Verbrauch e208

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch e208

SteffenM
  • Beiträge: 243
  • Registriert: So 15. Sep 2019, 22:07
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Mal rein spekulativ, kann es sein dass die Wärmepumpe nur für das heizen des innenraumes und nicht des Akkus genutzt wird?
Anzeige

Re: Verbrauch e208

Rixas
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Di 2. Jul 2019, 20:24
  • Hat sich bedankt: 16 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
SkyPower hat geschrieben: Wo liegen denn zum Vergleich Zoe und Kona (grob) im Verbrauch bei den aktuellen Außentemperaturen von 0-10°C?
Kona schneidet im Winter mit 16-18kwh gut ab wenn man dem Thread hier glauben darf.
Eigentlich sollte man meinen der leichtere und zumindest optisch windschnittigere 208e erreicht mindestens die selben Werte wie der fahrende Brotkasten von Hyundai (ein Brotkasten auf den ich aktuell selbst warte xD).

Re: Verbrauch e208

vetenari
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 15:11
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
PSA sollte einfach lernen - kein E.Autos im Winter rausbringen ;)
Die von SkyPower gefahrenen 20 mit 120 passen ganz gut zu dem Video von Andreas.

Wärmepumpen sind keine Wundergeräte. Ich gehe mal nicht näher auf die Funktionsweise ein. Es kommt auf die Auslegung an. Wer zuhause in seinem EFH ein WP hat heizt ab ca. -5°C mit Strom 1:1. Bei höheren Temperaturen wird das dann besser, über das ganze Jahr liegt das Verhältnis dann bei ca. 1:3. Der Wert wird als COP angegeben. Der Punkt ab dem die WP den Bedarf nicht decken kann als Bivalanzpunkt. Keine Ahnung welche Konfiguration in Autos verbaut wird, bei dem geringen Bauraum tippe ich mal auf eher einen hohen Bivalanzpunkt. Wer suchen will, es gab mal ein Video von NextMove zwischen zwei Konas, mit und ohne WP.

Nach den bisdato halbswegs validen Verbrauchsvideos kann ich da nur feststellen, dass der Verbrauch im Winter höher ist, als im Sommer.
Im Sommer gibt es Videos mit 13-17 im Winter 20-21.
Das ist im Moment alles noch sehr grob, da AB und Landstraße etwas gemischt sind.
Der Rest ist Spekulation ;)
e208 gt-line (EZ 9/2020)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Fakt ist aber auch das sich sowohl 40kWh Leaf als auch e-Golf bei identischen Wetterverhältnissen zumindest auf Landesstraßen deutlich sparsamer bewegen lassen, da hilft alles schönreden nix.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Verbrauch e208

vetenari
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Sa 19. Okt 2019, 15:11
  • Hat sich bedankt: 160 Mal
  • Danke erhalten: 172 Mal
read
acurus hat geschrieben: Fakt ist aber auch das sich sowohl 40kWh Leaf als auch e-Golf bei identischen Wetterverhältnissen zumindest auf Landesstraßen deutlich sparsamer bewegen lassen, da hilft alles schönreden nix.
Wer redet hier bitte was schön?
Ist doch gut, wenn mehr Daten vorliegen, daraus kann jede/r seine Schlüsse ziehen.
Ihre Konsequenz: Sie haben storniert. Tante Emma bestellt nicht und für Peter ist das alles OK.

OT: Irgendwann muss ich mal zum testen einen Trööt aufmachen mit Titel: Riesenproblem... Irgendwie kommen in dem Forum immer die gleichen User aus den Büschen gesprungen. Wittern diverse Weltverschwörungen oder jammern das Auto XY nicht in Frage kommt, außerdem ist Auto Z besser. Schade das es keinen heißen Sion Trööt mehr gibt, da konnten die Personen sich austoben. Diesen missionarischen Eifer werde ich wohl nie verstehen.

@acurus: Stimmt vermutlich - wechsele persönlich trotzdem nicht auf e-Golf oder Leaf. Würde ich jetzt bestellen würde, würde es eine Zoe werden, aber das hat andere Gründe. Sie haben Ihre Entscheidung getroffen und die Gründe netterweise für alle dargelegt, vielen Dank dafür. Das Gegenteil von "schönreden" ist "schlechtreden", sinnvoll ist beides nicht. Einfach "Fakten"/Erfahrungen darlegen ist völlig ausreichend, hier muss sich schließlich niemand rechtfertigen.
e208 gt-line (EZ 9/2020)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 716
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 117 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Nur mal so - damit klar ist was ein effizientes E-Fahrzeug für mich bedeutet:

heute von Kassel nach Dinslaken und wieder zurück - Straße trocken, morgens 3 Grad, nachmittags 8 Grad - Tempo 100-110 Km/h (ab und zu mal kurz 120-140) - Heizung auf 21 Grad. Verbrauch auf 460 Kilometer 13,5 Kilowattstunden pro 100 Kilometer (netto) und der 28iger Akku musste 1x in Dortmund (Hinfahrt) und 1x in Soest (Rückfahrt) aufgeladen werden. Reichweitenangabe lag bei ca. 200 Kilometer - wohlgemerkt mit einem 28iger Akku. Geladen hat er übrigens am HPC mit durchgängig über 60 Kilowatt bis ca. 75% SOC.

So stelle ich mir ein effizientes Fahrzeug vor und nicht eine "Neuausgabe" eines Kleinwagens der bei normaler Fahrweise im Winter kaum unter 20 Kilowattstunden Verbrauch zu bringen ist. Das ist m.E. ein Rück- und kein Fortschritt.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Hier geht es um den e208 !
:back to topic: :danke:
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Und den Verbrauch des e208 muss man durchaus mit anderen Fahrzeugen vergleichen dürfen. Wenn Autos die deutlich größer sind weniger verbrauchen ist das meiner Meinung nach sehr relevant.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Verbrauch e208

Athlon
  • Beiträge: 2576
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 297 Mal
  • Danke erhalten: 743 Mal
read
Deiner Meinung nach vielleicht aber das Thema behandelt den e208 und nicht alle anderen bis zum erbrechen. Es sind schon wieder 20 Beiträge im Thread die überhaupt nichts damit zu tun haben.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210: AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: Verbrauch e208

Haifisch
  • Beiträge: 523
  • Registriert: Sa 2. Sep 2017, 22:45
  • Wohnort: Hessen
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
vetenari hat geschrieben:

Wärmepumpen sind keine Wundergeräte. Ich gehe mal nicht näher auf die Funktionsweise ein. Es kommt auf die Auslegung an. Wer zuhause in seinem EFH ein WP hat heizt ab ca. -5°C mit Strom 1:1. Bei höheren Temperaturen wird das dann besser, über das ganze Jahr liegt das Verhältnis dann bei ca. 1:3. Der Wert wird als COP angegeben. Der Punkt ab dem die WP den Bedarf nicht decken kann als Bivalanzpunkt. Keine Ahnung welche Konfiguration in Autos verbaut wird, bei dem geringen Bauraum tippe ich mal auf eher einen hohen Bivalanzpunkt. Wer suchen will, es gab mal ein Video von NextMove zwischen zwei Konas, mit und ohne WP.

Wenn auch OT, vielleicht ja als PN, aber mich würde wirklich interessieren wo Du diese komplett veralteten Werte aus dem letzten Jahrhundert her hast. Meine Hauswärmepumpe (Luft-Wasser) aus dem Jahr 2011 kann noch bis -20°C Wärme aus der Luft gewinnen. Erst danach wird 1:1 mit Strom geheizt. Bei -5°C liegt der COP bei 2,2. Über das Jahr gesehen theoretisch bei 3,7, durch unsere immer milder werdenden Winter, praktisch sogar etwas besser. In den ersten beiden Jahren habe ich täglich, jetzt nur noch 1x die Woche die Daten in Excell dokumentiert.
Altes Auto: von 07.09.2018 - 15.12.2020: Ioniq Style in Silber. 52000 km gefahren.
Aktuell sei 15.12.2020: Tesla Model 3 AWD Long range
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag