Verbrauch e208

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch e208

Akilectric
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mo 30. Nov 2020, 08:07
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
McIc hat geschrieben: Nicht gerade ein Lob für das Löwenbaby.
https://www.focus.de/auto/elektroauto/r ... 21804.html
Auch wenn unser Löwe nicht gerade der Sparsamste ist - ich finde den Vergleich von Focus stellenweise reichlich unfair. Hinzu kommt dass man bei diesen Medien eigentlich keine wirklich relevanten Informationen erwarten kann.
Anzeige

Re: Verbrauch e208

Akilectric
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mo 30. Nov 2020, 08:07
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
fresh102 hat geschrieben: Seit 1.12.2020 hast du auch als Mieter einen Rechtsanspruch, wenn du die Kosten übernimmst: https://www.adac.de/news/einbau-von-wal ... rt-werden/
Akilectric hat geschrieben: @werk1 das Problem ist meist der Vermieter.Bei mir hieß das: "nicht erlaubt, denn ers wäre eine gebäudetechnische Veränderung". Obwohl in der Tiefgarage an jedem Parkplatz bereits schon eine Steckdose ist. Selbst als ich sagte ICH BEZAHLE, war es nicht erlaubt. Glaube nicht dass das ein Einzelfall ist. Viele Vermieter sind mit dem Thema E-Mobilität überfordert.
Klasse, vielen dank für die Info!

Re: Verbrauch e208

Schaumermal
  • Beiträge: 4933
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1348 Mal
  • Danke erhalten: 1721 Mal
read
Akilectric hat geschrieben:
McIc hat geschrieben: Nicht gerade ein Lob für das Löwenbaby.
https://www.focus.de/auto/elektroauto/r ... 21804.html
Auch wenn unser Löwe nicht gerade der Sparsamste ist - ich finde den Vergleich von Focus stellenweise reichlich unfair. Hinzu kommt dass man bei diesen Medien eigentlich keine wirklich relevanten Informationen erwarten kann.
Focus ist keine belastbare Quelle aber nimm dir doch einfach mal die Originalquelle - und du wirst feststellen, dass die sich schon sehr viel Mühe gegeben haben:
https://www.youtube.com/watch?v=wd2Arce ... e=youtu.be

Du kannst dir auch eine französische Quelle nehmen:
https://translate.google.de/translate?h ... ch&pto=aue

dass da e-honda und -mazda noch mieser sind sollte kein Trost sein. Die ganze PSA-Produktpalette sieht ziemlich traurig aus.
Leider fehlt in diesem Vergleich der e-corsa.
Eigentlich sollte sich zum Thema e-208 <-> eCoprsa mal Opel oder PSA äußern.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Verbrauch e208

Akilectric
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mo 30. Nov 2020, 08:07
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
@Schaumermal aus meiner Sicht wird in diesen Artikeln zu sehr auf die Reichweite rumgeritten, insbesonders um dem Hersteller zu zeigen, dass die angegebene Reichweite nicht möglich ist.
Elektromobilität besteht nicht nur aus Reichweitentests. Ich habe noch keinen Artikel auf diesen Medien gefunden, der mal den Fahrspaß der Elektros darstellt.

Re: Verbrauch e208

Elektrofan
  • Beiträge: 258
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Verbrauch eines Autos auf 100km ist eine Zahl, sonst nichts. Was ist die dahinter stehende Kritik?

- ist das Betreiben des E-Autos zu teuer?
-sollte der höhere Anschaffungspreis durch Ladeersparnis kompensiert werden (LIDL....)
-befürchte ich einen geringeren Widerverkaufswert?
- kommt man mit einer Ladung nicht weit genug?
-ist es eine Frage des CO2-Ausstoßes oder des Umweltschutzes allgemein?
-würde ich mit einem anderen E-Auto weiter kommen, also der Sportsgeist ist angesprochen.

Die Liste kann jeder für sich ergänzen

Meine Meinung:
All diese Fragen lassen sich beantworten, auch vor dem Kauf eines e-Autos. Dass fossile Brennstoffe derzeit spottbillig sind, ist der Weltwirtschaftslage geschuldet, haben aber auch schon >1,50 Euro/Liter gekostet (derzeit noch immer auf der österreichischen Autobahn!). Die Reichweite läßt sich mit dem Reichweitenrechner auf der Peugeot-Webseite sehr ehrlich abfragen, in der kalten Jahreszeit brauchen auch Verbrenner mehr Sprit. An alle Kurzstreckenfahrer: Bitte die eigenen Winterverbräuche ehrlich vergleichen.

Der CO2-Ausstoß ist deutlich geringer als mit dem Verbrenner, ich lade ausschließlich Ökostrom (jede kWh, ob zu Hause oder mit einer meiner Ladekarten ist mit einem Herkunftszertifikat hinterlegt.
Wenn der Verbrauchs-Sportsgeist wichtig ist, wäre ein Koreaner vielleicht die bessere Wahl gewesen.

Oder ist es einfach die enttäuschte Erwartungshaltung, nachdem uns die Hochglanzprospekte und die einprägsame Fernsehwerbung/Internetclips uns eine heile E-Autowelt mit Assoziationen unserer Verbrenner-Erfahrungen und magischen Zusatzversprechen geködert hat?

Re: Verbrauch e208

Schaumermal
  • Beiträge: 4933
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1348 Mal
  • Danke erhalten: 1721 Mal
read
Akilectric hat geschrieben: @Schaumermal aus meiner Sicht wird in diesen Artikeln zu sehr auf die Reichweite rumgeritten, insbesonders um dem Hersteller zu zeigen, dass die angegebene Reichweite nicht möglich ist.
Elektromobilität besteht nicht nur aus Reichweitentests. Ich habe noch keinen Artikel auf diesen Medien gefunden, der mal den Fahrspaß der Elektros darstellt.
Der Thread -in dem wir uns befinden - heißt 'Verbrauch e-208'. Es gibt reichlich Tests bei yt und anderweitig in denen zum Fahrspaß von BEV Stellung genommen wird. Mach doch einen Thread 'Fahrspaß' auf und dort passen sie dann.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Verbrauch e208

Shodan1971
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Di 1. Okt 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Der Test gibt das wieder, was ich täglich leider "erfahre". Nämlich dass man die angegebene Reichweite bei normaler Fahrt bzw im Winter halbieren kann.

Wenn schon im Sommer der e208 laut TEst nur 259km! hergibt, wie soll das im Winter funktionieren. In dem verlinkten Test der FR-Zeitschrift waren wir bei AB 130 bei 195km, auch schon im Sommer!

Ich habe am Freitag abend in der TG in Mannheim voll geladen. Dort ist es warm! --> 307km Reichweite, voll. Bin dann nach Hause 30km, und dann Wochenende bis gestern abend ZWEIMAL, 1 * 21km und 1* 44km gefahren. Insgesamt 95km Fahrt!!! Reichweitenanzeige gestern abend 78km!!!!!! (-212km!!) MODERATE FAHRT. Jetzt zur Arbeit nochmal 23km (Hügel runter), er zeigt jetzt 50km! an. Also nach 115km Fahrt, nur ganz wenig AB, fast alles Stadt und Landstraße mit 70-90- habe ich eine Gesamtreicheweite bei 2-4 Grad von 160km!!!!!! Ich habe aber keine Lust, täglich die Kiste zu laden... nach 70km FAhrt geht die Anzeige auf 50%!!! Wie soll man damit vernünftig planen und fahren en können, außer man zuckelt in dünn besiedelten GEbieten ruum mit 50Kmh????

Gruß Shodan

Re: Verbrauch e208

victorpaulsen
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 15:11
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Also dann will ich hier auch mal beitragen mit meinen Verbrauchswerten vom Wochenende. Grundlage der Messung war der SOC-Wert in der MyPeugeot App bei Start und Ankunft.

Samstag stand die Strecke Berlin (Lichtenberg) - Potsdam und zurück an.

Hinfahrt mit (Donut-) Zwischenstopp ging es mitten durch Berlin die B2 entlang und dann auf die A115.
Strecke: 44 km
SOC Start: 82%
SOC Ziel: 64%
Verbrauch: 8,3 kWh - 18,86 kWh/100km
Temperatur: 5°
Sonstiges: Auto vorgeheizt, Fahrmodus Normal, Heizung/AC auf 21°, Tempomat wo es ging AN

Rückfahrt ging es nach der A115 über die A100 zurück nach Lichtenberg.
Strecke: 51 km
SOC Start: 64%
SOC Ziel: 44%
Verbrauch: 9,2 kWh - 18,04 kWh/100km
Temperatur: 10°
Sonstiges: Auto nicht vorgeheizt, Fahrmodus Normal, Heizung/AC auf 21°, komplett ohne Tempomat

Sonntag noch weitere 35 km durch Berlin ohne Autobahn.
SOC Start 43%
SOC Ziel: 29%
Verbrauch: 6,44 kWh - 18,4 kWh/100km
Temperatur: 5-10°
Sonstiges: Auto nicht vorgeheizt, Fahrmodus ECO, Sitzheizung Stufe 1, viel Tempomat

Durchschnittsgeschwindigkeiten liegen mir leider nicht vor, werde ich beim nächsten mal noch ablesen.

Finde die Verbräuche okay, hatte nach einigen Beträgen hier mit mehr gerechnet.

Irgendwelche Daten die eurer Meinung bei meiner Aufstellung fehlen? Eine Kommazahl beim SOC-Wert wäre nett.. gibt es eine App, die das auslesen kann?

Re: Verbrauch e208

McIc
  • Beiträge: 141
  • Registriert: So 18. Okt 2020, 17:37
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Sind das die wahren Verbräuche? Leider sagt der Boradcomputer nur die halbe Wahrheit. Was hier disskutiert wird, sind die Reichweiten laut BC, nicht der Energieverbrauch der notwendig ist um das Auto je nach Anwendungsfall wirklich betreiben zu können. Heute, bei 81% Akku losgefahren, bei 68% angekommen, ca. 22km gefahren. Also ca.6,2kWh verbraucht, würde ca. 28,4kWh/100 km laut BC bedeuten. Für die 6,2kWh habe ich knapp 8kWh nachgeladen, damit komme ich auf mindestens 35kWh pro 100km. Ich habe nicht vorgeheizt, 2 Personen im Auto, Normalmodus, keine Sprints, 21°Heizung, außen ca. 2°C. Wo liegt mein Rechenfehler? Das lässt sich auch nicht mit Fahrspass schönreden.

Re: Verbrauch e208

victorpaulsen
  • Beiträge: 15
  • Registriert: Mi 16. Sep 2020, 15:11
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Ladeverluste sind bei meiner Rechnung nicht berücksichtigt. Nur der reine Verbrauch fürs Fahren/"Betreiben" von Punkt A nach B. Ich habe das Auto gestern Abend nach einem weiteren kleinen Trip dann von ca. 24% auf 99% an der öffentlichen AC-Säule geladen, dabei 37,78 kWh reingeladen. Für eine 75% Ladung müssten eigentlich nur 34,5 kWh auf der Uhr stehen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag