Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Ich war immer der Meinung, alle ZOEs seit 2015 machen es?
Vielleicht aber auch nur R240, R90, R110 und Q90?
Oder nur die R-Motoren.

Nun vielleicht weiß es ja jemand.
Bei mir hat mal L1 gefehlt. Ich hatte Glück. Ein Freund (07/2013) leider nicht.
Aber das ist Vergangenheit.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben:Ich war immer der Meinung, alle ZOEs seit 2015 machen es?
Vielleicht aber auch nur R240, R90, R110 und Q90?
Oder nur die R-Motoren.

Nun vielleicht weiß es ja jemand.
Bei mir hat mal L1 gefehlt. Ich hatte Glück. Ein Freund (07/2013) leider nicht.
Aber das ist Vergangenheit.
Ich finde im Forum nix. :?
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Hi,

wenn L2 fehlt (hab ich mal probiert) kommt bei mir "Batterieladung unmöglich". Kaputt wird da nichts (mehr), allerdings muss man warten bis das blaue Licht im Charge-port ausgeht, dann geht es wieder.

Der go-eCharger prüft dennoch ob alle Phasen vor dem Schütz da sind, schaltet dann erst den Schütz frei und überprüft dann ob auch alle Phasen nach dem Schütz anliegen. Sonst wird der Schütz innerhalb von 0,2 Sekunden wieder abgeschalten.

Die Richtung des Drehfelds ist sowohl der Box als auch dem Auto egal, die Ladebox schaltet einfach nur durch was da ist.

Liebe Grüße
Peter Pötzi
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Danke für deine Antwort, Peter :thumb:
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1348
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 137 Mal
read
peter.poetzi hat geschrieben:Der go-eCharger prüft dennoch ob alle Phasen vor dem Schütz da sind, schaltet dann erst den Schütz frei und überprüft dann ob auch alle Phasen nach dem Schütz anliegen. Sonst wird der Schütz innerhalb von 0,2 Sekunden wieder abgeschalten.
Ich habe mal gerade L3 gekappt. Die App zeigt danach für L3 noch 40V an. sonst keine Änderung. Dann mit dem Auto (Ioniq) verbunden. Die Ladeleuchte im Auto geht an und die Verriegelung zieht an. Kurzzeitig ist eine Leistungsangabe von 0,82 kW zu sehen, bevor die Box auf Fehler geht (alle LED blinken rot).

Ob das Schütz angezogen hatte, konnte ich nicht feststellen (da klackten zu viele Sachen). Die angezeigte Leistung spricht aber m.E. dafür.

Leider musste ich dann die Box von der Versorgung trennen, um sie wieder benutzen zu können. Nur L3 wieder anschalten reichte nicht.

Sollte es nicht in der App die Möglichkeit geben, die Box neu zu starten?
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
almrausch hat geschrieben: Ich habe mal gerade L3 gekappt. Die App zeigt danach für L3 noch 40V an. sonst keine Änderung. Dann mit dem Auto (Ioniq) verbunden. Die Ladeleuchte im Auto geht an und die Verriegelung zieht an. Kurzzeitig ist eine Leistungsangabe von 0,82 kW zu sehen, bevor die Box auf Fehler geht (alle LED blinken rot).

Ob das Schütz angezogen hatte, konnte ich nicht feststellen (da klackten zu viele Sachen). Die angezeigte Leistung spricht aber m.E. dafür.

Leider musste ich dann die Box von der Versorgung trennen, um sie wieder benutzen zu können. Nur L3 wieder anschalten reichte nicht.

Sollte es nicht in der App die Möglichkeit geben, die Box neu zu starten?
Mit solchen Aktionen kann man doch bekanntermaßen den Lader im Auto himmeln. :!: Peter bezieht sich auf den Zoe.
03/2018-01/2020 Zoe Life ZE40 R90
seit 01/2020
ZE50 R110 Experience mit CCS

Ionity bettelt um galvanische Trennung!
Elektroniker für Geräte und Systeme - kennt sich professionell mit Halbleitern und Strom aus.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1348
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 137 Mal
read
DerMarodeur hat geschrieben:Mit solchen Aktionen kann man doch bekanntermaßen den Lader im Auto himmeln. :!: Peter bezieht sich auf den Zoe.
Ich habe mich auf die Aussage von Peter bezogen, wie sich die Box verhält, wenn eine Phase fehlt. Das hat mit der Zoe zunächst mal nichts zu tun. Ich habe lediglich überprüft, wie sich die Box verhält und das habe ich schon vor seinem Beitrag getan. Rein aus Interesse und mit absoluter Sicherheit völlig unschädlich für meinen Ioniq.

Und dann habe ich darauf hingewiesen, dass das Verhalten meiner Box nicht so recht zu seiner Aussage zu passen scheint.
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Hier habe ich ein kurzes Handyvideo gemacht das die Phasenerkennung zeigt: https://photos.app.goo.gl/Y8YBsxmpT39dQ6w82

Wenn man eine Phase kappt nachdem man den go-eCharger gestartet hat, dieser aber noch nicht lädt, wird der Fehler erst beim nächsten Ladevorgang angezeigt. Die Box muss dann ausgesteckt werden. Das Zurücksetzen kann ich in Zukunft auch per App anbieten.
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almrausch
  • Beiträge: 1348
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 62 Mal
  • Danke erhalten: 137 Mal
read
Eigentlich sollte es auch kein Problem sein, den Verlust einer Phase zu erkennen, wenn die Box aktiv ist und nicht geladen wird. Passiert aber nicht.
EV: IONIQ 5 Project 45 (white/black)
PV: 10 kWp mit E3/DC S10 13,8 kWh
Wallbox: go-eCharger

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • peter.poetzi
  • Beiträge: 295
  • Registriert: So 10. Jan 2016, 22:58
  • Wohnort: Villach / Graz
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
almrausch hat geschrieben:Eigentlich sollte es auch kein Problem sein, den Verlust einer Phase zu erkennen, wenn die Box aktiv ist und nicht geladen wird.
Dann würde die Box aber sofort auf Störung gehen wenn gerade einmal kurz eine Phase weg ist, es ist aber für den Benutzer nicht wirklich verständlich warum die Box eine Störung anzeigt wenn er das nächste mal Laden will.

Liebe Grüße
Peter
Mobile und stationäre 22kW Ladestation: https://go-e.co

Ich betreue den go-eCharger Thread in meiner Freizeit. Der Inhalt der Posts spiegelt nicht unbedingt die Meinung meines Arbeitgebers (go-e GmbH) wider.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag