Adapter von Schuko auf Ladesäule für Smart ED

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Adapter von Schuko auf Ladesäule für Smart ED

menu
Benutzeravatar
folder Mo 7. Nov 2016, 09:57
Eigentlich sollte man sich sogar freuen, wenn man an Typ2 laden kann. Denn das Hantieren mit dem Ziegelstein ist doch weit weniger elegant als die Benutzung eines durchgängigen Kabels. Und es geht immerhin 1-2 Stunden schneller.

Ob das Kabel beim Fahrzeug dabei sein sollte, darüber kann man streiten. Beim Think hatte ich das BMW i3 Kabel gekauft, ein wahrer Genuss damit umzugehen. Jetzt ist beim e-up! eine 6,5 Meter Schlange dabei, die zum Einen nur mit 20 A kodiert ist und zum Anderen deutlich mehr Zeit für das Aufwickeln beansprucht. Hier hätte ich es bevorzugt lieber kein Ladekabel zu haben, um dann im Zubehör wieder zu dem schicken blauen Lapp Kabel zu greifen, welches deutlich ergonomischer ist. Die beiden Beispiele zeigen deutlich, ob ein Autohersteller seinen Zulieferer mag und ordentliche Qualität haben möchte (BMW), oder ob man nicht doch lieber wieder um jeden Cent feilschen will (VW).

Auch das beim ZOE mitgelieferte Kabel wäre jetzt nicht unbedingt mein Fall. Dass man aus Gründen der Handlichkeit auf 4 mm² setzt ist nachvollziehbar, aber die Stecker empfinde ich als äußerst unelegant und billig.

Also wenn du möchtest kannst du mein Kabel für 120 Euro bekommen. Dann hole ich mir liebend gern das von BMW.
Think PIV4 von 2012 bis 2015 || VW e-up! von 2016 bis 2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: Adapter von Schuko auf Ladesäule für Smart ED

menu
Benutzeravatar
    The Wall
    Beiträge: 151
    Registriert: Mi 18. Dez 2013, 12:42
folder Mo 7. Nov 2016, 11:32
Also nicht, dass mich da jemand falsch versteht. Ich kann mir das Kabel natürlich durchaus leisten, allerdings sehe ich den Nutzen in einem ungünstigen Verhältnis zum Preis, da ich ja den Smart zu 99,9 % zu Hause in der heimischen Garage lade.
Ich dachte halt, evtl. gibt es halt einen Adapter oder so was, damit man eben nicht ein ganzes Kabel erwerben muss.
Bild

Re: Adapter von Schuko auf Ladesäule für Smart ED

menu
Benutzeravatar
folder Mo 7. Nov 2016, 13:44
Ja es gäbe tatsächlich Adapter (meinst für CEE realisiert). Nun ist aber der Kostenvorteil dort nicht gegeben - so eine Speziallösung ist i.d.R. sogar teurer als ein "normales" Kabel. Weiterer Nachteil: Dieser Adapter wäre u.U. nicht Diebstahl-geschützt.
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild

Re: Adapter von Schuko auf Ladesäule für Smart ED

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8991
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 147 Mal
folder Mo 7. Nov 2016, 14:31
Adapter von Typ2 auf Schuko gibt es natürlich. Laden geht dann nicht mit optimaler Geschwindigkeit an Typ2 (nur 10A). So ein Typ2 -Stecker alleine kostet auch immer noch um die 100€+. Wie sollen mit solchen Steckerpreisen dann aber Adapter oder Anschlusskabel preiswert sein ? Frag mal die Hersteller weshalb so ein Stecker noch zehnmal so teuer sein muss wie ein gleichgroßer CEE-Stecker. :lol: Aber ist eben so, man bittet uns zur Kasse. Zu wenig Wettbewerb (Lizensen ?) bei diesen Steckern im Markt ?

Re: Adapter von Schuko auf Ladesäule für Smart ED

menu
Benutzeravatar
folder Mo 7. Nov 2016, 16:24
Für eine Ladelolita (Adapter von Typ2 auf Schuko oder CEE) zahlst Du ab 120 € aufwärts. Mit einem einfachen Typ2 Kabel kommst Du besser weg, sowohl vom Handling als auch von der Sicherheit.
Ich würde das Angebot von TowerPower annehmen. 2 Typ2 Stecker sind teurer.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag