Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

motoqtreiber
  • Beiträge: 1289
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 647 Mal
  • Danke erhalten: 551 Mal
read
umali hat geschrieben:
motoqtreiber hat geschrieben:Wie löst ihr das dann, wenn ihr eine PV Regelung plant? Da muss ich ja (softwaregesteuert) auch mit weniger als 3,7kW laden können.
Warum MUSS das die go.e können? Müssen tut hier gar nichts.

VG U x I
Weil es ein angekündiges Feature ist, wegen dem ich den go-e Charger gekauft habe. Ich werde bestimmt nicht rausrennen und die Kabel austauschen. Da bin ich mit meiner aktuellen SMA Steckdosenlösung besser unterwegs.

PV-Überschuß- gesteuertes Laden. Nicht: User rennt raus und tauscht Kabel oder ändert in App.
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
motoqtreiber hat geschrieben:Weil es ein angekündiges Feature ist, wegen dem ich den go-e Charger gekauft habe. Ich werde bestimmt nicht rausrennen und die Kabel austauschen. Da bin ich mit meiner aktuellen SMA Steckdosenlösung besser unterwegs.
PV-Überschuß- gesteuertes Laden. Nicht: User rennt raus und tauscht Kabel oder ändert in App.
ich wüsste jetzt nicht, wo Peter angekündigt hätte, dass es bei 230V x 6A 1p losgeht.
Er kann da auch nicht's für, wenn eine dynamische Umschaltung von 1p auf 3p Risiko am Autoladegerät bedeutet.
VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

motoqtreiber
  • Beiträge: 1289
  • Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
  • Wohnort: Erlangen
  • Hat sich bedankt: 647 Mal
  • Danke erhalten: 551 Mal
read
Versprochen ist PV-Überschuß-gesteuertes Laden.
Und eine PV leistet während des Tages oft/meistens unter 4kW. Da komm ich aber mit 3 Phasen a 6A nicht drunter.
Ciao,
motoqtreiber

Italien mit dem ID3: viewtopic.php?f=393&t=60344

2015 Audi etron (75% elektrisch) - 2018 i3Rex 94Ah (100% elektrisch) - 18.9.2020 VW ID.3 First (First Mover)

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Dann nutze halt nur das einphasige Kabel?

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

0000
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Di 5. Jul 2016, 08:37
  • Wohnort: 26131
read
Moin zusammen,

meine Go-e meldet immer "Aktivierung erforderlich" obwohl ich unter "einstellungen" die Zugangskontrolle auf "offen" habe. Woran liegts? Ich habe bereits einen Reset gemacht.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

ntruchsess
  • Beiträge: 959
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
umali hat geschrieben:Er kann da auch nicht's für, wenn eine dynamische Umschaltung von 1p auf 3p Risiko am Autoladegerät bedeutet.
VG U x I
mir ist nicht klar, wo da das Risiko sein soll. Es muss doch nur sauber durchgeführt werden:
- Der Charger kann den aktuellen Ladevorgang ja erst mal sauber beenden (das kann man über die API steuern).
- Anschließend könnte er einen neuen Ladevorgang mit 1 bzw 3 Phasen + passender Stromstärke neu starten.
Wenn wie ich vermute nur 1 gemeinsames Relais für 3 Phasen drin ist, kann man dieses Phasenumschalten leider nicht allein in Software nachrüsten.
Aber man könnte dem Charger über die sowieso benötigte externe Steuerung ansteuerbare Relais vorschalten mit denen diese den Charger nach Ladestop kurz vom Netz nimmt und mit der gewünschten Anzahl von Phasen wieder neu verbindet. Das wäre das auch nichts anderes als wenn man den Charger von einer 3-phasigen Steckdose in die andere mit nur 1 Phase (oder umgekehrt) umstöpselt. Das muss er aushalten.
- Nach dem Neustart dann einfach über die API einen neuen Ladevorgang mit angepasster Stromstärke starten.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1393
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
0000 hat geschrieben:meine Go-e meldet immer "Aktivierung erforderlich" obwohl ich unter "einstellungen" die Zugangskontrolle auf "offen" habe. Woran liegts? Ich habe bereits einen Reset gemacht.
Die Aktivierung hat nichts mit der Zugangskontrolle zu tun. Was steht direkt unter "Aktivierung erforderlich"? Ist das AN oder AUS?
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

0000
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Di 5. Jul 2016, 08:37
  • Wohnort: 26131
read
almrausch hat geschrieben:...
Die Aktivierung hat nichts mit der Zugangskontrolle zu tun. Was steht direkt unter "Aktivierung erforderlich"? Ist das AN oder AUS?
AUS, also grau. Das heisst dann wohl das ich nicht manuell aktivieren muss?

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1393
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Es kann nur geladen werden, wenn das AN ist.

Ist auch im Handbuch beschrieben.
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Hi,
ntruchsess hat geschrieben: - Der Charger kann den aktuellen Ladevorgang ja erst mal sauber beenden (das kann man über die API steuern).
- Anschließend könnte er einen neuen Ladevorgang mit 1 bzw 3 Phasen + passender Stromstärke neu starten.
Wenn wie ich vermute nur 1 gemeinsames Relais für 3 Phasen drin ist, kann man dieses Phasenumschalten leider nicht allein in Software nachrüsten.
Aber man könnte dem Charger über die sowieso benötigte externe Steuerung ansteuerbare Relais vorschalten mit denen diese den Charger nach Ladestop kurz vom Netz nimmt und mit der gewünschten Anzahl von Phasen wieder neu verbindet. Das wäre das auch nichts anderes als wenn man den Charger von einer 3-phasigen Steckdose in die andere mit nur 1 Phase (oder umgekehrt) umstöpselt. Das muss er aushalten.
- Nach dem Neustart dann einfach über die API einen neuen Ladevorgang mit angepasster Stromstärke starten.
Es ist korrekt dass im go-eCharger nur ein Schütz eingebaut ist der alle 4 Kontakte gleichzeitig schaltet und damit bei dreiphasigem Anschluss, dreiphasigem Typ2 Kabel und dreiphasig ladendem Auto nicht auf einphasig umschalten kann. Das kann man auch nicht per Software ändern.

Es ist jedoch möglich mit dem kommenden go-e Controller Schütze im Sicherungskasten zu schalten, die zwischen 1- und 3-phasiger Ladung umschalten.

Liebe Grüße,
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag