Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Roman208
  • Beiträge: 90
  • Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:59
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Sehe ich auch so ist eine super Box für den normalen Anwender.
Einfach und verständlich in der Bedienung!!
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
vlamers hat geschrieben:Für den normalen Anwender ist es „so wie es ist“ die praktikabelste Lösung.
Roman208 hat geschrieben:Sehe ich auch so ist eine super Box für den normalen Anwender.
Einfach und verständlich in der Bedienung!!
Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen! Die allgemeinen Qualitäten der go-e-Ladebox sind völlig unbestritten!
Diese sollen doch keinesfalls beschnitten oder gar verschlechterert werden!

Es geht um eine externe Leistungs-Ansteuerung, um die Box bspw. zum PV-gesteuertem, automatisierten Laden des E-Autos nutzen zu können. Wenn es dafür schon eine "DAU-Lösung" gibt, habe ich sie wohl bisher übersehen. Das manuelle Nachstellen der Ladeleistung über die App kann es nicht sein.

Gerade an Tagen mit wechselhaftem Wetter schwankt die Erzeugungsleistung meiner 7,65kWp-PVA von 8kW (!) bis 1kW ... Dafür braucht es (gibt es) intelligente Ansätze und bei festen Ladeboxen ist eine solche Anbindung durchaus üblich. Nur warum soll ich mir eine feste Ladebox und zusätzlich eine Go-Ladebox kaufen müssen, wenn die go-2-Ladebox doch alle Ansätze sowohl für stationären, als auch für mobilen Betrieb mitbringt?

Die Erhöhung der Stromeigennutzung wird ein immer größerer Markt. Nicht nur wegen der sinkenden Einspeisevergütungen, sondern weil nach und nach PVA ganz aus der Vergütung fallen und sich auch Nutzer Anlagen bauen, die gar keine EEG-Vergütungen nutzen.
Auch in Österreich soll die Vergütung wohl nicht besonders altraktiv sein ...
Abgesehen davon werden "smart-Grid" als Problemlöser für etliche Probleme beim Umstieg auf die EE-gahandelt. Dazu müssen sich aber eben die "Endgeräte" intelligent /automatisch ansteuern lassen.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Roman208
  • Beiträge: 90
  • Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:59
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Gibt's schon wieder ein Server Problem??
Der goe hat keine Verbindung??

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
...bei mir geht es...Vielleicht liegt es an deinem Haus Wlan?? Ist die BOX im WLAn zu sehen?

Gruß
Markus
ZOE R240 seit Nov. 2017, ab 2020 ZOE Experience Z.E. 50 R110
PV-Anlage 4kwp
Sonnenspeicher von Sonnen, 3,5kwh
Wallbox go-eCharger [ Überschussladen mit Homematic ]

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

UliK-51
  • Beiträge: 1484
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 440 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
peter.poetzi hat geschrieben:... können ab morgen Dienstag wieder produzieren - und zwar schneller aus früher.
Liebe Grüße
Peter Pötzi
Danke für die Info. Dann kann ich wohl mit dem baldigen Empfang des Gerätes- via nice-e shop- rechnen?
LG, UliK
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Northbuddy
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 13:05
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Es geht um eine externe Leistungs-Ansteuerung, um die Box bspw. zum PV-gesteuertem, automatisierten Laden des E-Autos nutzen zu können. Wenn es dafür schon eine "DAU-Lösung" gibt, habe ich sie wohl bisher übersehen. Das manuelle Nachstellen der Ladeleistung über die App kann es nicht sein.
Du erwartest aber doch nun wirklich nicht für diesen Anwendungsfall eine "DAU"-Lösung, oder? Sowas erfordert doch gerade eben ein gewissen Maß an technischem Verständnis und Fähigkeiten.

Ich bin in dem PV Thema auch nicht drin (habe keine PV Anlage), habe aber die Go-E problemlos via dem HTTP-Interface in mein Smarthome (lesend und steuernd) eingebunden. Das war auch durch die API kein Hexenwerk und funktioniert völlig ohne Cloud oder MQTT.

Insofern wundert es mich halt nur, was erwartet wird. Allerdings sehe ich eben auch Möglichkeiten, es noch besser zu machen.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Matze77
  • Beiträge: 709
  • Registriert: Sa 28. Okt 2017, 10:19
  • Wohnort: Bad Abbach
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 322 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben:
peter.poetzi hat geschrieben:... können ab morgen Dienstag wieder produzieren - und zwar schneller aus früher.
Liebe Grüße
Peter Pötzi
Danke für die Info. Dann kann ich wohl mit dem baldigen Empfang des Gerätes- via nice-e shop- rechnen?
LG, UliK
Ich befürchte nicht, da jetzt fast 4 Wochen nicht produziert wurde rechne ich persönlich nicht mehr mit der Box im April. Schade, hätte sie gerne morgen mit auf die Reise genommen.
1st. Max in Makena Türkis, ausgeliefert am 14.09.2020 / Softwarestand ME2.1 (0792) seit 04.03.2021
Tronity Empfehlungslink: https://app.tronity.io/signup/kD3SXziPZ

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

umali
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Bitte nicht aus dem Zusammenhang reißen! Die allgemeinen Qualitäten der go-e-Ladebox sind völlig unbestritten!
Diese sollen doch keinesfalls beschnitten oder gar verschlechterert werden!

Es geht um eine externe Leistungs-Ansteuerung, um die Box bspw. zum PV-gesteuertem, automatisierten Laden des E-Autos nutzen zu können. Wenn es dafür schon eine "DAU-Lösung" gibt, habe ich sie wohl bisher übersehen. Das manuelle Nachstellen der Ladeleistung über die App kann es nicht sein.

Gerade an Tagen mit wechselhaftem Wetter schwankt die Erzeugungsleistung meiner 7,65kWp-PVA von 8kW (!) bis 1kW ... Dafür braucht es (gibt es) intelligente Ansätze und bei festen Ladeboxen ist eine solche Anbindung durchaus üblich. Nur warum soll ich mir eine feste Ladebox und zusätzlich eine Go-Ladebox kaufen müssen, wenn die go-2-Ladebox doch alle Ansätze sowohl für stationären, als auch für mobilen Betrieb mitbringt?

Die Erhöhung der Stromeigennutzung wird ein immer größerer Markt. Nicht nur wegen der sinkenden Einspeisevergütungen, sondern weil nach und nach PVA ganz aus der Vergütung fallen und sich auch Nutzer Anlagen bauen, die gar keine EEG-Vergütungen nutzen.
Auch in Österreich soll die Vergütung wohl nicht besonders altraktiv sein ...
Abgesehen davon werden "smart-Grid" als Problemlöser für etliche Probleme beim Umstieg auf die EE-gahandelt. Dazu müssen sich aber eben die "Endgeräte" intelligent /automatisch ansteuern lassen.
Das kann die Go.e-Box (noch) nicht. Selbst wenn, wird es vermutlich ein closed source Ansatz, was ich nicht haben möchte.

Letztlich geht es bei PV-Eigenverbrauchsregelungen (mit EV und ggf. anderen Komponenten) um Energiemanagment, was nicht nur eine WB benötigt. Hierzu ist mindestens am EVU-Punkt Überschuss/Bezug abzugreifen und das Ganze ist intelligent zu verknüpfen, weil geregelt werden muss. Das ist schon mal 'ne ganz andere Hausnummer als einen Stromwert vorzugeben.

Einige user haben die Go.e als remote controlled Lader in ihr individuelles Energiemanagmentsystem (EMS) gepackt. Da liegt m.E. auch die wichtigste Funktion - nämlich die des intelligenten AUSREGELNS. Das wäre mir Geld wert, aber nicht keine Go.e , die nur Stromvorgaben umsetzt. Das geht schon jetzt mit der simple EVSE WB und dem AN-Eingang (0-5V = 0-100%). Demnächst auch digital per Modbus. Dafür hat diese nicht so schicke App-Anbindung und auch keine RCD-Überwachung.

Den link zur Lösung habe ich Dir bereits gemailt. Gedulde Dich und geniese die Vorfreude - es wird demnächst im GE- und PV-Forum öffentlich gemacht und wir wollen auch DAU mitnehmen. Aber das tiefgreifende Lesen / Verstehen des zugehörigen Wiki ist dann trotzdem Pflicht. Tester, Weiterentwickler und Spender werden dann auch benötigt. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen, außer - Es wird open source.

Jetzt wieder :back to topic: pls.
VG U x I

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

neuner
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Sa 15. Jul 2017, 21:24
read
Hallo,

wie gehe ich vor, wenn ich das Fahrzeug anstöpsel, jedoch aber erst am nächsten Tag laden möchte.
Geht das über die Einstellung Druckknopf mit 0 Ampere, oder wie macht ihr das?

Grüße 9'er

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
neuner hat geschrieben:Hallo,

wie gehe ich vor, wenn ich das Fahrzeug anstöpsel, jedoch aber erst am nächsten Tag laden möchte.
Geht das über die Einstellung Druckknopf mit 0 Ampere, oder wie macht ihr das?

Grüße 9'er
Mit dem Ladetimer der go-e oder aber mit dem Ladetimer des Fahrzeugs selbst.
Ich habe zuletzt immer den vom Fahrzeug genutzt, die Funktion in der Ladebox ist ja auch noch relativ neu...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag