Erfahrungen und Tipps

Re: Erfahrungen und Tipps

USER_AVATAR
read
Beim AC laden an der heimischen Wallbox ist mir folgendes aufgefallen:

Fahrzeug lädt: Ich schließe auf und die Ladung unterbricht. Wenn man etwas wartet, lädt er dann allerdings selbstständig wieder weiter. Kein Stecker ziehen und erneutes einstecken nötig.

Gesendet von meinem Mi 9 Lite mit Tapatalk

Anzeige

Re: Erfahrungen und Tipps

USER_AVATAR
  • Kalle89
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 6. Jul 2020, 15:42
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Mir ist es auch wie steff2306 aufgefallen, wenn die Ladung durch enriegeln des Fahrzeugs unterbricht und ich zuhause lade wird der Ladevorgang von allein neu gestartet.
Wenn der Ladevorgang jedoch durch entriegeln unterbricht(in meinem Fall an einer kostenlosen Säule im Kaufland und Maske im Auto vergessen) und ich lade gerade AC an einer öffentlichen Ladestation muss ich den Ladevorgang an der Säule neu starten, ich musste das Kabel aber nicht neu einstecken
Opel Corsa-e First Edition bestellt KW10/20
Händlervorlauf mit 3P-Lader
Liefertermin unv. KW 25/20, neu KW 34/20, Übergabe am 13.08.2020 in KW 33

Re: Erfahrungen und Tipps

Maxus1
  • Beiträge: 35
  • Registriert: Mi 8. Apr 2020, 11:53
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
mdm1266 hat geschrieben: AC Typ 2 habe ich mit dem Corsa-e noch nicht geladen. Bei DC CCS führt das Aufschliessen während dem Laden nicht zum Ladeabbruch!
Mein Ladevorgang wurde tatsächlich beim ccs laden abgebrochen an einer 50kw Ladesäule

Re: Erfahrungen und Tipps

USER_AVATAR
  • mdm1266
  • Beiträge: 1595
  • Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
  • Wohnort: Luzern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 255 Mal
read
Heute gerade wieder mehrmals beim CCS-Laden getestet. Aufschliessen, Abschliessen, Aufschliessen mit und ohne Pause - kein Unterbruch beim Laden. Bei 50 kW und HPC-Lader.
Unsere Familie fährt voll elektrisch:
Opel Ampera-e seit November 2017 über 80'000 km
Opel Corsa-e seit Juni 2020 über 7'200 km

Re: Erfahrungen und Tipps

mbrandt
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 18:54
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Dann will ich mal von meinen ersten Eindrücken berichten.
Ich bin absoluter Newbee was batterieelektrisches Autofahren angeht.
Hab meinen Corsa-e First Edition am 14.8.20 übergeben bekommen.
Die Übergabe war kurz und schmerzlos, weil der Mensch der ihn übergeben hat, einen Tag vorher erstmals einen Corsa-e gefahren ist.
Ich war übrigens der erste der einen übergeben bekommen hat.
Hab ein bisschen gebraucht um mich an die Opel Welt zu gewöhnen, bislang immer VW.
Aber die Überführungsfahrt von Uslar nach Kassel über Land und Bundesstraße hat schon richtig Spaß gemacht.
Am folgenden Tag ging es gleich auf lange Reise. Einmal Kassel- Rostock, am Sonntag wieder zurück.
Alles in Allem sehr schön zu fahren, begeistert hat mich die ACC besonders im Stau. Allerdings reagiert sie je nach Situation auch mal ein bisschen ruppig.
Z.B. ausscheren zum Überholen auf der Autobahn bei vermindertem Abstand zum Vorausfahrenden auf der Überholspur, da fängt er schon recht abrupt an die Geschwindigkeit zu reduzieren. Scheint aber, wenn der Blinker dabei auf Dauerblinken steht, nicht ganz so zu sein.
Den Spurhalteassistent und auch das ACC habe ich in engen Baustellen eher ausgeschaltet.
Auch das automatische Abblendlicht, sollte man nur bei Überlandfahrten verwenden. Es ging sogar mal in einer geschlossenen Ortschaft an....
Gut finde ich die Umsetzung der Anzeigen für den „normalen“ Autofahrer. Es wird nicht mit elektrotechnischen Einheiten gearbeitet, sondern mit Restreichweite.
Klar würde mich als E-Ing schon der Ladezustand der Batterie interessieren, wieviel kW/h sind denn nu noch drin ? ...und diverses anderes. Aber für nicht Elektrofachkräfte reichen die Infos.
Das „Sounddesign“ verdient noch Feintuning, so ist beim Betrieb nahe der Rekuperationsgrenze, also bei wenig Kraft auf dem Antriebsstrang ein leichtes Jaulen wahr zu nehmen. Irgendwo so bei 110-120km/h auf der Bahn, brummt es sehr leise, fast so als wäre eine Verbrenner am Werk. Aber für diese Fahrzeugklasse absolut im tolerierbaren Bereich.
Das Laden hat, mit einer Ausnahme (und das lag wohl an mir, ein RTFM Problem. Motor immer ausschalten, bevor das Laden gestartet wird!!!) immer Problemlos geklappt. Gewöhnungsbedürftig ist die unterschiedliche Bedienung der Ladesäulen, aber da kann Opel nix dazu. Ich bin mit den Ladekarten von Maingau und Shell gut ausgekommen. Befremdlich finde ich, das bei einem Ionity Lader, der Ladevorgang von jedem abgebrochen werden kann.
Die Ladeleistung war bei der Rückfahrt nicht so doll, bei 34Grad und sonnigem Ladeplatz durchaus verständlich. Das aber später an einem Ionity Lader schon bei 70% Ladung schon auf 25kW runtergeregelt wurde und das bei 23 Grad fand ich schade. Ich werde das mal beobachten.
Viel Geduld erfordert die Einrichtung der Connectivity Funktionen, siehe Thread von mir an anderer Stelle. Ich würde erwarten, das so etwas bei der Übergabe gemeinsam mit dem FOH stattfindet, das ist so für den durchschnittlichen Smart-Phone Anwender nicht zumutbar.

Die Routen und Ladeplanung habe ich übrigens mit ABRP durchgeführt. Sehr empfehlenswert, vor Allem in Verbindung mit Apple-Car Play und Apple Karten als Navigator. Man kann die Koordinaten der Ladepunkte einfach an Karten übertragen, geht auch mit Google Maps.

Bin auch froh, das ich mir die Ausgabe für das On-Board Navi gespart habe. Besser als mit Apple Karten war ich noch nicht unterwegs. Das Arbeiten mit Livedaten (z.B. bei Stau) schafft in der Form kein integriertes Navi und ich hatte schon einige.

So das soll es erst mal gewesen sein.
Grüße
Michael Ü-B.
Corsa-e First edition seit 14.8.20

Re: Erfahrungen und Tipps

MCCornholio
  • Beiträge: 43
  • Registriert: So 12. Jul 2020, 16:34
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
mbrandt hat geschrieben:

Die Routen und Ladeplanung habe ich übrigens mit ABRP durchgeführt. Sehr empfehlenswert, vor Allem in Verbindung mit Apple-Car Play und Apple Karten als Navigator. Man kann die Koordinaten der Ladepunkte einfach an Karten übertragen, geht auch mit Google Maps.
Kannst Du da noch mal drauf eingehen?
Also Du nutzt ABRP als App und in der App gibt es dann einen Button wo man das nach Maps teilt oder wie? Anschließend hat man dann in Maps eine durchgeplante Route mit Zwischenstops?
Ansonsten Restreichweite.. Wenn man mal länger als 10 Minuten unterwegs ist pendelt sich dann die Restreichweiten Anzeige irgendwie ein? Habe verschiedene Youtube Videos geschaut da war das nicht sehr aussagekräftig weil es stark schwankte.

Was für Austattung hast Du denn im Auto? Nur das Radio und Einparkhilfe?

Re: Erfahrungen und Tipps

mbrandt
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 18:54
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Mit ABRP plane ich die Route durch, übertrage aber jeweils nur den nächsten Stop zur Karten App. Es kann unterwegs so viel passieren, das sich alles andere nicht lohnt.
Ich war positiv überrascht wie gut die Vorhersagen bzgl. Ladezeit, Restkapazität und zu ladende kWh passen.
Ausstattung habe ich die Einparkhilfe mit Rückfahrkamera, also das kleine Display. Für mich vollkommen ausreichend.
Die Restreichweitenanzeige ist m.E. sehr verlässlich. Sie passt sich dem jeweiligen Fahrzustand an. Soll heißen fährst du 120 auf der BAB, hat man relativ schnell die entsprechende Reichweite, geht es dann auf Landstraße sieht man da auch. Geht es ordentlich bergab steigt die Rw wieder.
Grüße
Michael Ü-B.
Corsa-e First edition seit 14.8.20

Re: Erfahrungen und Tipps

USER_AVATAR
read
MCCornholio hat geschrieben: Also Du nutzt ABRP als App und in der App gibt es dann einen Button wo man das nach Maps teilt oder wie? Anschließend hat man dann in Maps eine durchgeplante Route mit Zwischenstops?
Man kann in ABRP den nächsten Routenpunkt entweder an Google Maps oder an Apple Karte schicken.
CD8B7C4F-5556-4449-B19A-4FAEACB718ED.png
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 114 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
Corsa-e 1stEdition 3ph Vorlauffahrzeug ab KW44

Re: Erfahrungen und Tipps

SkyPower
  • Beiträge: 399
  • Registriert: Mo 5. Mär 2018, 10:57
  • Hat sich bedankt: 478 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
mbrandt hat geschrieben: Die Ladeleistung war bei der Rückfahrt nicht so doll, bei 34Grad und sonnigem Ladeplatz durchaus verständlich. Das aber später an einem Ionity Lader schon bei 70% Ladung schon auf 25kW runtergeregelt wurde und das bei 23 Grad fand ich schade. Ich werde das mal beobachten.
Die Ladekurve ist doch seit Mitte März 2020 bekannt.
Vielleicht bei 72/73%, aber eben auf diese Leistung.
viewtopic.php?f=313&t=55771&start=10

Du kannst mal bei 0 Grad mit einem Zoe oder Kona/Niro/E-Soul versuchen Langstrecke zu fahren. Das gibt laaaaange Zähne.

Der Corsa und Peugeot 208 sind im Moment die schnellsten Kleinwagen auf Mittel- & Langstrecke, die man kaufen kann.
Tesla M3 AWD (09/2019) 55 tkm/Jahr + Corsa-e 1st 3P (08/2020)
Seit 1992 mittlerweile 34 Windkraftanlagen im Eigenbetrieb.

Re: Erfahrungen und Tipps

mbrandt
  • Beiträge: 25
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 18:54
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Die Ladekurve ist doch seit Mitte März 2020 bekannt.
Vielleicht bei 72/73%, aber eben auf diese Leistung.
wenn man weiß wo es steht, ja......könnte vlt. einer der Moderatoren mal sowas wie eine Datenbank einrichten, in der alle wichtigen Themen, moderiert !, eingestellt werden können. Die Threads hier sind teilweise sehr lang und häufig mit viel OT-Themen zugemüllt. Da fällt es echt schwer was zu finden. Kenne ich so aus dem BMW 2-Ventiler Forum und auch das MZ-Forum ist da ein gutes Beispiel (...und ja ich mag alte Verbrenner mit 2-Räder).
Zuletzt geändert von mbrandt am Mi 19. Aug 2020, 07:41, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße
Michael Ü-B.
Corsa-e First edition seit 14.8.20
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag