Das muss er aushalten.
- Nach dem Neustart dann einfach über die API einen neuen Ladevorgang mit angepasster Stromstärke starten.
Hi, das ganze funktioniert auch so wie du es beschreibst. hab mir ein esp8266 relais genommen welches ein 230V Relais ansteuert und vor der Box L2 + L3 weg bzw. dazuschaltet.

Vorgehen:
- Ladung beenden
- esp8266 1 / 3 phasig umschalten
- go-e restart
- Amp einstellen
- Ladung starten.

Das ganze steuert ein Raspi der den vorhandenen Überschuß von einem Solaredge Wechselrichter holt, und dann goe und esp steuert. Mein i3 macht das seit über einem Jahr mit, ohne das es jemals nen Fehler gab, weder bei der go-e noch beim Auto.

Gruß
Chris

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Danke Peter! :thumb:
Seit 08.08.18 im Ioniq unterwegs
PV-Anlage 9,91kWp, 3 x Fronius Primo WR
OpenWB, go-eCharger, und mehrere Ladekarten befüllen "Blue Angel"
ØVerbrauch 13,6 kW/h bei km-Stand 66000

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
chrism3 hat geschrieben:...
Vorgehen:
- Ladung beenden
- esp8266 1 / 3 phasig umschalten
- go-e restart
- Amp einstellen
- Ladung starten.
...
Moin,
prüfst Du auch, dass die Ladung sicher beendet ist, bevor umgeschalten wird?
VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

chrism3
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 21:12
read
Ja, über den status der go-e box.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Wie wird der Überschuss ermittelt bei der Controlerbox? Stromsensorklemmem auf den 3 Phasen oder am IR-Ausgang des Zweirichtungszähler?

Gruß
Markus
ZOE R240 seit Nov. 2017, ab 2020 ZOE Experience Z.E. 50 R110
PV-Anlage 4kwp
Sonnenspeicher von Sonnen, 3,5kwh
Wallbox go-eCharger [ Überschussladen mit Homematic ]

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
kristema hat geschrieben:Wie wird der Überschuss ermittelt bei der Controlerbox? Stromsensorklemmem auf den 3 Phasen oder am IR-Ausgang des Zweirichtungszähler?
Über Stromsensorklemmen auf der Zuleitung bzw. am Solarwechselrichter.

Liebe Grüße,
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Danke, Peter.
ZOE R240 seit Nov. 2017, ab 2020 ZOE Experience Z.E. 50 R110
PV-Anlage 4kwp
Sonnenspeicher von Sonnen, 3,5kwh
Wallbox go-eCharger [ Überschussladen mit Homematic ]
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag