Smart vs Fiat 500

Alles über den Elektroauto-Kauf

Smart vs Fiat 500

themrock
  • Beiträge: 7
  • Registriert: So 19. Jul 2020, 14:03
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
read
Hallo,
bräuchte auch mal eine Beratung, zwischen diesen beiden Autos.
Fahre momentan einen Smart Benziner, der nächstes Jahr ersetzt wird.
Der Smart wird als reiner Stadtwagen in Berlin/Speckgürtel eingesetzt und dafür ist er wirklich optimal klein,wendig etc.
Normalerweise wäre also der Smart E der optimale Nachfolger, ja wenn da nicht die geringe Reichweite wäre.
Weg zur Arbeit 15 km einfach kein Problem, aber da wir ganz im Süden ( Nähe Lichtenrade) wohnen, kommen doch ganz schöne km zusammen, z.B zu unserer Tochter Nähe Funkturm ist der entspannteste und schnellste Weg ( nicht durch die Stauhölle Berlin) unten und über Avus einfache Strecke 40 km und wenn man dann noch ein bisschen in Berlin woanders hinfährt hat man locker hin und zurück über 100 km abgeschrubbt.
So der Smart hat ja nur eine theoretische Reichweite von ca. 150 km und wenn man dann Klima oder im Winter Heizung/Sitzheizung etc an hat, denke ich, dass es knapp werden könnte, oder?
Aufladen zwischendurch habe ich keine Lust..
Als Alternative ist mir Fiat 500 positiv aufgefallen, Reichweite mit ca. 300 km top, aber eben nicht so kurz und wendig.
Wer hat denn Erfahrungen oder einen Vergleich mit den beiden, mein Herz schlägt für den Smart, die Vernunft ( Reichweite) für den Fiat.
Was meint ihr und vielleicht sind ja meine Bedenken bzgl. Teichweite Smart unbegründet.
Danke
Anzeige

Re: Smart vs Fiat 500

Misterdublex
  • Beiträge: 5109
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 144 Mal
  • Danke erhalten: 823 Mal
read
@themrock:
Wir hatten bis August einen 2014er Smart Ed 451. Der hat die selbe Akkukapazität wie der aktuelle Smart EQ. Der Smart EQ ist jedoch etwas effizienter (ich schätze 10%).

Wir haben den viel in der Agglomeration „Ruhrgebiet“ genutzt, also viel Stadt und städtische Autobahn, mit in der Regel selten mehr als 100 km/h.

Im Winter waren da im Regelfal bei Regenwetter um die 1 Grad Celsius oder bei trockenen Frost, nach meiner Pendelstrecke von 2x 37 km (Summe 74 km) nur noch 5-10 km Rest im Akku. Mit Heizung aus (echt ekelig und nur mit eingeschalteter Sitzheizung) echt nur im Notfall zu empfehlen, wenn man tatsächlich mal 100 km AUSNAHMSWEISE fahren muss.

Tendenziell rate ich dir ab oder du kannst mit dem Leben, was ich oben beschrieben habe. Alternative: Ab und an nachladen. Der mit dem 4,6 kW AC Lader lädt ca. 20 km in einer Stunde nach.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
VW e-Up UNITED bestellt, geliefert in KW 46/2021 AKTIV mit silbernen, statt dunkeln Armaturenbrett.

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Smart vs Fiat 500

USER_AVATAR
  • Elbkind
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Sa 14. Dez 2019, 10:28
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Wir fahren selber den Smart EQ 44 inkl. Winterpaket. Im Winter sind 90km in der Stadt halbwegs realistisch, mehr geht einfach nicht. Wenn man durchfährt, kann evtl der eine oder andere Kilometer sparen, da die Heizung irgendwann die Temp. nur noch halten muss. Schau dir mal den Mini SE an. Auch unter 4 Meter aber größerer Akku. Ich selbe fahre aktuell den e208, finde den Smart EQ meiner Frau in der Stadt aber noch praktikabler (Wendekreis durch Heckantrieb, Fahrzeuglänge und Breite)
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag