Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
  • Magier
  • Beiträge: 216
  • Registriert: Fr 1. Jul 2016, 13:47
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Nur ?! und immer diese Werbung mit 50er Akku.

https://www.youtube.com/watch?v=2JtiHXIGIms
Anzeige

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1811
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 446 Mal
read
Das ist schon lange bekannt und nichts neues. Genau sind es 46.3 kWh Nettokapazität. Opel hat unter GM den Ampera-e auf den Markt gebracht. Unter GM wird die Nettokapazität kommuniziert, was so beim Ampera-e auch übernommen wurde. Bei PSA will man anscheinend die Bruttokapazität kommunizieren. Das wird auch bei Peugeot, DS und leider nun auch bei Opel so praktiziert. Ich denke, dies kann Opel selbst nicht mehr entscheiden. Auch ich würde es aber wesentlich besser finden, immer die Nettokapazität oder beides zu kommunizieren.

Ich bin mir sicher, dass man auch damit mit dem Corsa-e im Sommer locker die 330 km fahren kann und im Winter 250 km schafft.
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 97'900 km - Ø 17.8 kWh/100km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 24'700 km - Ø 17.6 kWh/100km

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

roland_geheim
  • Beiträge: 241
  • Registriert: So 5. Mai 2019, 17:51
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
mdm1266 hat geschrieben: Ich bin mir sicher, dass man auch damit mit dem Corsa-e im Sommer locker die 330 km fahren kann und im Winter 250 km schafft.
die frage ist wie weit man dann in 7-8 jahren fahren kann: sind die 3.7kwh netto/brutto quasi ein degrationspuffer oder sinds dann statt 250km im winter nur noch 200km?

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

Casamatteo
  • Beiträge: 981
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 238 Mal
  • Danke erhalten: 221 Mal
read
mdm1266 hat geschrieben: immer die Nettokapazität oder beides zu kommunizieren.
Am besten weder noch, da beides irreführend ist. Relevant ist, wieviele Kilowattstunden das Auto aus dem Stromnetz saugt, und wie weit es damit fährt.
einziges Auto: Smart ED3 EZ2013 53000km zweiter 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen keine 42 kWh als Strom sondern 12 kWh als 1,2 Liter Ölverbrauch in der Raffinerie. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1811
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 446 Mal
read
roland_geheim hat geschrieben: die frage ist wie weit man dann in 7-8 jahren fahren kann: sind die 3.7kwh netto/brutto quasi ein degrationspuffer oder sinds dann statt 250km im winter nur noch 200km?
Die Erfahrung mit dem Opel Ampera-e zeigt, dass der Akku sehr lange halten wird. Ich habe aktuell mit Kilometerstand 54'440 km nach 22 Monaten eine Degradation von gerade einmal 1.2%. Wenn die Degradation linear so weiter fällt, dann hat der Ampera-e nach 10 Jahren immer noch 93.6% Nettokapazität oder ich kann 466'600 km fahren bis der Akku auf 90% Nettokapazität gefallen ist!
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 97'900 km - Ø 17.8 kWh/100km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 24'700 km - Ø 17.6 kWh/100km

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
read
Nur das die Batterie im eCorsa so rein gar nichts mit der Batterie im Ampera-e zu tun hat.
Weder die gleichen Zellen, noch vom gleichen Hersteller zusammengebaut.
Man kann also heute absolut nichts zur Langzeithaltbarkeit des eCorsa sagen.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1811
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 446 Mal
read
Die Batterietechnik im Ampera-e stammt aus dem Jahre 2015/2016. Ich denke schwer, dass die Akkus für Elektroautos in den letzten Jahren im positiven Sinne weiterentwickelt wurden.
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 97'900 km - Ø 17.8 kWh/100km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 24'700 km - Ø 17.6 kWh/100km

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
read
Naja, GM hatte schon vorher eigene Erfahrungen mit Batterien, während PSA einfach die Drillinge gekauft hat.
Kann mir nicht vorstellen, dass da so viel Wissen angehäuft wurde...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
read
Nicht vergessen: Die Plattform entstand in Kooperation mit Dongfeng.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Opel Corsa e nur 46kwh Akku (netto)

USER_AVATAR
read
Naja, die CATL-Zellen sind bisher m.W. woanders noch nicht im Einsatz, die LG-Zellen des Bolt/AmperaE hat auch Hyundai/Kia in Verwendung. Allerdings dürfte die Flüssigkühlung im Corsa des Ventilationskühlung in den Autos mit den LG-Zellen überlegen sein und allzu hohe Temperaturlevels durch ungeduldige Nutzer besser ausgleichen. Was der Lebensdauer zugute kommt. Leider sind die (prismatischen) Zellen im Corsa nur von unten gekühlt, wie auch die im i3. Nur Fiat (Bosch) macht das perfekt, nämlich vollflächig an den Seiten alle 2te Zelle. Zudem kann der eh nur maximal 0,3C laden (max 4C bei Rekuperation, aber dann nur sehr kurz) - deshalb halten dessen Zellen "ewig".

Jeder sollte sich darüber im Klaren sein: die Lebensdauer der Zellen hat man als Nutzer weitgehend selbst in der Hand. TeslaS der ersten Stunde, die ständig DC-Schnellladungen und Vollgasfahrten aushalten mussten, haben fast alle bereits den 2ten Akku drin, vernünftige Teslafahrer, wie Ole, die meist langsam (über Nacht am AC) laden und die Karre nicht ständig scheuchen, haben vergleichsweise deutlich weniger Degradation.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag