Verbrauch e208

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
SkyPower hat geschrieben:
Acenta-FR hat geschrieben:
Habe hier öfters die Frage gesehen, Wärmepumpe, ja oder nein. Natürlich hat der e208 eine Wärmepumpe.
Gibt's davon ein Foto?

Wird es sicher irgendwo geben, ich habe leider kein Foto. Weiß das nur von meinem Händler. Muss nochmal nachschauen, ob ich von oben diesbezüglich etwas erkennen kann.
e208 gt-line EZ Februar 2020
Anzeige

Re: Verbrauch e208

Joey
  • Beiträge: 339
  • Registriert: Mi 5. Feb 2020, 00:17
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Youtuber Ecario kommt auf 24 kWh/100 km.
Wollen wir hoffen, dass es den beim Filmen üblichen Kurzstreckenfahrten und Schweinskälte geschuldet war.
Das ist aber jetzt ein bisschen unfair nur den halben Satz zu zitieren. Ganz lautet der Teil aus dem Test:

"Bei Autobahntempo 130 km/h und 6 Grad Außentemperatur und starkem Wind (in beide Richtungen gefahren) verbrauchten wir im Test 24 kWh, im normalen Fahrbetrieb bei gleichen Temperaturen teilweise unter 16 kWh. Die offiziellen Angaben scheinen somit realistisch und sind ab Frühling auf jeden Fall erreichbar."


Dazu sei gesagt: 24 kWh/100km sind bei echten 130 km/h auch erwartbar. Das ist da reine Physik.
eCalc sagt hier 23.6 voraus, mein eigener Verbrauchsrechner 23.7. Wenn ich an den Parametern rumspiele, macht Temperatur und Luftfeuchtigkeit für den Luftwiderstand insgesamt 1-1.5 kWh/100km aus. Der Effekt durch Unterschiede im Rollwiderstand von Sommer-/Winterreifen ist auch bei etwa 1.5 kWh/100km.

Der restliche Unterschied zu effizienteren Fahrzeugen kommt dann hauptsächlich durch den mittelmäßigen cw*A-Wert von e-208/Corsa-e (0.62) zustande.
Unterzeichner von S4F

Opel Corsa-e First Edition - Seit 31.07.2020 elektrisch unterwegs!

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Was bitte ist "normaler Fahrbetrieb"?
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Verbrauch e208

Vogesenblick
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Mi 22. Mai 2019, 12:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
acurus hat geschrieben: Was bitte ist "normaler Fahrbetrieb"?
Geht es nur mir so? Ich finde diesen Einwand anstrengend.

Zusammenfassend sieht es für mich so aus, dass Sie zunächst Kaufinteresse für den e-208 hatten, bei einer Probefahrt einen sehr hohen Stromverbrauch feststellten und darüber enttäuscht waren, weil andere Fahrzeuge, die von Ihnen verglichen werden können, dies deutlich sparsamer können. Das war für Sie der Grund, vom Kaufinteresse Abstand zu nehmen.

Soweit völlig in Ordnung, die Probefahrt hat Sie vor einem Fehlkauf bewahrt. Dann müsste die Sache damit doch erledigt sein.
Aber nein, Beiträge, die in die Richtung gehen, dass man mit dem e-208 auch sparsamer unterwegs sein kann, werden als praxisuntauglich dargestellt.

Warum schreibe ich das?
Jeder hat sein persönliches Fahrprofil. Mein Fahrprofil (pendeln in der Kolonne auf der Bundesstraße im Berufsverkehr) kommt der Beschreibung von Acenta-FR sehr nahe, insofern gehe ich von Verbrauchswerten aus, die für mich in der Praxis akzeptabel sind. Auch wenn der e-208 auf der Autobahn bei 130km/h 24kWh benötigt, mag das im Vergleich zu anderen viel zuviel sein, ist mir aber an 220 Arbeitstagen im Jahr völlig egal, weil das für mich kein "normaler Fahrbetrieb" ist und die 10x im Jahr, die ich auf der Autobahn bin, lebe ich entweder mit dem hohen Verbrauch, oder gehe auf Schleichfahrt hinter einem Brummi oder nehme ein anderes Fahrzeug.

Grüße

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Es ist kein Einwand, sondern einfach nur die Frage was mit "normaler Fahrbetrieb" gemeint ist - eben weil halt jeder etwas anderes darunter verstehen wird.

Wenn zwischen der Autobahnfahrt und "normalen Fahrbetrieb" ein Unterschied von 8kWh / 100km besteht ist die Frage durchaus berechtigt finde ich.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Verbrauch e208

vetenari
  • Beiträge: 358
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 15:11
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
Vogesenblick hat geschrieben:
acurus hat geschrieben: Was bitte ist "normaler Fahrbetrieb"?
Auch wenn der e-208 auf der Autobahn bei 130km/h 24kWh benötigt, mag das im Vergleich zu anderen viel zuviel sein

Eigentlich nicht. Das ist eigentlich eher das zu erwartende ;)

Die ganzen Streckenfahrt ist nicht wirklich validierbar.

Formel:

cw-Wert*Stirnfläche*0,5*Luftdichte*Geschwindigkeit im m/s(hoch2)

für 130km/h und Luftdichte bei 0°C:

0,62*0,5*1,292*36,94(2) = 546,54 N
für den 208
Vergleich:
0,75*0,5*1,292*36,94(hoch2)= 661,13N
für die Zoe

Das ganze nochmal auf die Geschwindigkeit bezogen:

Zoe: 24kW
208: 20kW

Einfach aus dem Luftwiderstand um die Geschwindigkeit zu halten!

Mit Rückenwind von 30km/h sind es dann 100kW weniger -> die Geschwindigkeit geht im Quadrat ein ;)

Wer Lust hat kann es mal für e-Golf usw durchrechnen.

Bei 130 km/h ist somit alles unter 20kW nur mit einem FLUX-Kompensator möglich. Den haben manche im e-Golf verbaut oder unsere Physik stimmt nicht, dann bitte schnell Nobelpreis anmelden.
Hierzu kommen die Verluste - Rollwiderstand, Motor usw. und dann noch die Verbraucher wie Batteriemanagement, Heizung usw.

Das Batteriemanagement ist nach Aussage von PSA konservativ ausgelegt und mit 0-3kW angegeben bei 6 kW max. Heizleistung. Mein "komplett veraltetes Wissen" mit dem ich die Dinger beruflich berechne, sagt mir das die Auslegung vermutlich konservativ ist und im Zweifel eher zugeheizt wird um den Akku schnell auf Temperatur zu bekommen. Vermutlich besteht die Akku eben nicht zu 30% aus Kobalt (alter Ionic)

Seriös habe ich noch keinen Test gelesen / gesehen, der mich schockiert hat. Wenn ich mit der Kiste 150km/h (oder 130km/h + 20 km/h Gegenwind) stehen da 30kW auf der Uhr - mache ich das 1h habe ich > 30kWh Verbrauch (auch mit dem e-Golf ;) )

Die ganze Diskussion scheint mir doch sehr persönlich getrieben zu sein. Die Effektivität eines e-Autos lässt sich physikalisch recht einfach erfassen, wenn man dann noch die Zellenchemie einbezieht hat man eigentlich ein gutes Bild. Irgendwelche Leute, die unter irgendwelchen Bedingungen durch die Gegend fahren und Messwerte von Instrumenten ablesen, deren Werte von einer unbekannten Programmierung abhängen, sind nicht seriös.
Wenn diese Menschen dann noch daraus einen Feldzug machen, ist das eher Rufschädigung als seriöse Berichterstattung.

Für mich ergibt sich ein Bild -gleiche Niveau wie Zoe und im Rahmen von dem was ich erwartet habe. Ich habe allerdings auch mit 25kW bei 130km/h gerechenet ;) - hab meinen FLUX-Kompensator leider gerade verlegt.
e208 gt-line (EZ 9/2020)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
vetenari hat geschrieben: Wer Lust hat kann es mal für e-Golf usw durchrechnen.
wie kommst du auf 36,94?
e golf 20,03 (cw*F=0,615) mit 36,11 = 18,70
e-up 21,55 (cw*F=0,662) mit 36,11=20,14
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box12.8, 67tCO2gespart,für 21xErdumrundung kWh produziert

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Ich melde mich nochmal wegen des Verbrauchs. Meine weiteren Fahrten sehen ähnlich aus, wie die anfangs beschriebene. Auch ich finde den Verbrauch den momentan gegebenen Umständen im Vergleich mit anderen eFahrzeugen total in Ordnung. Der IONIQ mag da eine Ausnahme sein.

Ich danke "Joey", "Vogesenblick" und "vetenari" für ihre super Beiträge. Vor allen Dingen, da ja bisher keiner hier das Fahrzeug längere Zeit selbst hat fahren können.

Wenn ich auf der AB weit kommen will, fahr ich auch keine 130km/h sondern 110km/h, und schon klappt das mit der Reichweite. Meine Meinung dazu. Bisher habe ich den Kauf, bzw. das Leasing in keinster Weise bereut und freue mich über jede Fahrt, die ich machen kann.
e208 gt-line EZ Februar 2020

Re: Verbrauch e208

einser34
  • Beiträge: 264
  • Registriert: So 27. Jan 2019, 13:51
  • Hat sich bedankt: 131 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Bei 110km/h wie weit kommst du denn dann?

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
einser34 hat geschrieben: Bei 110km/h wie weit kommst du denn dann?

Bin die 110km/h noch keine längere Strecke gefahren, wird aber am Wochenende in einer Fahrt nach Weinheim auf der A5 getestet.
e208 gt-line EZ Februar 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag