Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1467
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 68 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
read
peter.poetzi hat geschrieben:
almrausch hat geschrieben:Eigentlich sollte es auch kein Problem sein, den Verlust einer Phase zu erkennen, wenn die Box aktiv ist und nicht geladen wird.
Dann würde die Box aber sofort auf Störung gehen wenn gerade einmal kurz eine Phase weg ist, es ist aber für den Benutzer nicht wirklich verständlich warum die Box eine Störung anzeigt wenn er das nächste mal Laden will.
Das ist richtig. Wenn aber zum Zeitpunkt des Einsteckens eine Phase fehlt, sollte gar nicht erst verriegelt werden und kurzzeitig Strom fließen.

Oder verstehe ich den Ablauf falsch?
EV: IONIQ 5 P45 atlas white seit 22.07.2021
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

UliK-51
  • Beiträge: 1492
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 442 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
umali hat geschrieben:
IO43 hat geschrieben:...
Wer die paar Wochen warten kann, ....
Sag lieber Monate und ohne, dass es Anzeichen auf Verkürzung der Lieferzeit gibt ;) .
Immerhin hat der Händler nice-e shop jetzt das Gespräch mit dem Hersteller gesucht und eine mail mit Lieferinformationen an seine go-e Besteller geschickt. Für mich mit Bestelltermin 31. Jan. 18 wird eine Lieferung in 4-5 Wochen in Aussicht gestellt, also im letzten Maidrittel. Allerdings wird deutlich darauf hingewiesen, daß es sich dabei um Herstellerinformationen handelt- also wohl ohne jede Gewähr.
Immerhin bietet nice-e shop einen Wechsel auf Alternativprodukte an, und ich überlege, ob ich das machen sollte.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben: Immerhin hat der Händler nice-e shop jetzt das Gespräch mit dem Hersteller gesucht und eine mail mit Lieferinformationen an seine go-e Besteller geschickt. Für mich mit Bestelltermin 31. Jan. 18 wird eine Lieferung in 4-5 Wochen in Aussicht gestellt, also im letzten Maidrittel. Allerdings wird deutlich darauf hingewiesen, daß es sich dabei um Herstellerinformationen handelt- also wohl ohne jede Gewähr.
Unsere Lieferzeiten sind für Kunden und Händler grundsätzlich gleich, wir hoffen alle Bestellungen so schnell wie möglich abarbeiten zu können.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Zuletzt geändert von peter.poetzi am Sa 21. Apr 2018, 01:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
almrausch hat geschrieben: Rein aus Interesse und mit absoluter Sicherheit völlig unschädlich für meinen Ioniq.
Nim es bitte nicht persönlich. :) Das las sich für mich erst, als ob das ein Versuch ins blaue wäre. Es gibt einfach zuviel Leute ohne Ahnung. Als Elekroniker sehe ich einfach zuviele Schäden durch den DAU (Dümmst-anzunehmender-User). Da warne ich einmal zuviel als zuwenig. ;)
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • IO43
  • Beiträge: 3971
  • Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
  • Wohnort: Kochel am See
  • Hat sich bedankt: 236 Mal
  • Danke erhalten: 477 Mal
read
@peter.poetzi

Ich hätte einen Software-Wunsch über den Ihr ja mal nachdenken könnt:

Ich würde mir eine Erinnerung wünschen, falls die Ladung zu einem bestimmten täglichen Zeitpunkt noch nicht gestartet ist. So würde man erinnert werden, falls man mal vergessen hat den Wagen anzustecken.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

manez
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Do 1. Mär 2018, 23:39
  • Wohnort: Östlich von Erding
  • Website
read
manez hat geschrieben:
isolar hat geschrieben:Wenn das Kabel nicht raus will, solltest du mal die Rücksetzung auf Werkseinstellungen versuchen.
Einfach die mitgelieferte Karte an die Box halten. Alle Leuchten sind dann rot. Danach leider wieder alles neu einstellen.
Ob's hilft, weiß ich nicht, ist nur ne Idee.
Gute Idee. Hatte ich auch schon probiert. Leider nichts geholfen.

Da ich die Box nicht zurück schicken kann, da ja mein Kabel noch drin ist und ich das unbedingt brauche, da ich in die Arbeit pendeln muss, hab ichs nun anders geschafft.
Ich steh natürlcih auch schon mit @peter.poetzi in Kontakt. Ich hab dann versucht den Stecker gewaltsam zu "entriegeln". Eins kann man sagen, die Diebstahlsicherung hält was sie verspricht, ich habs nicht geschafft. :evil: :lol:
umali hat geschrieben:Normalerweise haben die Verriegelungsaktoren eine mechanische Notentriegelung. Dazu musst Du aber in die Box.
Also alles stromlos schalten, Kabel von der Zoe lösen (müsste ja gehen) und die go-e aufschrauben. Dann an der Buchse den Aktor mit dem Hebel suchen. Alles ohne Gewähr! Aber so würde ich vorgehen.
VG U x I
Zum Glück hatte ich einen dieser Spezial-Bit-Einsätze zuhause, mit dem ich die Schutzschrauben öffen konnte. Dann hab ich den Typ2 Stecker auch die mechanische Notentriegelung des Verriegelungsaktoren wieder frei bekommen. Puh.

Mir hat das aber keine Ruhe gelassen, so hab ich noch ein bischen rumprobiert...

Ich hab den Verriegelungsaktor nach außerhalb des Gehäuses geführt und mit wieder gestecktem Typ2 ein paar Tests gemacht (ver- und entriegelt wird ja nur, wenn der Typ2 auch steckt). Wenn der Verriegelungsaktor nicht verschraubt ist, funktioniert das Ver- und Entriegelt über die App tadlellos.
Manchmal hilft es ja alles auseinander und wieder zusammen zu bauen um einen Fehler zu beseitigen. Hier nicht. Alles wieder ordunugsgemäß montiert und die go-e gibt den Typ2 wieder nicht mehr her.

Ich weiß leider nicht woran es liegt. Ich hab aber festgestellt, dass der Verriegelungsaktor unverschraubt relativ viel "kippelt". Vll. verzieht es da irgendetwas, so dass es verschraubt nicht mehr geht... So weit so gut, ich werde wieder berichten.
Ein kurzes Update von mir. Nachdem ich ja zwei Probleme hatte (go-e lässt meinen Typ2 nicht mehr los und die go-e lädt meine Zoe nicht), hat mich nun meine neue Ladebox erreicht. Nun funktioniert alles tadellos. Der Magnetschalter funktioniert in allen Modi und ent- und verriegelt so wie er soll. Außerdem funktioniert das Laden (zumindest über Schuko, die anderen Adapter wwerde ich die Tage mal testen)

Mich hat das Thema viele Nerven gekostet, jetzt passt aber alles und go-e hat die Sache trotz Qualitätsmängel in ihrem Produkt doch schnell und unkompliziert lösen können. Ich wünsche ihnen auf jeden Fall, dass sie die Qualität erhöhen, da ein Produkt mit diesem Preis schon "einfach" funktionieren muss. Die meisten (z.B. Pendler) von uns sind einfach darauf angewiesen, dass man den Stromer täglich laden kann.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Northbuddy
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 13:05
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Meine Box zickt momentan etwas. Ist jetzt schon mehrfach aus dem WLan ausgestiegen. Stromlos machen hat zwar immer geholfen, aber das sollte eigentlich nicht nötig sein...

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

76275er
  • Beiträge: 252
  • Registriert: Fr 18. Aug 2017, 20:55
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Reicht für den go-e charger eine 16a CEE-Dose zuhause aus? Oder muss noch eine gesonderte Sicherung hinzu?

Bisher musste ich noch nie zuhause laden aber ich überleg mir, ob ich mir einen go-e charger u.a. für die eruda zuleg

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Northbuddy
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 13:05
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
76275er hat geschrieben:Reicht für den go-e charger eine 16a CEE-Dose zuhause aus? Oder muss noch eine gesonderte Sicherung hinzu?

Bisher musste ich noch nie zuhause laden aber ich überleg mir, ob ich mir einen go-e charger u.a. für die eruda zuleg
Mit Adapter geht alles bis runter auf Schuko Bild

Ich habe eine 32A (also ohne Adapter), im Charger aber auf 16A (11kw) beschränkt, da ich 2 Wallboxen habe.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Trumpetzky
  • Beiträge: 113
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 15:11
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hab die Go-E Box an einer CEE 32A hängen, die im Zuge des Hausbaues installiert wurde, keine Probleme bisher.
Eine eigens abgesicherte CEE 16A hab ich auch nicht, und selbst da macht der Lader keine Probleme.
Die SchuKo Installation in der Garage ist ebenfalls nicht extra aufs E-Auto hin konzipiert, und auch das geht (wobei ich an der normalen Schuko nur mit 10A fahre)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag