Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

Jan-corsa-e
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Fr 7. Aug 2020, 19:33
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Zum Thema Leasing kann ich nur sagen, dass du jetzt schon weißt, was der Wagen in 3 Jahren wert ist, egal wie sich die Prämie oder die Technologie entwickelt.

Du zahlst ja im Prinzip beim Leasing nur den Wertverlust, das bedenken viele Käufer nicht und sagen dann: "Wieso soll ich monatlich so viel Geld bezahlen, obwohl mir das Auto am Ende nicht gehört?"

Die Technologie wird sich aber weiterentwickeln. Die Prämie, wie Malyngo schon sagte ist eigentlich nicht so wichtig, da der Hersteller bei Wegfall der Prämie den Preis senkt. Du solltest also genau durchrechnen, wie viel dich das Auto in 3 Jahren kostet und diese Summe dann vergleichen. Außerdem hast du meistens ein Vorkaufsrecht. Falls die E-Autos also in 3 Jahren teurer werden als erwartet, kannst du den Wagen immernoch abkaufen.


Gründe dafür sind:
1. du hast alle 3 Jahre ein neues Auto mit aktueller Technik
2. du weißt schon beim Abschluss, was dich das Auto kosten wird
3. im Gegensatz zum Kauf, bleibt der große Haufen Geld bei dir
4. weniger Reperaturen
5. die Online Dienste sind kostenfrei für 3 Jahre inklusive
6. Im Falle eines Totalschadens, kannst du dir einen neuen bestellen. Wenn deine Versicherung den GAP Anteil deckt, hast du keine weiteren Kosten
7. die ganze Akku Thematik ist uninteressant, da du ihn in 3 Jahren nicht kaputt fahren wirst
8. du musst dich nicht um den Wiederverkauf kümmern


Allgemein gilt: "Miete was an Wert verliert und kaufe was an Wert gewinnt"
KW32: Auftrag zur Bestellung
KW47: FIN vorhanden
KW50: Übergabe beim FOH
Anzeige

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

USER_AVATAR
read
Das ist natürlich der Große Vorteil am Leasing - sich über den Wertverlust keine Gedanken machen zu müssen, nur die vermutliche Abschlagszahlung unbekannter Höhe fällt dann nunmal an!

Aber um es noch einmal zu sagen, uns geht es nicht darum einen Neuwagen (vor allem kein regelmäßiger Wechsel!!!) zu fahren, sondern darum ein gewisses Maß an Ansprüchen am günstigsten hin zu bekommen!
Und da sind jetzt nunmal die E-Leasing's Dank Förderung am erschwinglichsten!

Mit Reperatur rechne die 3 Jahre mal null, nur eben die notwändigen Wartungsintervalle!

Leider scheint man die Zusatzausstattung während der Leasingdauer voll abbezahlen zu müssen... Und die Wertsteigerung wird wohl nicht berücksichtigt!

Ich meine bei den Angeboten ist die Prämie ja wohl schon abgezogen? Also muss man dann die 23-24.000€ aus'm Inserat voll Zahlen/finanzieren, nach meiner kurzen Recherche haut das dann mit 150€ Monatsrate nicht hin... Die Tilgung wäre so mickrig...

Ich bin zwar überzeugt, das die Prämie nur der Preisaufschlag + den üblichen Rabatt abdeckt, aber günstiger scheint es ja nicht zu gehen, oder sehe ich da was falsch?
Glaube kaum das die Technik + Preise sich in 3-5 Jahren arg verändern werden, leider, ein gewisses Preismaß wird auch gehalten..
So China-Modelle wie der Seres 3 oder MG oder auch der Yac sind nunmal auch keine Schnäppchen...

Gruß EV_Beginner




Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


Peugeot iOn - 2012
Opel Corsa-e - seit 2.7.21 (Leasing für 36 Monate)

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

solardaddy
read
EV_Beginner hat geschrieben: Das Problem, bei weiteren Features, steigt die Leasingrate... Was dann die bisherige Kalkulation "zerstört"!
Und dann haben wir noch das Problem, weitere 6 Monate Fahrzeuglos zu sein (warten eigtl. schon seit Nov. auf nen C-Zero/Ion) ohh man -,-
Jau, das ist wohl so und könnte natürlich Probleme machen. Da musst du durch. Evtl. vorab was mieten. Kostet aber zusätzlich...
EV_Beginner hat geschrieben: Aber ich habe mich jetzt mal dem Konfigurator bemüht:
-11KW Lader taucht in der untersten Ausstattungsliene nicht auf?
-Parkpilot hinten +350€
-GJR´s +220€ (nur für Großabnehmer WTF?)
-Nautic Blau (ist ja schon drinn, Orange währe gar nicht wählbar?!)
Ja, das ist wohl alles so. Hab ich jetzt erst gesehen, dass bei der einfachsten Version des Corsa-e nur blau als Farbe wählbar ist, dafür ohne Aufpreis. Aber Ganzjahresreifen sind für Corsa-e problemlos wählbar für 220 Euro Aufpreis. Da stand ganz früher mal was von Grossabnehmer. In den neuen Unterlagen steht da nix mehr von drin. Option für den einfachen Corsa-e heißt "CWCO".
Und leider ist tatsächlich der 11 kW Dreiphasenlader erst ab Version "Edition" erhältlich. Blöd, aber so ist es. Wegen anderer Auswahlmöglichkeiten habe ich aber für mich auch gleich ab Version "Elegance" angefangen.

EV_Beginner hat geschrieben: @solardaddy d.h. du lädst gern schneller + fährst lieber i-wo hinten drauf bzw. etwas/jmd. um... Wo ist der Sinn?!
Rückfrage von EV-Oldtimer (seit 1985 elektrisch, seit 1989 mit eigenen EVs) an EV_Beginner: Was genau ist gemeint? Ich verstehe die Fragen nicht. Zur Zeit lade ich max. mit 3,2 kW AC, weil mein derzeitiges Auto nicht mehr nimmt. Ich weiß aber aus meiner eigenen Ladevergangenheit, dass der Appetit beim Essen kommt, daher werde ich zukünfige E-Autos nur noch mit 11 oder 22 kW AC Ladern bestellen. Muss es ja nicht immer nutzen. Aber auch deshalb, weil ich zuhause eine 11kW Lademöglichkeit habe, außerdem in 5 km, dann in 10 km, dann in 25 km Entfernung jeweils kostenlose Dreiphasendosen mit vorhandener mobiler Wallbox nutzen kann. Das ist der Sinn meiner Entscheidung. Muss aber jeder für sich entscheiden. Beim Corsa-e lockt noch die recht schnelle DC Ladung mit bis zu 100 kW. Steht meiner Meinung nach der Ladeleistung der älteren Tesla S mit bis zu 125 kW nicht viel nach. Aber das ist eine andere Geschichte.
Die weiteren Anmerkungen wie "fährst lieber i-wo.hinten"... und so verstehe ich überhaupt nicht und frage zurück, Was ist gemeint? Wo ist der Sinn?

EV_Beginner hat geschrieben: ... den go-e hatte bisher tatsächlich im Blick, weil mit der JB2 zu teuer ist, aber hat der nicht Nachteile beim 1-Phasigen laden? Gefummel? An die Wand kommt defintiv nichts!
Na ja, wenn Du zuhause laden willst, muss schon mindestens eine Steckdose an die Wand. Bei mir sind das schon seit 2003 mehrere einphasige und eine dreiphasige Dose, alle max. 16A belastbar. Da hängen dann mobile Ladeziegel oder mobile Wallboxen dran. Sieht ordentlich aus, und seit 2003 hatte ich nur einmal Probleme mit einem bösen Buben, der ein Kabel durchgezwickt hatte und einmal Probleme mit einer verschmorten Schukodose. Zur Zeit lade ich über eine blaue CCE Dose. Eine kleine mobile 3,6 kW Wallbox (ICCB) hängt immer draußen, und der Hof ist ein wenig geschützt. Bisher ist noch nix geklaut worden. Und sie hängt dort wegen "Gefummel". Also nix Gefummel: Stecker vom Wandhalter, dann reins ins Auto, und fertig isses. Bequemer und weniger Gefummel geht nicht. Einphasige wallbox (3,6 kW) hat 123 Euro gekostet, dreiphasige Wallbox (11kW) hat 230 Euro gekostet. Alle über aliexpress ab Auslieferungslager Tschechien. Habs mal bestellt, nachdem auf Fotos die von Skoda den E-Autos mitgegebenen Geräte recht ähnlich aussahen. go-e ist ganz gut, aber mir persönlich auch zu teuer.

Was spricht gegen eine geförderte Wallbox direkt an der Wand? Könntest ein Modell wählen, dass dich dann gar nix kostet. Das Argument "zu teuer" wäre dann weg...

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
City-EL 1990, Hotzenblitz 1995, Daum-Pedelec, Peugeot-Partner 2018

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

jabo1963
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Mo 13. Jul 2020, 20:58
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Im Konfigurator ist weiter eine Einschränkung, das GJ Reifen beim Basismodel nur für Großkunden bestellbar sind. Gerade nachgesehen weil ich nachordern würde
Stahlräder mit Radabdeckungen, 6,5 J x 16 mit Allwetterreifen (bei Ausstatungslinie ''Corsa-e'': Angebot nur für Großkunden)
1.3.21 Corsa e MY21; Parkpilot, Sitzheizung, Lenkradheizung, 1p, greenup, mehr nicht

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

USER_AVATAR
read
@solardaddy ich glaube so jemand erfahrenes wie du kann uns Neulingen sicher vieeel erklären/beibringen!

Ich meine, du hattest 2 must have Ausstattungen, den 11KW Lader + dir GJR als Zusatzausstattung erwähnt, aber kein Wort über Parkpiloten verloren (wird wohl in deiner höheren Ausstattung mit drinn sein), m.M ist der für uns wichtiger!

Ein Leasinggeber wird ja wohl als Großabnehmer gelten!

Die Krux an der Edition-Ausstattung ist dann wieder das Orange, für 135€ Aufpreis zum Parkpiloten gibt es ne Rückfahrkamera und ab der Ausstattung fängt auch erstmals ne Alarmanlage an...

Aber entweder fast Nackt, also wie gehabt Nautic Blue, Pp hinten + die GJR, oder gar nicht...
Mehr wäre preislich nicht realistisch für uns!

Kurzzeitmiete ist auch zu teuer, der Aufstieg von E100 zum E250 bei e-flat lohnt sich für uns genau so wenig, da wir mit den 5.000 frei km genau die gleichen Strecken fahren würden, aber zu doppelten kosten...

Gruß EV_Beginner

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


Peugeot iOn - 2012
Opel Corsa-e - seit 2.7.21 (Leasing für 36 Monate)

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

Malyngo
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Fr 6. Mär 2020, 14:35
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
EV_Beginner hat geschrieben: Ich meine bei den Angeboten ist die Prämie ja wohl schon abgezogen? Also muss man dann die 23-24.000€ aus'm Inserat voll Zahlen/finanzieren, nach meiner kurzen Recherche haut das dann mit 150€ Monatsrate nicht hin... Die Tilgung wäre so mickrig...
Die Prämie ist in der Weise abgezogen, dass sie die als Anzahlung einkassieren. War bei allen Leasingangeboten, die ich mir angeschaut habe, so.
Und das sieht dann so aus, dass du erst mal 6000€ als Anzahlung selber leisten musst, die du ein paar Monate später vom Staat dann zurückbekommst.

Genauso läuft es beim Kaufen: Die meisten Händler nennen dir einen Preis, bei dem sie die 6000€ schon abgezogen haben. Wenn es dann daran geht, den Vertrag zu unterschreiben, ist der Preis 6000€ höher und dann erklären sie dir den Umstand.

Ich hatte nur einen einzigen Händler, der mir ein Angebot so ausgestellt hat, dass die 6000€ im Preis drin waren mit dem Hinweis, dass ich ja noch 6000€ vom Staat wiederbekomme.

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

USER_AVATAR
read
Ja so ist es, bei Neuwagen wird die Prämie zumindest explizit ausgewiesen!
Bei den Bestandsfahrzeugen (Vorführer/Tageszulassung) ist da nichts zu lesen...

Was gegen den Förderquatsch:
-Unflexibel
-Leistung wird gedrosselt

Kann machen wer will!





Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Peugeot iOn - 2012
Opel Corsa-e - seit 2.7.21 (Leasing für 36 Monate)

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

Dr_Med_DenRasen
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Mi 17. Feb 2021, 18:31
read
Also ich gebe dann auch mal meinen Senf dazu.

Ich bin vor einigen Tagen bereits auf dieses Angebot aufmerksam geworden und stehe seitdem mit dem Händler in Kontakt. Ich habe mir mehrere Angebote für verschiedene Konfigurationen erstellen lassen und werde voraussichtlich diese Woche noch bestellen. Nachdem ich meinen Leasingvertrag unterschrieben habe, kann ich gerne mal die Angebote hier reinstellen, damit du vergleichen kannst. Ein paar Dinge kann ich dir aber schon mal vorab beantworten:

1. Das von dir verlinkte Angebot von 99€ bezieht sich auf den Corsa-e EDITION!!! Also nicht die Basisvariante! War mir nicht ganz klar, ob dir das bewusst ist, da du zwischendurch etwas von der Basisversion in Blau geschrieben hattest. Die Lackfarbe in Orange ist also gratis. Es könnte sogar sein, dass du die Basisversion noch günstiger als 99€ bekommen könntest, aber da müsstest du mal mit dem Händler sprechen.

2. Die verschiedenen Sonderaustattungen werden scheinbar vom Händler verschieden "gewichtet". Ich habe auf einer anderen Plattform gelesen, dass der Händler sich den 11kw Charger fast komplett über die Leasingrate bezahlen lässt (30€ im Monat, entspricht 91% des Sonderausstattungspreises!), wohingegen andere Sonderaustattungen deutlich preiswerter sind. Das entspricht auch in etwa meiner Erfahrung, die ich gemacht habe. Von daher, Angebote einholen und vergleichen!

3. Die Anzahlung beträgt immer 6.100€, also quasi die Umweltprämie, wie andere hier auch schon geschrieben hatten. Keine Ahnung woher die 100€ mehr kommen. Die Umweltprämie bekommst du ja nach 2-3 Monaten vom Staat wieder.

4. Die Bereitsstellungskosten betragen immer 799€, egal in welcher Konfiguration.

5. Der Händler hat mir Angeboten, mein Auto kostenlos zu einem Partnerhändler in meinem Bundesland liefern zu lassen. Somit habe ich "nur" 2 Stunden Fahrt zum Händler, anstatt 5:45 nach Hamburg. Bei dem Partnerhändler kann ich das Auto am Ende der Leasingzeit auch wieder abgeben. Vllt wäre das bei dir ja auch möglich. Werksabholung geht auf jeden Fall nicht, wie andere auch schon geschrieben haben.

6. Thema jährliche Wartungskosten: Aktuell sind bei Opel "Angrill Wochen" (bis 28.02. meine ich), währeddessen du die "Opel Flat for free" bekommst. Für 120€ (3,35€ im Monat) hast du dann verlängerte Herstellergarantie (3 Jahre anstatt 2), 3 Inspektionen gratis und den Mobilservice von Opel für 3 Jahre. In Anbetracht dessen, dass ich gelesen habe, das eine Inspektion 100€ kostet, lohnt es sich das Angebot mitzunehmen.

Ich hoffe, ich konnte dir schon mal ein bisschen weiterhelfen.

Grüße

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

USER_AVATAR
read
@Dr_Med_DenRasen

Ein bisschen? EIN BISSCHEN? Das war jetzt der Bombeneinschlag an Hilfe!

Und das Fahrzeug kann man auch näher liefern lassen!

Ich denke so werde ich mal die Anfrage stellen und das soll das ganze seinen Lauf nehmen!

Warum werden die Opelwochen nicht beworben?

Stimmt, das die Edition nicht die unterste Ausstattungslinie ist, hab ich mittlerweile auch kapiert :D
Großer Nachteil hier, nur Kack-Orange, immerhin ist das schöne Rot dann möglich!
Was sind denn sonst so die Vorteile an der Edition, Pp hinten fehlen immer noch - eine 180° Grad Panorama Rückfahrkamera wäre für 135€ Aufpreis möglich, sowie eine Alarmanlage für 300€...?!
Weißt du schon was der 11KW Boardlader an Aufpreis im Monat kostet?
Und mit dem Komfortpaket für 380€ wird mir erstmal bewusst das er ansonsten hinten noch Kurbelfenster hat??????

Realy? WTF? In welchen Zeiten leben wir, oder sind wir hier bei Dacia??
Keyless-Go kriegste, aber hinten musste kurbeln??? Sorry bin grad echt Baff

(Okay Nachträglich jetzt noch gesehen, die Fensterheber gibt es auch einzeln für 195€, das finde ich dennoch viel Geld für vergleichsweiße billige Schalter + Kabel)

Achso und was soll sich da bitte "Beta" anfühlen? Ich hatte ja schon mit einigen BEV's ne kleine Spritztour: B-Klasse, E-Golf, Leaf, Niro oder Kona und kann das gerade null nachvollziehen?!

Ey Leute und danke für die schöne Gesprächsrunde!

Kann man eigentlich das Navi nachträglich noch (günstiger) freischalten?!

Gruß EV_Beginner

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


Peugeot iOn - 2012
Opel Corsa-e - seit 2.7.21 (Leasing für 36 Monate)

Re: Einige Fragen - z.B. zur Basisausstattung /Reifen/Wartung

Malyngo
  • Beiträge: 153
  • Registriert: Fr 6. Mär 2020, 14:35
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Was sich da Beta anfühlt? Die gesamte Infrastruktur rund um das Laden, dass im Winter der Corsa die 100kW an den Autobahn-Ladern so gut wie nie hinbekommt, dass ganz viele der Autobahnlader eh nur bis max 50kW gehen, die Macken des Corsa, die Probleme der App.

Das ist jetzt eine bunt gemischte Liste aus expliziten Problemen des Corsa und der Elektromobilität im Allgemeinen. Findet man alles mit einer kurzen Spritztour nicht raus, da kriegt man nur mit "hui, die Beschleunigung, und diese Ruhe bei der Beschleunigung!"
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag