Kaufberatung Familienauto

Alles über den Elektroauto-Kauf
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kaufberatung Familienauto

radioactiveman
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 11:05
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Julien hat geschrieben: kaufe ich doch kein großes Auto um dann auch noch ne Dachbox zu montieren 😄
Würde ich nochmals überlegen. Zumindest würde es Deine Optionen vergrößern. Denn in der gewünschten Fahrzeug-Klasse gibt es eben aktuell noch kein Überangebot.

Ausgehend von ähnlicher Situation (zwei kleine Kinder, EFH mit Carport, preissensitiv, Hamburg) habe ich mich letztes Jahr auch entscheiden müssen. Meiner Frau war jeder Kofferraum zu klein bzw zu unpraktisch (Heckklappe). Wobei wir den ausschließlich im Urlaub oder längeren Wochenende vollpacken. Und mit der Aussage "Egal, was es für ein Auto wird: Es kommt mit Dachbox drauf", gab es auf einmal wieder mehr Wahlmöglichkeiten.

Die Dachbox bietet Platz für Deine 4 Koffer/Taschen, hängt am Lift in Carport/Garage und wird binnen zehn Minuten montiert.

Für die Fahrräder gilt dasselbe: "Egal welches Modell: Es kommt mit Anhängerkupplung." 4er-Thule-Träger, hängt an der Wand, 10 Minuten. Zugegeben auch erst nach dreimal üben, aber gut.

Bleibt nur noch die Frage: Was soll dann eigentlich noch in den Kofferraum? ;)
Tags: Kaufberatung VW-ID-4
Anzeige

Re: Kaufberatung Familienauto

radioactiveman
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 11:05
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
ich glaube, der Nissan wurde noch nicht erwähnt:
viewtopic.php?f=303&t=57256

Re: Kaufberatung Familienauto

env20040
  • Beiträge: 614
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Der Nissan wird reichen, hat sogar Hecktüren, wenn man denn will.....
Wiewohl:
Dachbox und Elektro...
der Unterboden wird Aerodynamisch gestaltet um dann ne Box auf´s Dach zu schnallen.

Im Stau, wenn alle fahren ist´s wurscht, da man mit 100 kmH dahinzuckel.
Bei 120 kmHist das wie eine Bergtour für die Batterie...


Die Koffer mit DPD, UPS etc schicken ist da entspannter, günstiger, Reichweitenfreundlicher....Luftwiderstandsfreundlicher.

Geschwindigkeit, EV und Berg oder Luftwiderstand, sind Dinge, welche nur schwer zu zu vereinbaren sind.
Da braucht´s dann 20 kWh mehr, für wie oft im Jahr?

Und, gemeckert wird über´s andere immer....
Kaufen, nicht diskutieren :-)
Wiewohl, diese teilweise Handtaschen-Aerodynamikverbesserungsablagen sind schon manchmal etwas ab von der Praxis.
Daher: Gepäck vorab wegschicken.
Steht dann manchmal sogar schon am Zimmer :-)
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....

Re: Kaufberatung Familienauto

JMartin
  • Beiträge: 27
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 21:20
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Schick mal ein Paket in die Schweiz, da fällst du am Schalter vom Glauben ab ...

Re: Kaufberatung Familienauto

radioactiveman
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Di 12. Sep 2017, 11:05
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Dachbox ist schon eher eine Lösung als ein Problem. 20kWh mehr deshalb? nu übertreib mal nicht. Luftwiderstand, ja gut. Aussehen: Auch nicht besser. Dann ist die auch noch aus chinesischem Hartplastik...

Koffer voraussenden macht man mit Kindern in der Praxis doch nicht. Das hieße ja vier tage vorausplanen. Da packst Du am Tag vorher, die Lieblingsspielsachen kommen mit und bist froh, wenn Du Dich während des Kofferpackens mit der Montage der Dachbox und des Fahrradträgers rausreden darfst

Re: Kaufberatung Familienauto

USER_AVATAR
  • Julien
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 19. Feb 2021, 17:13
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
wp-qwertz hat geschrieben:
also, auch weil du schreibst, dass du kein auto für die 3%-fahrten pA kaufst - was ich gut finde - sondern für den alltag, denke ich, gibt es eben schon einige. und sind auch mW alle genannt.
nur eben, dass sie die 300km AM STÜCK nicht zwingend können.
aber das muss ja eben auch eigentlich nicht sein, oder? :D klar, du legst das als messlatte an, aber wenn du dich darin "verfängst", wirds eben nicht mehr soo einfach.

wenn du aus der umgebung WupperTal kommst, komm einfach mal vorbei und schau dir das m3 und hängermöglichkeiten + radtransport an.
Leider bin ich aus Hamburg, aber vielen Dank für das Angebot.
Also Anhänger kommt nicht in Frage, da verzichte ich lieber auf die Räder. Ich sehe ja schon den Sinn in einer Dachbox, aber der zusätzliche Verbrauch und dass ich das TROTZ großem Kofferraum brauche würde mich richtig stören.
http://ts.la/chris68388

M3 seit 03.2021

Re: Kaufberatung Familienauto

USER_AVATAR
  • Julien
  • Beiträge: 30
  • Registriert: Fr 19. Feb 2021, 17:13
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
radioactiveman hat geschrieben:
Würde ich nochmals überlegen. Zumindest würde es Deine Optionen vergrößern. Denn in der gewünschten Fahrzeug-Klasse gibt es eben aktuell noch kein Überangebot.

Ausgehend von ähnlicher Situation (zwei kleine Kinder, EFH mit Carport, preissensitiv, Hamburg) habe ich mich letztes Jahr auch entscheiden müssen. Meiner Frau war jeder Kofferraum zu klein bzw zu unpraktisch (Heckklappe). Wobei wir den ausschließlich im Urlaub oder längeren Wochenende vollpacken. Und mit der Aussage "Egal, was es für ein Auto wird: Es kommt mit Dachbox drauf", gab es auf einmal wieder mehr Wahlmöglichkeiten.

Die Dachbox bietet Platz für Deine 4 Koffer/Taschen, hängt am Lift in Carport/Garage und wird binnen zehn Minuten montiert.

Für die Fahrräder gilt dasselbe: "Egal welches Modell: Es kommt mit Anhängerkupplung." 4er-Thule-Träger, hängt an der Wand, 10 Minuten. Zugegeben auch erst nach dreimal üben, aber gut.

Bleibt nur noch die Frage: Was soll dann eigentlich noch in den Kofferraum? ;)
1. Sonst hätten wir ja nichts zu diskutieren hier 😄
2. Sehr sympathisch, du kannst mir ja mal erzählen oder zeigen was du für ne Dachbox hast. Ich lehne das ja nicht ganz ab, sehe halt nur die Nachteile davon bei einem EV z.Bsp. der zusätzliche Verbrauch.
3. Anhängerkuppel ist dann doch raus, ist ja bei nem EV auch noch seltener.

Aus Interesse: Welches Auto ist es denn geworden bei dir?
http://ts.la/chris68388

M3 seit 03.2021

Re: Kaufberatung Familienauto

USER_AVATAR
read
Nun gut.
HH - Wuppertal für mal eben ein Check, ist wirklich zu weit 😉

Aber irgendwie Gewinne ich den Eindruck, dass du nicht sehr offen bist, für Lösungen... Oder anders: kann es sein, dass du ein sehr, sehr eingegrenzt Bild /Idee hast (vlt. aus der Verbrenner-Welt vlt.)?

Denn alle Ideen und Möglichkeiten, seien es ev's oder Gepäck-Lösungen werden von dir verworfen /nicht abgenommen.
Oder habe ich jetzt etwas übersehen?

Bin also gespannt, ob da jemand dich noch "knacken" kann oder du aber so Beratungs resistent bleibst.

Ist nicht böse gemeint, aber du bist "mein erster Falle hier", der eben so reagiert.

Viel Erfolg dir /euch also noch! 😜
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Kaufberatung Familienauto

USER_AVATAR
read
Denn alle Ideen und Möglichkeiten, seien es ev's oder Gepäck-Lösungen werden von dir verworfen /nicht abgenommen.
Oder habe ich jetzt etwas übersehen?
Ich denke nicht :mrgreen:
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: Kaufberatung Familienauto

USER_AVATAR
read
Wie wäre es mit einem Kombi - MG 5 EV:
https://www.e-autos.de/mg-5-ev-als-erster-elektrokombi/

Leider noch nicht auf der Hp, wird also noch en bissel dauern...
https://mgmotor.eu/de-DE/#

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk

Peugeot iOn - 2012
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag