Polestar 2 Spekulation Wertverlust

Polestar 2 Spekulation Wertverlust

jimrockford
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Mo 23. Dez 2019, 22:33
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Der Polestar 2 kostet ja aktuell (16 % MWSt, staatl. Förderung) de facto etwas über 49.300 EUR ohne weitere Extras.
Was meint ihr: Mit welchem Wertverlust / Restwert wird man wohl nach 3 oder 4 Jahren rechnen müssen, wenn man von 15.000 km jährlich ausgeht?
(Mit ist klar, dass das rein spekulativ ist - aber gerade das macht die Frage hier so interessant.)

Viele Grüße, Jim
Anzeige

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

Teldor
  • Beiträge: 94
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 13:49
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Dann hier mein Blick in die Glaskugel:
Ich rechne nach vier Jahren (60.000km) mit einem Restwert bei Privatverkauf von rd. 19.720 EUR.

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

jimrockford
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Mo 23. Dez 2019, 22:33
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Das wären ja nach vier Jahren 60% Wertverlust und, bezogen auf den Listenpreis von etwa 57.300 EUR bei 16% MWSt, sogar fast 66%!
Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Ich frage mich, ob man hier eher von dem typischen Ansatz "Restwert ist gut 50% nach 4 Jahren (bezogen auf den Listenpreis)" ausgehen kann.
Dann käme man auf einen Restwert von knapp 30.000 EUR.
Zuletzt geändert von jimrockford am Mi 1. Jul 2020, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

Rangarid
  • Beiträge: 848
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 163 Mal
read
Kannst halt nicht mit nem Verbrenner vergleichen weil die Technik sich momentan ziemlich schnell entwickelt. Wenn in 2 Jahren was tolles neues kommt was das bisherige ablöst, kann es sogar sein, dass der Restwert unter 10k geht. Ich wäre auch mal vorsichtig von 40% Restwert ausgegangen nach 4 Jahren.

Am Ende kommt es halt immer drauf an, ob man eventuell den Akku tauschen kann und wie teuer das wird.

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

Helfried
read

Rangarid hat geschrieben:kann es sogar sein, dass der Restwert unter 10k geht.
Nie im Leben! Neue Erfindungen würden 10 Jahre brauchen bis zur Marktdurchdringung. Selbst ganz normale Autos, wie ein Volkswagen, brauchen 5 Jahre und mehr.

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

jimrockford
  • Beiträge: 60
  • Registriert: Mo 23. Dez 2019, 22:33
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Rangarid hat geschrieben:Kannst halt nicht mit nem Verbrenner vergleichen weil die Technik sich momentan ziemlich schnell entwickelt. ..
Welche E-Auto-spezifische Technik soll das sein?
Ich sehe da nur folgende Komponenten:
1. Antrieb
2. Akku
Zu 1. Antrieb:
Hier wird es sicherlich weitere Verbesserungen geben, aber keine Technologiesprünge. Das ist im Verbrenner Bereich aber nichts anderes, auch hier entwickelt sich die Motortechnik ständig weiter, ohne dass das den Gebrauchtwagenpreis jetzt übermäßig drücken würde.
Zu 2. Akku:
Hier sind in den nächsten Jahren zuvorderst wohl Kostensenkungen im Bereich der Produktion möglich. Die werden sich sicherlich im Laufe der nächsten Jahre dann auch am Neuwagenpreis festmachen lassen können. Aber gleichzeitig sinken dann ja auch die Fördersätze. Ende des Jahres fällt die Mehrwertsteuererhöhung schon wieder weg, zum 30.06.21 fällt die AVAS-Förderung weg, und Ende 2021 halbiert sich dann die BAFA-Förderung. In der Summe sind das etwas über 4000 EUR. Um diesen Preis müsste also beim Polestar 2 der Neuwagenpreis sinken, damit er in Höhe des jetzigen Preises bleibt. Von daher denke ich, dass der tatsächliche Neuwagenpreis in zwei Jahren kaum anders aussehen wird als jetzt.

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

Teldor
  • Beiträge: 94
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 13:49
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Es ist ja ein reiner Spekulations-Thread:
Wenn die Marke Polstar, aus welchen Gründen auch immer, innerhalb der vier Jahre die Produktion einstellt und die Ersatzteilversorgung gefährdet erscheint, kann "theoretisch" auch der Marktwert in vier Jahren unter die 10.000 EUR abrutschen. Was ist eigentlich bei Byton gerade los, oder was war mit Fisker... Und ein Standing wie damals Saab hat Polstar noch nicht.

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

Jeggo
  • Beiträge: 396
  • Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Deshalb werde ich wohl zukünftig nur noch mieten, abonnieren oder leasen.
Das kostet sicherlich etwas mehr, aber man bleibt flexibel und der finanzielle Aufwand ist schon vorher bekannt.

Bis bald

Jens

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1307
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 304 Mal
  • Danke erhalten: 128 Mal
read
Grundsätzlich kann ich die Frage auch nachvollziehen, denn ich habe sie mir auch gestellt. Die Relevanz des Wertverlustes nimmt mit der Haltedauer ab. Wenn man also alle 3 Jahre ein neues Auto fahren will und - wie bei den e-Autos - zusätzlich alles noch im "Fluss" oder man sich generell unsicher bzgl. der weiteren Entwicklung ist, dann ist "nicht Eigentum" nicht die schlechteste Wahl.

Ich habe damals jedenfalls meine Zoe geleast (Unsicherheit/div. Einschränkungen). Beim Tesla, der leider auch nicht eine 100%ige funktionale Abdeckung liefert, war das schon schwieriger (zusätzliche Hürde: ähnliche Ätz-Leasing-Konditionen wie z. Z. beim Polestar). Aber letztendlich (nach Ausleihe usw.) bin ich der Überzeugung, dass die Kiste auch für längere Zeit für mich funktionieren wird. Ich plane das Teil minimal 6 Jahre zu halten. Da liegt ein PKW bei ca. 1/3 des Wertes, was bei 50k€ ca. 15k€-20k€ sind. Ob die Bude dann 5k€ unter dem normalen Schnitt liegt, weil sie technisch irgendwie hinten liegt, ist mir ehrlich gesagt egal.

Der Polestar 2 liefert aus meiner Sicht alles (Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Ausstattung), was eine längere Haltedauer rechtfertigt. Sprich: Wenn man nicht immer den letzten Schrei fahren muss --> zuschlagen :-)

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.28.6
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Polestar 2 Spekulation Wertverlust

USER_AVATAR
  • nexgen
  • Beiträge: 82
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 22:24
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Bei uns im Hause haben die Fahrzeuge auch noch ein second life (Zweitwagen) und third life (Kinder) und damit wesentlich höhere Laufzeiten.
Wir haben/werden haben nun aus Idealismus 2 E-Autos anstelle Verbrenner.
Aber das sollte dann aber auch ein Jahrzehnt halten ... und das wird es auch :D
Kona 64E ... bestellt 18.04.18 ... seit 15.04.19 nur noch unter Strom (mit dem Kona :D )
Polestar 2 ... reserviert 09.07.19 ... bestellt 28.03.20
Stromproduzent (PV 11 kWp) seit 2008 ...88,4 Tonnen CO2 vermieden
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Polestar 2 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag