Erdungschwierigkeiten?

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Erdungschwierigkeiten?

menu
Orion
    Beiträge: 201
    Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
    Hat sich bedankt: 35 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Mi 11. Sep 2019, 12:39
Südöstlich von Nürnberg habe ich auch mal eine Ladesäule "gefunden", die komplett ohne Erdung war. TT-Netz, kein Fundamenterder, keine PEN-Brücke. Das Gehäuse hatte so ein bisschen "Zufallserdung" über die 4 Befestigungsschrauben, aber ein FI hätte da nicht abgeschalten.
Wurde aber schon X Monate benutzt (außer von Zoes ;-) ).

Manchmal ist so eine Erdungsmessung also durchaus sinnvoll...
Anzeige

Re: Erdungschwierigkeiten?

menu
andi_hb
    Beiträge: 278
    Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Mi 11. Sep 2019, 18:51
Die Frage ist doch eigentlich ob eine Ladesäule grundsätzlich eine eigene Erde haben muss.
Wenn man beispielsweise eine Ladesäule im Vorgarten aufstellt und die Erdungsleitung direkt zur Potentialausgleichsschiene zieht sollte das doch eigentlich reichen.
Ist meines Wissens bei Gestellen von PV-Anlagen oder Halterung von Satellitenschüssel auch üblich.
Voraussetzung ist natürlich das die Potentialausgleichsschiene auch korrekt mit Erde verbunden ist.

Re: Erdungschwierigkeiten?

menu
Twincharger
    Beiträge: 7
    Registriert: So 28. Apr 2019, 19:27
folder Mi 11. Sep 2019, 21:07
Die Lösung :D
Dateianhänge
Erdung.jpg

Re: Erdungschwierigkeiten?

menu
Oberfranke
    Beiträge: 327
    Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
    Wohnort: 96145 Seßlach
    Hat sich bedankt: 10 Mal
    Danke erhalten: 34 Mal
folder Mi 11. Sep 2019, 21:26
andi_hb hat geschrieben:Die Frage ist doch eigentlich ob eine Ladesäule grundsätzlich eine eigene Erde haben muss.
Wenn man beispielsweise eine Ladesäule im Vorgarten aufstellt und die Erdungsleitung direkt zur Potentialausgleichsschiene zieht sollte das doch eigentlich reichen.
Ist meines Wissens bei Gestellen von PV-Anlagen oder Halterung von Satellitenschüssel auch üblich.
Voraussetzung ist natürlich das die Potentialausgleichsschiene auch korrekt mit Erde verbunden ist.
In einem solchen Fall hat dein Haus in der Regel eine Erdung mit der du dich an der Potentialausgleichschiene verbindest.
Eine Ladesäule in freier Wildbahn mit eigenem Hausanschlusskasten braucht eben eine zusätzliche Erdung. Je nach Bodenstruktur muss man dafür mit eine Staberder ein paar Meter in die Tiefe. Kostet Geld und Zeit und kann, wenn man das Problem erst spät erkennt, durchaus zu Verzögerungen führen.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu arrow_drop_down