Verbrauch e208

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch e208

unblack
  • Beiträge: 131
  • Registriert: So 5. Jul 2020, 14:58
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
Shodan1971 hat geschrieben: dem möchte ich vorsichtig widersprechen, denn auch wenn ich bei der Arbeit in einer warmen TG parke (ca. 15 grad), habe ich die exorbitanten Winterverbräuche... das verstehe ich auch überhaupt nicht. der Akku dürfe nach einem ganzen Tag in der TG nicht kälter sein .
Da werfe ich mal die Theorie in den Raum, dass der Akku die Temperatur nicht mal eben halten kann, sondern sich abkühlt...
Ich merke einen ganz signifikanten Unterschied, wenn ich von Garage zu Garage fahre - sind bei mir aber eben nur 900 Meter.
Anzeige

Re: Verbrauch e208

Shodan1971
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Di 1. Okt 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
so viele hundert kilo batterie, die noch dazu bei fahrt mit ström versorgt werden, können doch nicht so schnell abkühlen.. aber um das zu vermeiden, schneit der pug wohl irgendeine "Heizung" an. nur damit kann ich mir den Mehrverbrauch erklären.

auch sonst, was wieder ein bisschen kälter. ca- 6 grad. aus warmer TG nach hause, ECO, d.h. ohne Heizung, war schon schattig.
verbrauch: 22,2kwh auf 25km. das ist echt richtig schlecht. für die strecke und moderate Fahrweise. im eco geht nämlich wenig außerhalb der stadt-

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
  • Toms
  • Beiträge: 446
  • Registriert: Sa 28. Mär 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 192 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
Nope, der Akku kühlt nicht ab
Toms hat geschrieben: Ich habe noch etwas interessantes festgestellt:

Ich bin heute bei 2 Grad etwa 25km zu einem HPC gefahren bei < 25% SoC und die Batterie hat sich nicht signifikant aufgeheizt. Später beim Aufladen (Pmax waren etwa 57kW) ist die Temperatur dann auf bis 20°C angestiegen und wurde auf diesem Level gehalten. Auf der Rückfart (selbe Strecke) wurde die Temperatur der Batterie bis zur Ankunft bei 20°C gehalten. Ich hätte jetzt erwartet, aufgrund der nicht vorhandenen Erhitzung auf dem Hinweg, dass die Temperatur der Batterie wieder sinkt, aber das tat sie nicht.
Peugeot e208 Allure in Blau

Re: Verbrauch e208

Elektrofan
  • Beiträge: 258
  • Registriert: Fr 7. Aug 2015, 08:47
  • Hat sich bedankt: 145 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Gute Nachrichten von der e-2008-Front: Bei 7-10°C wieder 17,0 kWh/100km, das auch bei Autobahn-Teilstücken mit 120-130km/h, aber natürlich mit ECO. Das wird der e-208 ja auch machen.
Viel Erfolg, der Frühling naht!
Elektrofan

Re: Verbrauch e208

Sascha Jacobs
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Sa 6. Feb 2021, 12:31
read
Hallo. Ich habe den E208 nun seid einer Woche und habe die ersten 300km hinter mir... Fazit (wenn ich es überhaupt schon treffen kann): Hoher Verbrauch (23,7kwh) Normal? Woran liegt es? Schaffe so maximal 180km...

Mein Fahrprofil:
Normal mit Heizung (21°C)
Kurzstecken (sehr sinnige Fahrweise)

Liegt es an der Kälte? Reguliert sich das Fahrzeug, je länger man fährt?
Winterreifen?
Bin fast enttäuscht vom Verbrauch...

Wäre toll, wenn sich die erfahren E208 Fahrer äußern können.

Liebe Grüße
Sascha

Re: Verbrauch e208

unblack
  • Beiträge: 131
  • Registriert: So 5. Jul 2020, 14:58
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 76 Mal
read
Sascha Jacobs hat geschrieben: Wäre toll, wenn sich die erfahren E208 Fahrer äußern können.
Das tun sie hier bereits auf 108 Seiten.
Trotzdem herzlich willkommen. ;)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Sascha Jacobs hat geschrieben: Hallo. Ich habe den E208 nun seid einer Woche und habe die ersten 300km hinter mir... Fazit (wenn ich es überhaupt schon treffen kann): Hoher Verbrauch (23,7kwh) Normal? Woran liegt es? Schaffe so maximal 180km...

Mein Fahrprofil:
Normal mit Heizung (21°C)
Kurzstecken (sehr sinnige Fahrweise)

Liegt es an der Kälte? Reguliert sich das Fahrzeug, je länger man fährt?
Winterreifen?
Bin fast enttäuscht vom Verbrauch...

Wäre toll, wenn sich die erfahren E208 Fahrer äußern können.

Liebe Grüße
Sascha
Hey Sascha,

Ein Elektroauto verliert im Winter etwa 41% seiner Reichweite.
Das steht so auch in der aktuellen Ausgabe der AMS.

Ist alles normal.

Ansonsten viel Spass bei der Lektüre der 108 Verbrauchsseiten.

Falls dir das nicht reicht kannst du gern beim e2008 und corsa-e Forum weiterlesen.

Viel Spass mit deinem Löwen....
Peugeot e208 GT in Silber.
10 KW PV + 7,5 kwh Speicher + Wallbox = bereit für die Zukunft. ;-)

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
Weil es schon so viele Seiten in diesem Bericht sind erzähle ich mal von meinem Alltag und dem Verbrauch:
Fazit: Der e-208 funktioniert super! Alles ist insgesamt gut abgestimmt. Ich freue mich immer wieder, das Fahrzeug bewegen zu dürfen.
Nun zu meinem Benutzerprofil/Umgang mit der Elektromobilität:
Grundsätzlich möchte ich es vermeiden, mir zu viele Gedanken zu machen. Alles was hier bereits geschrieben wurde ist dafür super hilfreich, jedoch muss ich es am Ende selbst "erfahren". Das mit dem "Erfahren" meine ich wörtlich. Ich vermeide es aktiv, irgendwelche Apps, oder Berechnungen heran zu ziehen, um das "Letzte" heraus zu holen. Mein Bauchgefühl ist mir wichtiger. Bisher hat Alles viel besser funktioniert als erwartet. Darauf basiert meine Begeisterung. Ich bereue gar nichts.....
Dazu mal man gestriger Road-Trip:
Frau muss in die nächste Kleinstadt, zum Arzt. 13 km. Auto bei 5°C und 21% SoC aus der Garage geholt. Frontscheibenheizung, Heckscheibenheizung, beide Sitzheizungen (Stufe 1) an. Raus gefahren, ausgestiegen, Tor zu gemacht, ein gestiegen. Mode auf ECO, Abfahrt, Front- und Heckscheibenheizung aus, Klima wie immer auf A/C und Auto, Aussentemp. auch bei 5°C. Wurde jetzt nich übermässig warm, jedoch kein Gemeckere von der Frau. Sitzheizung macht den Job.....
Ankunft beim Arzt, Frau ausgestiegen. Danach noch in der Kleinstadt an alle angezeigten Ladesäulen gefahren, um zu schauen, ob die überhaupt belegt sind. Nein, kein Elektro hatte geladen. Ich hatte auch nicht mein Ladekabel dabei, sonst hätte ich es mal ausprobiert.
Nach vielen Rumfahren Fahrzeug geparkt und spazieren gegangen. Mittlerweile war es etwas wärmer, so ca. 8°C. Nach 1,5h Anruf von der Frau: "Hol mich ab". Gesagt, getan -> Rückfahrt. Akkuanzeige kurz vor dem roten Bereich.
Noch an 2 Geschäften angehalten, um einzukaufen. Danach ging die Akkuanzeige tatsächlich in den roten Bereich und mir wurden auf den Navi die nächsten Ladestationen angezeigt. Alles kein Drama, für meine Frau schon. Die dachte, wir müssen zu Fuß gehen ;-) Ich hatte dann mal den Kickdown probiert, welcher jedoch nicht mehr verfügbar war.
Bestens zu Hause angekommen (8% SoC), hatte ich 3P/11kw angeschlossen......
Nach einer Stunde wieder abgesteckt. SoC war dann bei 28% (1h = 20% Soc Nachladung), wie erwartet. Abfahrt zum HPC um mal ein wenig rum zu probieren. Diesmal erstmalig im Sport-Mode. Hatte den Modus vorher noch gar nicht probiert. Macht super viel Spaß, ist mir aber auch für die Winterreifen etwas zu aggressiv. Spielen zwischen D- und B- Modus macht einen Unterschied, was das Ansprechverhalten des Spaßpedals anbetrifft. Wir haben also 6 mögliche Kennlinien mit dem Pedal.... Die Heizung wurde mir zu warm und ich habe auf 20°C herunter geschaltet. Dort angekommen (Allego, 350kw@800V) hatte ich die Karte von EWE-Go eingesetzt. Alles hat funktioniert. Ladeleistung war anfangs um die 60 kWh, brach dann jedoch schnell auf 44 kWh ein. Die Kühlerlamellen waren offen und der Lüfter lief hörbar. Egal, habe bis auf genau 60% SoC geladen und dann ausgesteckt.
Jetzt wird es interessant:
Trip-Zähler genullt und diese komische Energieanzeige aufgerufen. Abfahrt, jetzt wieder nur in ECO. Anfangs ging es nur bergab, dort bin ich nach 12 km mit einem Verbrauch von 9,5 kW/100km angekommen. Rückfahrt waren am Ende dann angezeigte 15,3 kW/100km. Nachgeladen am HPC -> 3,7 kWh, also Gesamtverbrauch auf 23 km = 16,1 kW/100km. Ein super Wert.
Auch die Ladeleistung bei > 50% SoC war jetzt viel höher als vorher. Habe noch bis 75% SoC weiter geladen, wo die dann auf 22 kW eingebrochen ist.
Insgesamt muss ich sagen, das Auto funktioniert einfach super problemlos, weil wir durch alle eure Berichte und Erfahrungen unseren Alltagsbetrieb super einschätzen und planen können.
Ich freue mich mich auch schon total auf den Sommer, wo der Verbrauch sicherlich viel geringer sein wird.
e-208 GT, faro gelb + Qi-Lader, bestellt 12.06.2020, gebaut 08.10.2020, abgeholt 30.10.2020, Update Steuergräte 02.07.2021

Re: Verbrauch e208

MaxDev
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 22:27
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Ich habe auch mal wieder paar Kilometer hinter mir.
Freitag ging es mal wieder von Karlsruhe nach Ludwigsburg, heute wieder zurück. (Hinweis: LB liegt 200m höher)

Hinfahrt (trocken, 10°C Außentemperatur, Vmax 130km/h):
Start SoC: 97% (42,063 kWh, T_Batt: 10°C, Delta: 11mV)
Ziel SoC: 57% (24,813 kWh, T_Batt: 17°C, Delta: 18mV)
Gefahrene Strecke: 87km
Zeit: 1h 0m
-> 87km/h

Auf den ersten paar Kilometer Bundesstraße konnte ich sehen, wie er teilweise wieder auf 43,5kWh Ladezustand hochgeklettert ist, weil der Akku langsam warm geworden ist.
Der Bordcomputer hat einen Verbrauch von genau 20kWh/100km angezeigt. Der reale Verbrauch liegt bei Berücksichtigung der ausgelesenen Werte bei 19,83kWh/100km.

Rückfahrt (teilweise Regen, 5°C Außentemperatur, Vmax 130km/h):
Start SoC: 47% (19,212 kWh, T_Batt: 7°C)
Zwischenladung: 29% SoC (T_Batt: 10°C) -> 42% SoC (T_Batt: 15°C) nach 31km Fahrt. 6,2kW in 7 Minuten nachgeladen. Maximale Ladeleistung: 65kW
Ziel SoC: 13% (6,219 kWh, T_Batt: 18°C, Delta: 20mV)
Zeit: 1h 0m
-> 87km/h

Der Verbrauch laut Bordcomputer lag bei etwa 23kWh/100km, und das trotz 200 Bergabfahrt. Grund dafür war die um paar Grad gesunkene Außentemperatur und teilweise Gegenwind.

Die Klima lief jedes Mal auf Automatik und 21°C.
Zeigt sich also wieder: Alles unter 10°C mag der Löwe nur mit deutlich höherem Stromverbrauch. Die Temperatur der Batterie stieg jeweils langsam an, auf den letzten 25km war sie dann immer konstant bei 17/18°C.
Peugeot e208 Allure (silber, EZ 11/2020)
Bild

Re: Verbrauch e208

USER_AVATAR
read
@MaxDev Vielen dank für deinen ausführlichen Bericht. Das ist quasi genau das Gegenteil zu meinem Fahrprofil. Deshalb sehr hilfreich!
Weil!:
- Du viel schneller gefahren bist.
- Du auch eine viel größere Durchschnittsgeschwindigkeit erziehlt hattest.
- Du auch alles richtig gemacht hast, ohne liegen zu bleiben ;-)
Alles das bestärkt mich, alles mit dem PEUGEOT richtig gemacht zu haben. Irgendwie geht es sich gerade bei meinem Umlernprozess zur Elektromobilität positiv aus. Ein tolles Fahrzeug auf der Kurzstrecke, als auch auf der Mittelstrecke. Nach wie vor bin ich total begeistert, wie gut es funktioniert. Obwohl es auch noch besser laufen könnte, was aber nicht mit dem Fahrzeug zusammen hängt, sondern mit meinem Arbeitgeber, der es trotz Ankündigung nicht geschafft hat, eine Lademöglichkeit zu schaffen. Ist aber ein anderes Thema. Für mich ist der PEUGEOT, wie viel andere Fahrzeuge auch, ganz klar ein Weg in die Zukunft. Der Verbrauch ist bei den verschiedenen Bedingungen wie erwartet und hervorsehbar.
e-208 GT, faro gelb + Qi-Lader, bestellt 12.06.2020, gebaut 08.10.2020, abgeholt 30.10.2020, Update Steuergräte 02.07.2021
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „e-208 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag