Verbrauch/Reichweite Praxis

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

USER_AVATAR
read
Ich danke euch für die vielen Hinweise... Elektromobilität ist tatsächlich eine grundsätzlich neue Erfahrung für mich. Und ich befasse mich auch viel mit dem richtigen Laden. Aber auch da bin ich mir wie beim Fahren noch unsicher, was richtig oder falsch ist.

25 kWh ist jedenfalls zu viel. Das entspricht nicht dem, was ich erwartet habe. Zumal ich Eco und recht gemäßigt fahre. Meist nur Stadt. O.k. Heizung, Licht und Radio sind oft an in dieser Jahreszeit. Aber das Radio wird nicht viel ziehen.
Seit 20.11.20 im silbernen Corsa-e F unterwegs!
Anzeige

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

USER_AVATAR
read
Was zeigt er dir denn so bei 60- 80kmh als Momentanverbrauch an?
Corsa-e First Edition seit 11.09.20 (bestellt aus Händler-Vorlauf am 05.06) mit 3P OBC und JB an 11KW

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

USER_AVATAR
read
Ich muss schauen...

Was ich blöd finde: Man muss bei jedem Start den Modus neu einstellen. Warum bleibt nicht der letzte Modus, also Eco, stehen?
Seit 20.11.20 im silbernen Corsa-e F unterwegs!

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 874
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 263 Mal
read
@FranzKlein die Pedalstellung ist extrem wichtig. Das ist nichts Corsa spezifisches. Das merkt man bei jedem Stromer beim Momentanverbrauch. Kleinste Aenderungen koennen grossen einfluss haben.
Zwei Tips, die dir evtl weiter helfen. Das Pedal nicht so druecken, dass du das Gefuehl hast dass er auf die naechst hoehere Zahl bei der Geschwindigkeit springt sonder du das Gefuehl hast, dass du gleich ein km/h langsamer wirst.
Der zweite Tip waere den Tempomat so oft wie nur irgendwie moeglich zu nutzen. Die Elektronik regelt das meist besser als der Fuss, dass genau die Geschwindigkeit ohne Schwankungen gehalten wird.

Was auch hilft ist mit dem Tempomat zu beschleunigen sobald er sich aktivieren laesst.

Was hier auch schon geschrieben wurde ist fruehzeitig die Geschwindigkeit vor einer roten Ampel mit hilfe des Strompedals zu senken. Der Gewinn an Kilometern bzw Senkung des Stromverbrauchs mittels sanfter Rekuperation ist nicht zu vernachlaessigen.

Das ganze Verhalten des Wagens muss man erstmal lernen. Ich denke nach 2 oder 3 Monaten wirst du sehen wie du in aehnliche Regionen beim Verbrauch kommst wie andere Fahrer. Das muss man nicht nur bei der Umstellung von Verbrenner auf Elektro lernen. Man muss sich auch von BEV zu BEV leicht umgewoehnen, aber mit Erfahrung macht man das ganz unterbewusst und natuerlich ohne darauf zu achten. Man merkt nur in den ersten paar Tagen, dass man beim Verbrauch etwas hoeher liegt als andere Fahrer des gleichen Fahrzeugs und "ohne was zu aendern" ist man kurze Zeit spaeter auch beim gleichen Verbrauch.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

Mitches
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Fr 27. Nov 2020, 14:57
read
Hallo zusammen.

Wir fahren nun seit 2 Monaten unseren Corsa-e und sind insgesamt zufrieden mit dem Fahrzeug... wenn da nur nicht der (aus unserer Sicht) hohe Verbrauch wäre. Wir kommen bei der normalen Pendelstrecke (ca. 3km Innerorts und 15 km Außerorts ohne Autobahn) keine 200 km mit einer Akkuladung.
Auch der Durchschnittsverbrauch wird bei dieser Strecke etwa bei 24,xx KWh/100km angezeigt.

Da wir zuvor einen eGolf hatten und dieser auf der selben Pendelstrecke nie über 18 KWh/100km Durchschnittsverbrauch angegeben hatte, haben wir dies bei unserem Opel Händler gemeldet.
Dieser hat nun unser Fahrzeug zwei Tage "getestet" (sage und schreibe ist er 6km gefahren) und uns bei der Übergabe gesagt, dass er nichts gefunden hat und dieser Verbrauch auf Grund der täglichen Kurzstrecke zustande kommt. Außerdem meinte er, dass die Batterietemperierung immer an sei. Auch wenn der Corsa mit ausgeschalteter Zündung geparkt wird und auch deshalb der Verbrauch so hoch sei.
Das Gute ist, dass wir nächste Woche für zwei Tage einen Vorführwagen bekommen, um unsere Fahrweise in einem anderen Corsa-e zu testen.

Kann mit hier jemand sagen, ob die Akku-Temperierung wirklich ständig aktiv ist?
Und hat sonst noch jemand Erfahrung mit diesem doch hohen Verbrauch und in diesem Zusammenhang mit der Kommunikation mit dem Händler?

Die sonstigen Verbrauchsberichte hatten uns eigentlich in dem Glauben gewiegt, dass wir bei Corsa-e ähnlich unterwegs wären wie beim Golf...mit zusätzlichen KM im Tank. ;-)

Danke schon jetzt für eure Rückmeldung.
Gruß

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

Helfried
read

Nachbars Lumpi hat geschrieben: Der zweite Tip waere den Tempomat so oft wie nur irgendwie moeglich zu nutzen. Die Elektronik regelt das meist besser als der Fuss, dass genau die Geschwindigkeit ohne Schwankungen gehalten wird.
Hast du wirklich den Eindruck gewonnen, dass diese Maßnahme Strom sparen hilft? Meiner Erfahrung nach ist es komplett Hugo, ob man gleichmäßig fährt oder oft wechselnde Geschwindigkeiten. Zählen tut nur die Aerodynamik, also die Geschwindigkeit, aber nicht deren Gleichmäßigkeit.

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 874
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 263 Mal
read
Also bei allen Stromern, die ich gefahren bin hat der Tempomat die manuelle Regelung signifikant im Verbrauch geschlagen.
Natuerlich spielt auch der Gesamtwirkungsgrad sowie die Aerodynamik eine Rolle. Dennoch kann man den Verbraucht fuer ein bestimmtes Fahrzeug sehr gut regulieren.

Ich fahre derzeit einen i3s. Auch keine Aerodynamikmoster was sofort klar wird, wenn man ihn sieht.

Im Sommer fahre ich ihn mit 11,1kWh/100km, wenn ich maximal moeglich den Tempomat benutze. Vergleichsfahrten manuell per Fuss geregelt bringen mich nur auf 12,3-12,5kWh/100km.
Ich kann da recht gut meinen Arbeitsweg nehmen, da er fast den alten Drittelmix abbildet, jedoch einen erhoehten Autobahnanteil hat. Ich ermittel das dann immer ueber eine Hin- und eine Rueckfahrt um topographische Gegebenheiten auszugleichen.

Das sind ca 10% weniger Verbrauch obwohl ich ihn manuell schon fast am maximal moeglichen fahre um kein Verkehrshindernis zu sein.

In den Wintermonaten ist der Vergleich zu schwierig, da die Umwelteinfluesse zu unterschiedlichen Zeiten zu starke Auswirkungen haben. Ein oder zwei Grad mehr oder weniger bewirken im Winter schon ein anderes Regelverhalten der Heizung/ Klimaanlage. In den warmen Monaten ist es von wenig belang ob es 22 oder 24 Grad warm ist.

Der Tempomat macht nur die geringste noetige Aenderung am Stromfluss, um die Geschwindigkeit zu halten. So fein kann man den Fuss nicht bewegen.

Versuche es einfach mal. Wenn PSA beim Tempomat nicht voll daneben gegriffen hat sollte das auch beim Corsa funktionieren. In den Videos zum Corsa-e und e208, die ich gesehen habe, wird der Tempomat immer wieder gelobt. Es macht also Hoffnung, dass er auch beim Stromfluss gut arbeitet.


Was beim Corsa-e zu beachten zu scheinen ist, ist diese Quick Heat Funktion. Faehrst du nur Kurzstrecke unter 10 oder 15km haut sie jedesmal irgendwas um die 6kW durch das Heizelement. Das drueckt den Verbrauch natuerlich auch massiv nach oben.
Mein Vorschlag ware einfach mal 50 oder 100km gemuetlich Landstrasse zu fahren. Dabei sollte so viel Streckenanteil zusammen kommen auf dem das Heizelement nicht volle Power laeuft, dass der Verbrauch teilweise normalisiert ist.
&Charge: Online shoppen und kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

USER_AVATAR
read
Malyngo hat geschrieben: Energiesparendes Fahren ist größtenteils genau gleich wie beim Verbrenner. Der einzige Unterschied ist doch im Grunde, dass man beim Verbrenner einfach möglichst früh vom Gas gehen sollte, der Rest ist wurscht, selbst wenn du ausrollen lässt und dann direkt vor der Ampel eine Vollbremsung hinlegst. Beim Elektro sollte die Verzögerung bis zur Ampel möglichst gleichförmig erfolgen, so dass möglichst viel der Energie in der Rekuperation landet und nicht in den "echten" Bremsen.
Ich finde, vorausschauendes Fahren ist mit jedem Antrieb notwendig. Wie du schon schreibst, ist ein wesentlicher Unterschied, dass man beim e-Auto laenger moderat bremsen (rekuperieren) sollte, waehrend das die Bremsscheiben beim Verbrenner ueberhaupt nicht moegen.

Andere Unterschiede sind der Einfluss der Geschwindigkeit und von Komfortfunktionen, besonders Heizung. Ein Verbrenner kommt meist erst bei Land- oder Autobahntempo in den Leistungsbereich seiner hoechsten Effizienz und verbraucht deshalb nicht in dem Bereich nicht besonders viel (darunter ist die Effizienz grottenschlecht). Ein e-Auto ist bei Autobahngeschwindigkeit oft schon ein ziemlicher "Saeufer" (verglichen mit Alltagsfahrten im staedtischen Umfeld), weil er bei geringeren Geschwindigkeiten auch schon effizient faehrt.

Weiters wandelt ein Verbrenner mind. 2/3 seiner Energie in Waerme um. Das meiste geht zwar ueber das Abgas verloren, aber ein Grossteil kann auch fuer die Innenraumaufwaermung genutzt werden. Ein e-Auto dagegen produziert fast gar keine Waerme und muss diese ueber mehr oder weniger energiefressende Weise zusaetzlich aus dem Akku ziehen. Dieser enthaelt eine Energie wie ein Tank von etwa 5 Liter, was ungefaehr der Reserve vieler Verbrenner entspricht.
Ioniq FL: seit 04/21
e-Golf 300: seit 11/19

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

USER_AVATAR
read
Hallo,

beim Verbrauch liege ich jetzt nach insgesamt 5900 km seit 08/2020 bei einem Verbrauch von 17,1 kWh / 100 km.
Der zweite Trip Zähler zeigt etwas über 3000 km an und dort habe ich einen Durchschnittsverbrauch von 17,9 kWh / 100 km.
Vor meinem jetzigen Corsa-e bin ich einen Renault Zoe (Q210) seit 2014 gefahren, dort waren es um die 16,4 kWh / 100 km, also verbraucht der Corsa-e geringfügig mehr als der Zoe.

Gruß
René
Opel Corsa-e First Edition 08/2020
2012 Renault Twizy, 2014 Renault Zoe Q210
7.28 kWp, Fronius Symo Hybrid, Fronius Battery, Laden PV Überschuss, Wärmepumpe
50 Euro für Tibber Store bei Wechsel zu Tibber Strom: https://invite.tibber.com/319b088a

Re: Verbrauch/Reichweite Praxis

Helfried
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Also bei allen Stromern, die ich gefahren bin hat der Tempomat die manuelle Regelung signifikant im Verbrauch geschlagen.
Das halte ich für unmöglich, dass der Tempomat Strom spart.
Aber das ist ein anderes Thema und können wir hier wohl nicht ausdiskutieren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag