Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

Alles über den Elektroauto-Kauf
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

USER_AVATAR
read
Berndte hat geschrieben: ... Leider brauche ich ihn noch zum Anhänger ziehen, gestern zB. im Baumarkt Fermacellplatten und Profilschienen holen. Gartenabfälle wegbringen, Brennholz holen. Steuern sind natürlich auch nicht wenig mit ca. 360€/Jahr.

Leider gibt es hier noch kleine echte Alternative.
Mit dem Kangoo habe ich ja schon mal geliebäugelt, aber offizielle 380kg Anhängelast?
Mir geht es ähnlich.
Für mich unverständlich, dass kein ein E-Auto-Hersteller dieses naheliegende Bedürfniss nach einer AHK abdeckt. Dabei ist es genau der Kundenkreis "EFH-Besitzer mit Garage /Carport", der das Grundbedürfnis nach heimischer Steckdose problemlos erfüllen kann. 400kg Anhängelast sind doch keine Hexerei. Niemand will mit dem E-Auto einen Pferdehänger ziehen oder mit dem WoWa nach Italien ...
Derzeit bleiben da m.W.n. nur die Hybridlösungen Mitsubishi Outlander PHEV und Volvo PlugIn.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

USER_AVATAR
read
Finde das ist schon ziemlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen mit dem Outlander, nur weil man mal nen kleinen Hänger ziehen will.

Momentan ist es eigentlich auch noch nicht so schlimm. Es sind ja nicht viele, die gar keinen Verbrenner mehr im Haus haben. Der Klassiker ist ja ein kleines E-Fahrzeug neben einem größeren Fahrzeug, das alle Strecken schafft, einen großen Kofferraum hat und Hänger ziehen kann.
Und E-Fahrzeuge mit Platz und echter Langstreckentauglichkeit sind für die Masse zur Zeit eh noch nicht erschwinglich. Bzw mir fällt auch nur ein Modell ein und selbst bei dem gibt's auf Langstrecke noch ein paar kleine Abschläge.

Aber in 10 Jahren gibt's die Kategorie hoffentlich auch für die Masse und dann sollte der Punkt AHK auch abgehakt sein.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Finde das ist schon ziemlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen mit dem Outlander, ...
Ich auch - hast Du ein anderes E-Auto mit AHK im Angebot?
Karlsson hat geschrieben:Momentan ist es eigentlich auch noch nicht so schlimm.
:?: . :?: . :?:
Karlsson hat geschrieben:Es sind ja nicht viele, die gar keinen Verbrenner mehr im Haus haben. Der Klassiker ist ja ein kleines E-Fahrzeug neben einem größeren Fahrzeug, das alle Strecken schafft, einen großen Kofferraum hat und Hänger ziehen kann.
Warum wohl?!? Den Verbrenner könnte ich mir für die paar Langstrecken mieten - das AHK-Auto bei kurzfristigem Bedarf aber eben nicht.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

USER_AVATAR
read
Joe-Hotzi hat geschrieben:Ich auch - hast Du ein anderes E-Auto mit AHK im Angebot?
nein
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:Momentan ist es eigentlich auch noch nicht so schlimm.
:?: . :?: . :?:
Ja schrieb ich doch. Bei den meisten ist das Elektroauto nur eins von mehreren Autos und da kann dann eins der anderen den Hänger ziehen.
Joe-Hotzi hat geschrieben: Warum wohl?!? Den Verbrenner könnte ich mir für die paar Langstrecken mieten - das AHK-Auto bei kurzfristigem Bedarf aber eben nicht.
Nem dafür hab ich zu viele lange Strecken. Hab das mal so mit 45 Tagen Mietwagen im Jahr ermittelt. Das ist für mich keine Option, weder finanziell noch vom Komfort. Outlander ginge zwar, aber den Bomber will ich nicht. Bezweifele auch, dass die Umwelt da bei dem Anforderungsprofil von profitieren würde, da er auf den langen Strecken entsprechend mehr verbrauchen würde.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben:Ja schrieb ich doch. Bei den meisten ist das Elektroauto nur eins von mehreren Autos und da kann dann eins der anderen den Hänger ziehen.
Du verwechselt da m.E. Ursache und Wirkung.
Karlsson hat geschrieben:
Joe-Hotzi hat geschrieben:Warum wohl?!? Den Verbrenner könnte ich mir für die paar Langstrecken mieten - das AHK-Auto bei kurzfristigem Bedarf aber eben nicht.
... dafür hab ich zu viele lange Strecken.
Du verwechselt Dein Anwendungsprofil mit dem der Allgemeinheit.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: AW: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wag

USER_AVATAR
read
@Joe
Da kommen wir nicht zueinander. Du behauptest, dass der Verbrenner wegen der AHK behalten wird, ich behaupte es sind die Langstrecken.
Wahrscheinlich haben die einen den einen Grund, die anderen den anderen Grund und bei manchen sind es beide Gründe gleichermaßen.
Du verwechselt Dein Anwendungsprofil mit dem der Allgemeinheit.
Ich denke, dass sich das in etwa deckt. In meinem Bekanntenkreis tut es sich das jedenfalls.
Aber der besteht auch überwiegend aus Leuten, die nicht nur an ihrem Geburtsort geblieben sind und ihre ganze Sippe dort auf engem Raum konzentriert haben.
Arbeitsleben im 21. Jahrhundert eben. Passt ja gut zum Aufhänger neues Zeitalter.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 7094
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 488 Mal
  • Danke erhalten: 339 Mal
read
Hilfe mein Stromverbrauch ist explodiert!
Was soll ich tun?


Von monatlichen 60,-€ jetzt auf 120,-€ ... also 60,-€ für "Treibstoff".
Sehr geil... ihr erinnert euch: 200,-€ im Monat für das stinkende Zeug namens Diesel bezahlt!

Hier meine einfache Rechnung:

200,-€ Diesel
10,-€ Steuerersparnis
- 60,-€ Strom
-100,-€ Batteriemiete
====================
50,-€ günstiger/Monat (und ne Menge mehr Fahrspass!)

Anschaffungspreis ist gleich einen Verbrenner.
Werkstattkosten kann ich noch nicht beurteilen, aber sicher weniger.

Gruß Bernd

PS: der Workshop bei mir hat sicher auch 20,-€ ausgemacht
2014 - 2019: Renault Zoe Q210
2015 - 2020: Kangoo Maxi ZE
2019 - : Tesla Modell ≡ LR
2020 - : Renault Zoe ZE50 fullhouse
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

USER_AVATAR
read
das freut mich für Dich!
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

rolandk
read
Berndte hat geschrieben:Hilfe mein Stromverbrauch ist explodiert!
Was soll ich tun?
endlich den anderen Verbrenner in die Wüste schicken.... ok, die AHK....

roland

Re: Der Sprung ins neue Zeitalter, oder "soll ich es wagen?"

dorfbewohner
  • Beiträge: 107
  • Registriert: Mi 29. Okt 2014, 15:33
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Also mein Arbeitgeber hat letzten Monat einen elektrischen Renault Kangoo mit Anhängerkupplung bekommen. Dieser fährt nun täglich mit Anhänger durch die Innenstadt um diese zu säubern.
Botschafter Leaf April 2015- September 2016, Audi e-tron ab Juli 2017, Kona und Mii ab Juli 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag