Testfahrt Reichweitenschock

Testfahrt Reichweitenschock

AmpereGringo
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 11. Nov 2020, 00:29
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ein Hallo an alle Elektroautomobilisten.
Ich heiße Jürgen und bin noch ein ziemlicher Elektroneuling. Ich besitze noch kein E-Fahrzeug, doch würde ich mir durchaus eines zulegen.
So bin ich jetzt den e208 Probe gefahren. Ein sehr wunderbares Auto, doch wie schon die Überschrift vermuten lässt, bin ich doch von der Reichweite überrascht.

Ist das normal, dass das Fahrzeug, bei einem Akkuladestand von 100% eine Gesamtreichweite von 160 KM hat? Also da habe ich mehr erwartet.
Der Freundliche machte leider keinen kompetenten Eindruck "ist halt ein Elektrofahrzeug" war die knappe Aussage... Na toll, ich hoffe es gibt Händler die Ahnung haben...

Ich weiß dass der e208 kein Reichweitenwunder ist, aber 160 KM? Ich hab das KFZ mit 44Km abgeben.

Was habt ihr für Erfahrungswerte mit dem e208. Ist das normal mit den 160 KM?

Ich bin dankbar über jede Antwort.

Allen allzeit gute Fahrt.
Jürgen
Anzeige

Re: Testfahrt Reichweitenschock

USER_AVATAR
  • Toms
  • Beiträge: 389
  • Registriert: Sa 28. Mär 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
Also ich habe mit meinem mit 100% SoC eine Landstraßen- und Autobahnreichweite von ca 250km. In der Stadt etwas mehr :)
Peugeot e208 Allure in Blau

Re: Testfahrt Reichweitenschock

USER_AVATAR
read
Lies mal meine Langstreckenberichte im Verbrauchsforum auf Seite 27 und 29.
Ansonsten gibt es zum Thema Verbrauch 49!!! weitere Seiten zu lesen.
Viel Spass beim Durcharbeiten.
Schönen Abend.
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Testfahrt Reichweitenschock

USER_AVATAR
read
Siehe auch bei e208 -Allgemein - Tipps für Neueinsteiger e208.

Und immer bedenken - im Akku ist der Energiegehalt von 5 Liter Benzin. Welches andere Auto fährt so 160 km+ und noch dazu ohne Abgase?
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Testfahrt Reichweitenschock

mrinas
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Fr 19. Jun 2020, 23:12
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Das Fahrtprofil und die Außentemperatur spielen durchaus eine Rolle. Je langsamer desto sparsamer, jedes km/h auf der Autobahn schneller macht sich unbarmherzig bemerkbar. Viel Kurzstrecke im Winter bedeutet kaltes Auto oft aufladen -> weniger Reichweite. Unser e2008 mit einer Mischung aus Kurzstrecke und 25km Arbeitsweg steht jetzt im Winter bei 21kWh/100km.
Peugeot e-2008 Allure bestellt 25.2. | abgeholt am 31.10.2020

Re: Testfahrt Reichweitenschock

AmpereGringo
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 11. Nov 2020, 00:29
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Danke für die Antworten. Dann ist das wohl doch nicht ganz so unrealistisch mit den 160KM.
Ich hatte Anfang des Jahres mal einen Skoda Citigo. Voll aufgeladen standen da 220 KM in der Anzeige - und das an einem kühlen Januarmorgen.

Re: Testfahrt Reichweitenschock

USER_AVATAR
read
@AmpereGringo
160 km Reichweite bei 100% Akkuladung ist bei den jetzigen Außentemperaturen möglich. Besonders bei einem Vorführwagen, wo jeder nur Hartspaß (früher hieß das Hartgaß) gibt, um die unbändige Beschleunigung zu probieren. Die echte Fahrpraxis sieht total anders aus. Ich bin nicht zimperlich am Pedal, habe jedoch mit Heizung und ohne Schmerzen/Frieren trotzdem noch nicht die 20 kWh/100 km überschritten. Will auch keinen Verbrenner mehr fahren. Musst du am Ende jedoch selber wissen/entscheiden, ob das für dich eine Option ist.
Übrigens, die Rechnung mit dem Benzinäquivalent ist natürlich geschönt. Gilt nur bei Verbrennen und Umsetzung in Wärme, jedoch nicht im Vergleich zur Wärmekraftmaschine, die einen theoretischen Wirkungsgrad von maximal 54% erreichen können. Üblicherweise Ottomotoren bis 38%, Diesel 45%. Einige Kraftwerke schaffen angeblich 60%.
Jetzt zurück zu deinem Schock. Lass uns gerne mal von 24 kWh/100 km im Winter ausgehen. Das sind bei mir ca. 6,24€, die ich an Stromversorger dafür abdrücken muss. Mein Vorteil ist jedoch, ich steige in ein aufgeheiztes Auto. Brauche nicht Eis zu kratzen und fahre einfach los. Habe auch nur 4,5 km bis auf meine Arbeitsstelle. Mein Vergleich ist mein Smart mit 61 PS. Dort brauche ich im Winter locker 5,8 Liter/100km auf der gleichen Strecke, weil ich muss den laufen lassen, die Scheibe aussen vom Eis befreien und immer noch ein wenig warten, bis innen die Scheibe nicht beschlagen ist bevor ich sicher losfahren kann. Das sind dann auch 7,13€ Kosten. Darüber hinaus Verlust von Lebenszeit, Stinkerei und unwiderkehrlich verbrauchte Energie, die unsre Sonne vor millionen Jahren in die fossielen Energieträger rein gesteckt hat.
Ich kenne natürlich nicht dein tägliches Fahrverhalten und möchte dich auch gar nicht belehren. 160 km Reichweite sind schon abschreckend. Der Einsatz dafür ist meines Erachtens jedoch gerechtfertigt und immer noch besser als jeder Verbrenner.
Der Fahrspaß ist jedoch unerreicht. Gerade der Peugeot polarisiert dort sehr positiv. Ist einfach kein Langweiler....
Schwieriges Thema... Wie gesagt, muss Jeder für sich selbst entscheiden.
Sorry für den langen Post,
Bin immer noch vollends begeistert!
e-208 GT, faro gelb + Qi-Lader, bestellt 12.06.2020, gebaut 08.10.2020, abgeholt 30.10.2020

Re: Testfahrt Reichweitenschock

AmpereGringo
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 11. Nov 2020, 00:29
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
@Lockenfrosch
Also erstmal vielen Dank für den Post - wenn was interessantes drinsteht, kann er gerne größer sein.
Die Reichweite ist schockierend für mich im ersten Moment. Dennoch bin ich bereit mich der "Herausforderung" zu stellen, ist ja alles nicht so das große Problem, er lädt ja zügig wieder nach. Und ich glaube daran, dass ich mehr an Reichweite bekomme, wenn ich es erst mal selber in der Hand habe.

Generell bin ich restlos von der E-Mobilität überzeugt - ich mache mir schon seit Jahren Gedanken darüber und werde nicht müde die (noch) Andersdenkenden in Diskussionen zu gewinnen. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis ich selber einsteige. Ich weiß auch dass die Entwicklung weitergehen wird. Der 208 ist aber schon mein Auto.

Rekuperation: Beim Rekuperieren wird wohl am ehesten auf Passfahrten die Reichweite wieder ein Stück weit hereingeholt - auf ebener Strecke wirkt sich das wohl nicht so aus, auch nicht im B-Mode. Ist der Akku voll, kann das natürlich gar nicht funktionieren, ist mir auch klar. Während der Probefahrt hab ich es nur einmal geschafft die KM-Reichweite um 1-2 Km zu erhöhen.

Re: Testfahrt Reichweitenschock

USER_AVATAR
read
Der Reichweitenschock kommt einfach von den beworbenen 340 km von Peugeot.
Um dies zu erreichen muss man aber mit 13,5 kwh/100 km auskommen. Das ist nur durch Selbstgeißelung erreichbar.

Würde man offiziell mit den 270 km WLTP werben und dann offen allen erklären, dass diese Werte bei 20°C , ohne Klima/ Lüftung / Sitzheizung und bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 46 km/h erreicht werden, dann wäre jedem klar, dass man mit deutlich unter 200 km im Winter planen muss.

Sorry für diesen langen Satz - musste sein.
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Testfahrt Reichweitenschock

vetenari
  • Beiträge: 354
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 15:11
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
1) Die Reichweitenanzeige ist .... genau - nach einiger Zeit schaut man da nicht wirklich drauf
2) https://www.peugeot.de/modelle/alle-mod ... e-208.html
Der Reichweitenrechner ist einigermassen passend.
Winter - <13°C - liegt an misserabler Software ca. 200 km
Sommer :) alles gut 250 km locker
3) kommt auf das eigene Fahrprofil an - aktuell 4000 km - 1xöffentlich geladen ;) - für mein Fahrprofil ist also alles gut. Wenn ich 200km am Tag fahre und mit 20km zuhause ankomme, ist es kein stress den Stecker anzuschliessen.
IMHO - Elektro finktioniert aktuell nur gut, wenn man at-home oder at-work laden kann
4) unterwegs laden ist kein Problem:15 min = 100km passt; an der Tanke brauche ich auch 10 min; OK beim 208 stürtzt die Software hier gerne mal ab - Fehlermeldung = 12 Volt Batterie abklemmen
5) mE ist der 208 aktuell nicht der beste Deal in Richtung Preis / Leistung - persönlich finde ich da den ID3 mit der mittleren Batterie besser, wenn man sich bei den "Spielereien" zurückhält (die meisten brauche ich nicht - ACC ist allerdings coool)
6) sieht aber besser aus ;) meine Meinung ... und falls einem das wichtig ist .. mir nicht ;)
7) Software ist eine Katastrophe (Navi, App, und der ganze Rest)
e208 gt-line (EZ 9/2020)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag