Ladegeschwindigkeit DC

Ladegeschwindigkeit DC

USER_AVATAR
read
Beim meinem "Langstreckentest" habe ich auch DC Laden 4x getestet.
Die Ladesäulen sollten dabei jeweils deutlich mehr als 100 kW liefern können (allego & EnBW mit ADAC e-charge).

Gestartet wurde der Ladevorgang jeweils bei um die 20% SoC.

Anfänglich wurde auch mit ca.85 kW geladen, ab ca 50 % SoC wurde jedoch auf 50 kW und bei 70% SoC sogar auf ca. 25 kW reduziert.

Mich würde daher interessieren, ob jemand schon mal mehr als 85 kW laden konnte und ob die Reduktion der Ladeleistung = Verlängerung der Ladezeit, generell immer so auftritt.
E-Mobility: Peugeot e-2008 GT
Profession: Elektrotechnikermeister, Produktmanager
Smart Home Owner (KNX ergänzt um Loxone, DMX, ...)
Easee Home Wallbox, Discovergy Zähler, Tibber Stromvertrag => https://invite.tibber.com/b05f2869
Anzeige

Re: Ladegeschwindigkeit DC

harlem24
  • Beiträge: 7885
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 574 Mal
read
Das ist bei den aktuellen Temperaturen normal. Schau Dir mal die Videos von Björn Nyland an, der dokumentiert das recht gut.
Die 100kW Peak sollte bei wärmeren Temperaturen wieder da sein.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Ladegeschwindigkeit DC

USER_AVATAR
  • Toms
  • Beiträge: 389
  • Registriert: Sa 28. Mär 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Und bei geringerem SoC
Peugeot e208 Allure in Blau

Re: Ladegeschwindigkeit DC

Marc226
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Sa 12. Dez 2020, 09:44
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Das reduzieren der Ladeleistung ab ca. 50 % ist normal und machen alle E-Fahrzeuge bis auf wenige ausnahmen. Manche reduzieren sogar noch deutlich drastischer runter als der Peugeot.
Gruß Marc
e-2008 GT-Line

Re: Ladegeschwindigkeit DC

V1ceC1ty_e208
  • Beiträge: 57
  • Registriert: Di 18. Aug 2020, 15:13
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Ich hatte vorgestern (13°C Außentemperatur) bei 2km / 6% SOC bis ca. 25% bei Ionity 97kW, dann kommt der erste Drop auf 75kW bis ca. 55% und dann runter auf 50kW bis 75% danach 26kW und ich bin weitergefahren. Die Strategie immer bis 75% zu laden hat sich bei mir durchaus bewährt. Damit kommst du ca. 120-150km je nach Topographie und Wetterverhältnissen. EnBW Charger schaffen bei mir maximal 85kW Peakleistung. Eine ABB 175kW Säule kommt auf ca. 95kW Peak.

Re: Ladegeschwindigkeit DC

pabachem
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Di 29. Dez 2020, 11:20
read
Hallo Zusammen, das Versprechen von Peugeot ist doch 80% Ladestand in ca. 30 Minuten.
Das funktioniert aber nur, wenn nicht bereits bei 50% Ladestand (oder sogar früher) die Ladeleistung reduziert wird. Mein Versuch vor 2 Tagen an der Autobahn an einer HPC-Ladesäule (150 kW Ladeleistung) „schnell“ zu laden war somit nicht sonderlich erfolgreich. Kurz war die Ladeleistung bei 85 kW, ging dann aber deutlich nach unten. In ca. 15 Min konnte ich „nur“ 13,1 kWh laden.
Damit würde das Versprechen von Peugeot nicht haltbar sein.... Wie seht ihr das?

Re: Ladegeschwindigkeit DC

USER_AVATAR
  • Toms
  • Beiträge: 389
  • Registriert: Sa 28. Mär 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Mit wie viel SoC seid ihr denn angekommen?
Peugeot e208 Allure in Blau

Re: Ladegeschwindigkeit DC

pabachem
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Di 29. Dez 2020, 11:20
read
Ich muss zugebe, dass ich das nicht mehr genau weiß, die angezeigte Reichweite war bei ca. 40 km, es muss also so bei 25% gewesen sein?
Das nächste Mal wenn ich es teste, merke ich es mir aber.....

Re: Ladegeschwindigkeit DC

USER_AVATAR
  • Toms
  • Beiträge: 389
  • Registriert: Sa 28. Mär 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Das wird denke ich das Problem sein :/ Meiner Erfahrung nach erreicht der e208 die 100kW nur annähernd, wenn der SoC gering genug ist. Ansonsten bleibts bei rund 80kW und geht dann abwärts
Peugeot e208 Allure in Blau

Re: Ladegeschwindigkeit DC

aramies1
  • Beiträge: 15
  • Registriert: So 13. Sep 2020, 12:04
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hallo, hier sind meine Erfahrungen vom letzten Weihnachtsbesuch: jeweils an der Autobahn geladen,
Außentemperatur 11 - 13°C:
SOC: 31% - 70 %, geladen: 17,94 kW, Dauer: 21 min, Ionity
SOC: 25% - 85 %, geladen: 27,6 kW, Dauer: 43 min, EnBW 50 kW Lader
SOC: 58% - 85 %, geladen: 12,42 kW, Dauer: 25 min, Allego 80 kW Lader
SOC: 16% - 73 %, geladen: 26,22 kW, Dauer: 26 min, Ionity
Außentemperatur: 1 - 3°, Regen
SOC: 29% - 70 %, geladen: 18,86 kW, Dauer: 22 min, Ionity
SOC: 33% - 74 %, geladen: 18,86 kW, Dauer: 21 min, Ionity
SOC: 44% - 78 %, geladen: 15,64 kW, Dauer: 23 min, EnBW 50 kW Lader
SOC: 17% - 73 %, geladen: 25,76 kW, Dauer: 26 min, E.On Drive 150 kW Lader

Daten über Tronity aufgezeichnet.

Mein Fazit: Langstrecke kein Problem, der kleine Löwe macht uns riesen Spass!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-2008 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag