ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Heincaid
    Beiträge: 159
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 17:46
folder So 12. Jun 2016, 15:08
Hi,
ich möchte ein Keba K20 Wallbox ZE-Ready-tauglich installieren (lassen). Wenn ich das richtig verstanden habe ist dafür explizit ein FI-Schalter Typ-B von Nöten. Jetzt hab' ich mich im Netz ein bisschen umgesehen, aber ich komme mit den ganzen unterschiedlichen Modellen nicht klar. Also ich denke vierpolig wird er sicherlich sein müssen, aber was ist mit den ganzen anderen Parametern. Schau ich z.B. bei Amazon finde ich insbesondere immer folgende Angaben:
Bemessungsspannung, Bemessungsstrom, Bemessungsfehlerstrom
Ich schätze Spannung dürfte wahrscheinlich 400V sein, aber bei den Strömen fängt es schon an. Ich will die Wallbox als 22kW-Variante anschließen, also mit 32A abgesichert. Muss der FI-Schalter jetzt auch 32A haben, oder darf der hier abweichen? (Die meisten Modelle, dich ich gefunden habe, haben hier 40A). Und wie sieht das mit dem Fehlerstrom aus?

Gibt es irgendwo eine Liste, mit exakten Modellbezeichnungen für FI-Schalter, die hier in Frage kommen?
Anzeige

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Djadschading
    Beiträge: 773
    Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 12. Jun 2016, 15:10
Hallo, einfach mal die Suche hier im Forum bemühen, das Thema wurde bestimmt tausendfach behandelt!
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Heincaid
    Beiträge: 159
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 17:46
folder So 12. Jun 2016, 15:26
Djadschading hat geschrieben:Hallo, einfach mal die Suche hier im Forum bemühen, das Thema wurde bestimmt tausendfach behandelt!
Solche Antworten liebe ich ja.
Ich hätte ja wohl kaum gefragt, wenn ich was brauchbares gefunden hätte. Vielleicht sind meine Suchbegriffe ja Mist, aber da du mir auch keine brauchbaren Suchbegriffe nennst ist die Antwort absolut nutzlos.

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Djadschading
    Beiträge: 773
    Registriert: Mo 29. Dez 2014, 19:46
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 12. Jun 2016, 15:57
Na dann... Schönen Sonntag noch.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Benutzeravatar
    Greenhorn
    Beiträge: 4336
    Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
    Wohnort: Geesthacht
    Danke erhalten: 6 Mal
folder So 12. Jun 2016, 16:01
FI Typ B mit 63A (wenn Du 43kW laden willst) und 0,03mA
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 100.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster. Hyundai Kona bestellt.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Benutzeravatar
    tommy_z
    Beiträge: 467
    Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
    Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder So 12. Jun 2016, 16:12
Heincaid hat geschrieben:Solche Antworten liebe ich ja.
Geht mir genauso.
1) Denken 2) Nachlesen 3) Posten
Das gilt nicht nur für Fragesteller, sondern auch für Antwortgeber. Sonst braucht man sich über Kritik nicht zu wundern.

Ich versuche es jetzt mal konstruktiv. Ich habe leider kein besseres Foto zustande bekommen, aber hier ist mein Typ B-RCD, wie er von RWE zusammen mit meiner Z.E.-ready "eBox 11 kW" geliefert wurde.
2CSF204501R1250.jpg
RCD von ABB Nr. 2CSF204501R1250, EAN: 8012542988304
Ein Internet-Nachweis findet sich z. B. hier: www.hagemeyershop.com. Da finden sich noch alle möglichen anderen Angaben.

Ich gehe davon aus, dass Du mit einer geplanten 22 kW-Installation eine Nummer größer brauchst, da bei 25 A "Bemessungsstrom" sicher der hier gezeigte FI überlastet wird. Ich denke aber, dass das eine gute Ausgangsbasis für Deine weitere Suche sein kann.

Viel Glück beim "Heimladen"!
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Benutzeravatar
    Grejazi
    Beiträge: 128
    Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:23
    Wohnort: 47447 Moers
folder So 12. Jun 2016, 16:21
Da ein reine FI-Schalter nicht für den Leitungsschutz gedacht ist, ist die Auslegung meistens etwas größer als der entsprechende Leitungsschutzschalter (25 / 40 / 63A).
Die viel wichtigere Frage ist jedoch, ob vor dem geplanten FI Typ B noch ein FI Typ A vorgeschaltet ist - z.B. als Gesamtabsicherung. Dann wäre ein FI Typ B gar nicht zulässig und es müßte ein FI Typ A-EV montiert werden.

Also ist die Frage nicht so nebenbei zu beantworten, weil die gesamte Hausinstallation betrachtet werden muss.

Alternativ kann dann aber auch der bestehende Haupt - FI Typ A durch einen FI Typ B ersetzt werden.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Benutzeravatar
    tommy_z
    Beiträge: 467
    Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
    Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder So 12. Jun 2016, 16:31
Grejazi hat geschrieben:Die viel wichtigere Frage ist jedoch, ob vor dem geplanten FI Typ B noch ein FI Typ A vorgeschaltet ist - z.B. als Gesamtabsicherung. Dann wäre ein FI Typ B gar nicht zulässig und es müßte ein FI Typ A-EV montiert werden.
Klingt nach einem guten Hinweis. Das kann ich aber mangels Sachverstand (bin kein Elektriker) nicht beurteilen. In meinem Sicherungskasten sitzt der RCD jedenfalls direkt auf der Hutschiene am Hauptanschluss; soweit ich weiß, hat mir mein Elektriker damals erzählt, dass das ein extra Stromkreis nur für die eBox sei. So würde der Hinweis von @Grejazi m. E. auch für meine Installation Sinn ergeben. Korrigiert mich, wenn ich hier Blödsinn erzähle :oops:
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende

Re: ZE-Ready tauglicher FI-Schalter

menu
Benutzeravatar
    Grejazi
    Beiträge: 128
    Registriert: Do 4. Sep 2014, 12:23
    Wohnort: 47447 Moers
folder So 12. Jun 2016, 16:56
Als Extra-Stromkreis für die Wallbox ist der RCD / FI Typ B richtig installiert.
Renault Fluence ZE - Betty Blue - 392V am Morgen
40.000km SOH:101%
Produktionsdatum 12.12.2012
EZ: 06/2014 Erwerb 08/2014 mit 100km
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag