Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
MMA hat geschrieben: Alles klar, da geht es um die Strommenge, die geladen wird. Nicht die aktuelle Stromstärke, mit der geladen wird.
Stromstärke wird auch angezeigt. Ist natürlich jetzt kein Auto angeschlossen.
Dateianhänge
Screenshot_2018-05-01-18-51-22.png
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

teslaxhannover
read
tag, mal eine frage hauptsächlich an peter.poetzi: ihr habt ja glaube ich schon mal davon gesprochen, beim e-charger auch so eine regelung nach pv-überschuss zu ermöglichen. gibt es da irgendwelche fortschritte oder weitere aussichten? eine zusammenarbeit mit der hochinteressanten obenwb aus dem thread hier nebenan kommt vermutlich eher nicht in frage, weil openwb analog mit 0-5v regelt, wenn ich das richtig verstanden habe..?

(finde ansonsten übrigens gut, dass ihr das mit der produktion in den griff zu kriegen scheint, weil ich den charger für eines der besten fertig kaufbaren produkte halte)

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
teslaxhannover hat geschrieben:tag, mal eine frage hauptsächlich an peter.poetzi: ihr habt ja glaube ich schon mal davon gesprochen, beim e-charger auch so eine regelung nach pv-überschuss zu ermöglichen. gibt es da irgendwelche fortschritte oder weitere aussichten? eine zusammenarbeit mit der hochinteressanten obenwb aus dem thread hier nebenan kommt vermutlich eher nicht in frage, weil openwb analog mit 0-5v regelt, wenn ich das richtig verstanden habe..?

(finde ansonsten übrigens gut, dass ihr das mit der produktion in den griff zu kriegen scheint, weil ich den charger für eines der besten fertig kaufbaren produkte halte)
Da openWB ein Energiemanager ist, ließe sich die go.e mit der bereits jetzt zur Verfügung stehenden API fremdsteuern (API habe ich mir noch nicht angesehen).

Aktuell steht die Einbindung von WLAN-Geräten hinter LAN- und Modbus-basierten Geräten (drahtgebunden), um die Geräte mit den wenigsten Übertragungsfehlern zuerst ins openWB-System zu bekommen.
Wenn die go-e allerdings per WLAN schon im heimischen LAN angemeldet ist, verhält sie sich wie ein ganz normales drahtgebundenes LAN-Gerät und kann sauber über ihre IP angesprochen werden.

Für jedes Gerät muss allerdings ein kleines SW-Modul geschrieben werden, was Dank open source jeder Befähigte frei erledigen kann. Hier steht, wie das gemacht wird:
https://github.com/snaptec/openWB#module-erstellen

@Peter:
Wenn Ihr Euch da mal umseht, könnte Eure Box wie eine normale smarte WB integriert werden und Ihr braucht Euch nicht um EVU-, PV-Zähler u.v.m. zu kümmern. Es muss aber Sorge dafür getragen werden, dass openWB nicht abstürzt, wenn die go-e im mobilen Einsatz ist und nicht im LAN verfügbar ist.

VG U x I

ps
Die neue im Test befindliche "EVSE-DIN" kann später über Modbus/RS485 oder AN-Eingang gesteuert werden. Da aber Hardware und Firmware dieser EVSE noch jungfräulich sind, ist das jetzt noch nichts für den Produktiveinsatz.
Da sind noch ein paar bugs zu beheben und wird dauern. Deshalb wird aktuell die erprobte "EVSE WB" mit analogem AN-Eingang verwendet.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

MAlfare
  • Beiträge: 321
  • Registriert: Di 17. Mär 2015, 00:21
  • Wohnort: Lustenau
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
MMA hat geschrieben:Da ich nicht bei jeden Ladevorgang ausrechnen will, wie viel ich für z.B.: 90% laden muss, hilft mir dieses Feature nix.
Zu faul für eine Kopfrechnung?
Kannst dir ja eine App schreiben, dann kannst du tippen statt rechnen :P
Zuletzt geändert von MAlfare am Mi 2. Mai 2018, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Didi
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Sa 29. Jun 2013, 21:07
  • Wohnort: Salzbergen
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Ich habe den Sunny Home Manager von SMA und möchte gerne die Daten PV-Erzeugung, Gesamtverbrauch und Netzeinspeisung bzw. -bezug, zur Steuerung des go-e-chargers nutzen. Ich habe folgendes dazu im Internet gefunden:

Über http://www.sunnyportal.com/homemanager bekomme ich z.B. die folgenden Daten angezeigt:

{"__type":"LiveDataUI","Timestamp":{"__type":"DateTime","DateTime":"2018-05-02T11:19:07","Kind":"Unspecified"},"PV":6138,"FeedIn":390,"GridConsumption":0,"DirectConsumption":null,"SelfConsumption":5748,"SelfSupply":5748,"TotalConsumption":5748,"DirectConsumptionQuote":null,"SelfConsumptionQuote":94,"AutarkyQuote":100,"BatteryIn":null,"BatteryOut":null,"BatteryChargeStatus":null,"OperationHealth":null,"BatteryStateOfHealth":null,"ModuleTemperature":null,"EnvironmentTemperature":null,"WindSpeed":null,"Insolation":null,"BatteryMode":null,"InfoMessages":[],"WarningMessages":[],"ErrorMessages":[],"Info":{}}

Da steht dann z.B.:
PV-Erzeugung: "PV":6138
Eigenverbrauch: "SelfConsumption":5748
Gesamtverbrauch: "TotalConsumption":5748
Netzeinspeisung: "FeedIn":390
Netzbezug: "GridConsumption":0

Das müsste man doch verarbeiten können, um damit den go-e-charger per API zu steuern? Hat das schon zufällig jemand gemacht und kann mir dazu eine Beschreibung bzw. Unterstützung liefern?

VG, Didi.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1467
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
read
Didi hat geschrieben:Das müsste man doch verarbeiten können, um damit den go-e-charger per API zu steuern?
Du brauchst einen Rechner (PC, Raspi, NAS oder auch externen Server), auf dem eine Anwendung läuft, die regelmäßig die Daten abfragt, daraus die passende Stromstärke berechnet und dann diese beim go-e setzt.

Welche Programmierkenntnisse liegen bei dir vor?
EV: IONIQ 5 P45 atlas white seit 22.07.2021
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

MMA
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Jan 2018, 07:47
read
MAlfare hat geschrieben: Zu faul für eine Kopfrechnung?
Kannst dir ja eine App schreiben, dann kannst du tippen statt rechnen :P
:D

Nicht nur zu faul zum Kopfrechnen. Falls ich bei jedem Ladevorgang eine Zusatzoperation machen muss, (egal ob per Kopfrechnen und App oder über 1 bzw 2 Apps) wird mir das mit der Zeit auf den Geist gehen. Ganz einfach, weil es nicht notwendig ist. Warum soll ich das machen, wenn du mir das ein Automatismus abnehmen kann. ;)

LG.
Matthias
Zuletzt geändert von MMA am Do 3. Mai 2018, 07:04, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

MMA
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Sa 20. Jan 2018, 07:47
read
Das von umali beschriebene Konzept werde ich auch verfolgen. Ausser der go-e kann schon Out of the box alles was ich benötige. ;)

(Fast) alles was open wb aktuell mittels Steuersignale an die evse wb schickt, sollte auch über REST Aufrufe an go-e möglich sein.

Mfg.
Matthias

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Naheris
read
Das mit Reichelt kann ich bestätigen. Am 28.4.2018 zwei (zusätzliche) Boxen bestellt. Bestellung wurde gestern geliefert.
Heute: Fahrrad oder Familien-e-Golf / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: Taycan.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
Naheris hat geschrieben:Das mit Reichelt kann ich bestätigen. Am 28.4.2018 zwei (zusätzliche) Boxen bestellt. Bestellung wurde gestern geliefert.
@Peter Pötzi:
Ich habe die Box nicht bei Euch bestellt, aber wenn o.g. wahr ist, würde ich mich schämen, wie Ihr mit den early adoptern aus dem GE-Forum umgeht, welche Euch bei der Optimierung helfen. Ihr lasst sie tatsächlich 2-3 Monate warten?
Das passt dann zu den Hinweisen, die hier häufig als abwegig abgetan wurden.
VG U x I
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag