Opel Corsa F Elektro ab 2020

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

motion
read
Karlsson hat geschrieben: Der Golf reicht für mich auch nur als Zweitwagen und da reicht der Corsa auch vollkommen für. Beim Golf muss man mehr hinlegen und bekommt weniger Akku. Für den Einsatz als Zweitwagen ist der Corsa für mich das interessantere Angebot.
Gerade auch für gelegentliche längere Strecken mit der hohen Ladeleistung - das doppelte vom Golf.
Ich bezog mich rein auf den Vergleich zwischen Klein- und Kompaktwagenklasse. Der e-Golf ist als E-Auto bereits veraltet, da dürften wir uns einig sein. Deswegen hinkt der Vergleich.

Also, zwischen einen Polo und einen Golf herscht ein großer Unterschied, was Platz und Komfort (in jeglicher Hinsicht) betrifft.
Zumal es den Golf auch als Kombi (Variant) gibt, was den Unterschied noch vergrößert.

Findest du den Corsa-E (Kleinwagen) im Vergleich zu Verbrenner-Autos mit Automatikgetriebe der Kompaktklasse nicht zu teurer?
Anzeige

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

Casamatteo
read
motion hat geschrieben: Auch interessant. Der neue Corsa wiegt in der Basisausführung als Verbrenner 980kg. Der E-Corsa wiegt fast 1.5 Tonnen.
Unmöglich. Mein VW Lupo Bj. 2003 hatte 970kg Leermasse laut Schein. Opel gibt für den 3-Türer "Fahrzeuggewicht 1.120-1.214" an, sowie "1.163-1.317" für 5 Türen. Beim E finde ich nichts.

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

motion
read
Opel Corsa
Das 980-Kilo-Auto

Der Opel Corsa hat eine strenge Diät hinter sich - und ist das leichteste Auto seiner Klasse. Dagegen wirkt der VW Polo dicklich. Mit der Radikalkur sendet Rüsselsheim auch ein Signal an die französische Mutter.
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/ope ... 70502.html

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

USER_AVATAR
read
Bisher dachte ich Peugeot e-208 und Opel Corsa-e hätten mit 2538mm den gleichen Radstand, aber:
Spiegel Online hat geschrieben:
Doch Opels "Corsa-Gang", bestehend aus Projektleiter Wanke und dem Fahrdynamiker Michael Döring, betont das eigenständige Design des Corsa. Dazu zählen ein größerer Radstand, kürzere Überhänge und ein flacheres Dach.
Fake News? ;)
AMP+-ERA-e seit 02/18
Bild 164 tkm
Corsa-e seit 11/20
Bild 20 tkm
Zoe Q210 08/16-02/18 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

USER_AVATAR
read
motion hat geschrieben: Also, zwischen einen Polo und einen Golf herscht ein großer Unterschied, was Platz und Komfort (in jeglicher Hinsicht) betrifft.
Zumal es den Golf auch als Kombi (Variant) gibt, was den Unterschied noch vergrößert.
Für mich macht erst der Variant den Golf Erstwagen tauglich. Den E-Golf gibt es aber nicht als Variant.
Die Limousine bietet zwar mehr Platz und Komfort als ein Polo, für den Zweitwagen ist das für mich aber rausgeworfenes Geld.
motion hat geschrieben: Findest du den Corsa-E (Kleinwagen) im Vergleich zu Verbrenner-Autos mit Automatikgetriebe der Kompaktklasse nicht zu teurer?
Ja, der ist schon teuer. Die neue Technik hat halt noch ihren Preis. Beim Zweitwagen fahre ich aber schon elektrisch und will da auch keinen Rückschritt mehr machen.
Beim Erstwagen fehlen mir noch die Angebote, aber auch da habe ich nicht vor, nochmal einen Verbrenner zu kaufen.
Mit dem Elektroauto unterwegs seit 2015
Citroën ë-C4 2022

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

motion
read
Das ist überhaupt die Frage, warum VW den e-Golf nicht von Anfang an als Variant gebracht hat. Nicht das ich Kombis mögen würde, aber das wäre ein Alleinstellungsmerkmal gewesen, bis heute. Der Golf-Variant hat schon sehr viel Platz und ist dennoch in seinen Abmaßen übersichtlich.

Und durch den längeren Radstand des Variant im Vergleich zum hatchbag wäre auch ein größerer Akku möglich, bei höheren Kosten.

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

USER_AVATAR
read
Der Radstand ist fast gleich. 2620 zu 2637mm. Der Mehrplatz für den Akku würde sich also in sehr engen Grenzen halten.

Dazu dürfte die Nachfrage ausserhalb der Blase sehr gering sein.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Ja, der ist schon teuer. Die neue Technik hat halt noch ihren Preis.
hatten wir ja schon fast ausdiskutiert, die preise sind künstlich so hoch, sage nur exel tabelle :mrgreen: :oops:
es ist gar nix neu bis auf den akku mit bms, elektromotoren sind so alt wie özi, nagut nicht ganz....,,,,,....autos wurden und werden schon 100 jahre gebaut, die verarschen uns so einfach ist das...!! ....imo...zum glück darf jeder seine meinung haben...wobei der corsa 50kWh schon mal als auto zu bezeichnen ist und nicht solch übertriebenen listenpreis wie einige reisschüsseln und der zoe 41kWh incl. akku hat....
gib einem dummen ein pferd und der wissende holt ihn nicht mehr ein...vw e-up united gold 03/21,mg5 red luxus lfp akku 09/22,PV23,5kWp 12,8 byd hvs+13,8 byd hvm...produzierte kWh=27erdumrundungen bei 86t co2 einsparung

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

USER_AVATAR
read
Ja genau, ein Kartell, das E-Autos künstlich teuer macht. Da sitzen auch Gargamel, der Joker und das Krokodil drin.
Hat mit Kleinserie gar nichts zu tun.
Mit dem Elektroauto unterwegs seit 2015
Citroën ë-C4 2022

Re: Opel Corsa F Elektro ab 2020

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Ja genau, ein Kartell, das E-Autos künstlich teuer macht. Da sitzen auch Gargamel, der Joker und das Krokodil drin.
Hat mit Kleinserie gar nichts zu tun.
warst du nicht sogar für ein getriebe im elektro auto,wegen reparatur folgekosten :roll:
gib einem dummen ein pferd und der wissende holt ihn nicht mehr ein...vw e-up united gold 03/21,mg5 red luxus lfp akku 09/22,PV23,5kWp 12,8 byd hvs+13,8 byd hvm...produzierte kWh=27erdumrundungen bei 86t co2 einsparung
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Corsa-e - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag