Verbrauch e208

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
@Shodan1971
Dein Durchschnittsverbrauch ist schon sehr hoch. Da scheint tatsächlich etwas nicht zu stimmen. Wir kennen mittlerweile alle Parameter, die den Verbrauch negativ beeinflussen. Da hilft auch auch keine Schönfärberei. Jetzt müssen wir Lösungen erarbeiten, die zum Erfolg führen, um deine Stimmung wieder zu heben!
Ich, persönlich, würde dir sogar gerne meinen Löwen mal für eine Woche überlassen, damit wir vergleichen können, ob es einfach nur am Fahrprofil liegt...
Einfach nur deshalb, weil ich davon ausgehe, dass deine Berichte kein "Scheiß" sind, sondern echte Erfahrungen....
Sollte bei deinem Fahrzeug wirklich ein "Stromleck" bestehen, kann das nur als Wärme umgesetzt werden, die durch eine Wärmebildkamera aufdedeckt werden kann. Befor meine Antwort zu akademisch wird höre ich hier auf.
e-208 GT, faro gelb + Qi-Lader, bestellt 12.06.2020, gebaut 08.10.2020, abgeholt 30.10.2020, Update Steuergräte 02.07.2021
Anzeige

Re: Verbrauch e208

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 903
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 289 Mal
read
Also bei 21kWh pro 100km komme ich mit ca 10% Verlust auf 23kWh/100km. Viel besser als 10% Verlust können es die anderen Hersteller auch nicht. Die kaufen alle von den gleichen drei oder vier Herstellern der Ladegeräte und AC - DC Wandlern.

Da gehen schon mal die Heizung ab. Dann kommt noch der gestiegene Innenwiderstand, die schlechter Energie Abgabe und Aufnahme. Dann haben wir ständig nasse Straßen und ja der erhöhte Luftwiderstand im Winter spielt auch mit rein. Das zieht alles Strom.

Rechnet man die Heizung ab, und setzt die schlechteren Konditionen für den Akku mit 2kWh an ist man doch schon so gut wie auf dem WLTP Verbrauch. Dazu kommt der persönliche Stromfuß.

Mich regt es nur massiv aus, dass wenn Leute ein viertel Jahr ihr erstes BEV haben, wie beim Verbrenner immer schnell beschleunigen und dann beim Verzögern einen Großteil der Energie in Wärme umwandelen, und dann das Auto schlecht reden. Auch wenn sie noch nicht wirklich Ahnung haben.

Beim Verbrenner haben sie sich auch nicht drum geschert ob es 8 oder 8,3l pro 100km wären. Beim Elektroauto ist jede Zehntel kWh Mehrverbrauch als WLTP ein Weltuntergang, auch wenn sie den Wagen bei Umwelteinflüssen bewegen, die Meilenweit vom Testzyklus entfernt sind.
Am Besten generiert das Auto bei der Fahrt von alleine mehr Energie als es Verbraucht, dass man sein Heim noch um sonst mit Strom versorgen kann.

@Lockenfrosch so was wie ein "Stromleck" gibt es nicht. Wenn es ein Verbraucher im Boardnetz wäre, würde dieser den 12V Akku leer saugen. Da der DC-DC Wandler wie ein normales Ladegerät für den 12V Akku dimensioniert ist geht da gar nicht so viel Strom drüber, dass man das mit mehr als 0,1kWh/100km merken würde. Da der Wandler immer läuft ist das auch schon im WLTP und jeder Fahrt im Verbrauch zu gleichem Teil beinhaltet.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
@Nachbars Lumpi
Deine Ansicht kann ich zu 100% teilen. Da kann einfach keine Energie verschinden. Ich bin auch bei meinen Kurzstreckenfahrten eher bei 23 kwh/100km.
Trotzdem ist schon blöd, wie Shodan1971 so super hohe Verbräuche postet, die ich so erstmal glauben möchte, obwohl ich das nicht bestätigen kann. Gerade auf Langstrecke (besser Mittelstrecke ~200 km). Wo bleibt bei Shodan1971 die Reichweite??? Gas geben (ähem, Spaß geben) war bei mir noch nie das Problem, solange ich nicht schneller als 110 km/h gefahren bin. Überholen mit "Mehr" hatte ich trotzdem gemacht.
e-208 GT, faro gelb + Qi-Lader, bestellt 12.06.2020, gebaut 08.10.2020, abgeholt 30.10.2020, Update Steuergräte 02.07.2021

Re: Verbrauch e208

Elektrofan
  • Beiträge: 256
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
@Shodan1971: "...Bin in Gespräch wegen Wandlung...": Das finde ich eine gute Herangehensweise. Die publizierten Verbrauchs- und Reichweitenergebnisse weichen doch erheblich vom Gros der restlichen e-208 in diesem Forum ab. Auch wenn man versucht ist, statistische Ausreißer zu erklären, so sollten schlußendlich sich die Ergebnisse dem Durchschnittswert aus der Gesamtmenge der e-208 annähern.
Ich hoffe also, dass die Erkenntnisse und Meßwerte aus diesem Forum bei den folgenden Gesprächen mithelfen und als Argumente zu einer zufriedenstellenden Lösung führen.
Viel Erfolgt!

Re: Verbrauch e208

unblack
  • Beiträge: 130
  • Registriert: So 5. Jul 2020, 14:58
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
Ich kann nur nochmal wie diverse andere Foristen appellieren: zieht Euer Fazit, wenn ihr den e 208 ein Jahr gefahren habt.

Wenn ich momentan von zu Hause ins Büro fahre, liege ich so bei 35 kwh, weil die Strecke nämlich nur 900 Meter beträgt.
Landstraße liege ich in N bei ca 21 kwh.

Und dann halte ich zB diesen Beitrag von mir aus dem September dagegen:
viewtopic.php?f=325&t=53217&p=1365513#p1365513

Re: Verbrauch e208

Max-123
  • Beiträge: 502
  • Registriert: Mo 25. Nov 2019, 22:07
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Also ich habe meine ersten 400 km im Winter hinter mir. Ich schaffe es nur auf 24,5 kWh/100 km für reinen Landstraßen Betrieb, allerdings relative kurze Strecke von 15km Länge.
10% Ladeverlust habe ich ermittelt, der würde dann noch dazu kommen.
Corsa-e Elegance MJ21, 3P, Active-Drive Assist, NSW, SolarProtect, Multimedia Navi Pro, Winter-Paket, Park & Go, Edelstahl-Pedale und Fußstütze

Re: Verbrauch e208

vetenari
  • Beiträge: 358
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 15:11
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Diese Regel gilt für alle BEV gleichermaßen.
Das Problem ist nur, dass das spezielle BEV namens Peugeot e-208 in extremer Art und Weise von dem abweicht, was anderweitig üblich ist.
Man schaue sich die Vergleichstests an, die hier schon mehrfach gepostet worden sind.
Wenn man hier damit zufrieden sein will in der gleichen Rubrik wie e-honda und e-mazda zu sitzen ist ja gut aber ich habe den Eindruck, dass man an dieser Erkenntnis fleißig vorbeitextet.
Keine andere Hobbys? Was interessiert es Dich - wenn Deine Sig stimmt hast Du Dir einen Skoda bestellt?
Ich mag Leute die einfach unverifiziert irgendwas raus hauen - x- ist schnlecht - y- ist doof
Willkommen in der Aufregungsgesellschaft - kannst Du Die nicht einen anderen Spielplatz suchen? Hier versuchen andere konstruktiv zu sein.

@Shodan1971 Wenn die Werte stimmen, geh den Händler an - das weicht von allen anderen Werten stark ab. Der Nachweis wird vermutlich allerdings schwer.
e208 gt-line (EZ 9/2020)

Re: Verbrauch e208

Schaumermal
  • Beiträge: 4926
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1343 Mal
  • Danke erhalten: 1719 Mal
read
vetenari hat geschrieben:
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Diese Regel gilt für alle BEV gleichermaßen.
Das Problem ist nur, dass das spezielle BEV namens Peugeot e-208 in extremer Art und Weise von dem abweicht, was anderweitig üblich ist.
Man schaue sich die Vergleichstests an, die hier schon mehrfach gepostet worden sind.
Wenn man hier damit zufrieden sein will in der gleichen Rubrik wie e-honda und e-mazda zu sitzen ist ja gut aber ich habe den Eindruck, dass man an dieser Erkenntnis fleißig vorbeitextet.
Keine andere Hobbys? Was interessiert es Dich - wenn Deine Sig stimmt hast Du Dir einen Skoda bestellt?
Ich mag Leute die einfach unverifiziert irgendwas raus hauen - x- ist schnlecht - y- ist doof
Willkommen in der Aufregungsgesellschaft - kannst Du Die nicht einen anderen Spielplatz suchen? Hier versuchen andere konstruktiv zu sein.
Vielleicht solltest du erst mal zitieren üben denn nicht @Nachbars Lumpi sondern ich ..@Schaumermal war dein Bösewicht.

Und wenn du mal den Threads verfolgst wirst du relativ rasch die Vergleichtstests finden, die meine Position sehr gründlich recherchiert belegen - dass nämlich der e-208 ein gewaltiges Verbrauchsproblem hat
Damit du nicht soviel Arbeit hast hier nochmals die links
https://www.largus.fr/actualite-automob ... 83401.html
https://www.youtube.com/watch?v=wd2Arce ... e=youtu.be

Und wenn du die zugehörigen Daten wahrgenommen und verstanden hast, dann wischt du dir bitte den Schaum vom Mund und nimmst dazu Stellung.
Eure persönlichen Erlebnisse mit eurem Auto in allen Ehren aber du verstehst vielleicht, dass das nicht so ganz glaubwürdig ist, wenn es den allgemein zugänglichen und unter definierten Bedingungen gemessenen Daten widerspricht.

Und für deine Ausfälligkeiten
Keine andere Hobbys? Was interessiert es Dich - wenn Deine Sig stimmt hast Du Dir einen Skoda bestellt?
Ich mag Leute die einfach unverifiziert irgendwas raus hauen - x- ist schnlecht - y- ist doof
Willkommen in der Aufregungsgesellschaft - kannst Du Die nicht einen anderen Spielplatz suchen?
darfst du dich dann gerne entschuldigen.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Verbrauch e208

Gerri83
  • Beiträge: 311
  • Registriert: Do 27. Aug 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 135 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Scheiß auf Verbrauch der E208 beschleunigt verdammt geil und genau das wollte ich :D Außer dem E-Mini kommt da keiner in der Klasse mit. und bei 0-50 glaub ich garkeiner.

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
  • Perdix
  • Beiträge: 206
  • Registriert: So 1. Jan 2017, 15:58
  • Wohnort: Mittelsachsen
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Auch wenn es wehtut, der Reichweite wegen, aber wir sind gerade sehr "kleinlich" im Sinne der Kommastellen. Ich hatte heute mal im wartezimmer Zeit in eine Autozeitung zu schauen. Beim dortigen Test aktueller KleinSUV regt es keinen groß auf, wenn statt 5,9 plötzlich 7,4l/100km auf der Uhr stehen. Mal umgerechnet wäre das ein Mehrverbrauch ggü. Werksangabe (schon nach genauerem WLTP statt früher) von 1,5l/100km ergo ein Plus von ca.14 kWh/100km !! Was ihr zusammen an CO2 der Umwelt erspart, weil das Kratzen mit laufendem Motor und schlechter Kaltverbrauch gerade bei winterlichen Kurzstrecken entfällt, sei hier nur lobend am Rande erwähnt ;-)
Seid bitte nicht so traurig über ein paar kWh Grünstrom im Winterverbrauch zuviel, vllt. gleicht es sich im Sommer auch wieder aus :-)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag