Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

Alles über den Elektroauto-Kauf

Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

ckxlol
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Di 12. Jan 2021, 10:35
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Guten Tag,

nach einigen Recherchen im Internet und mit Verweis von einigen bekannten Youtube Kanälen bin ich in diesem Forum gelandet in der Hoffnung, vielleicht den ein oder anderen Tipp zu bekommen.

Ich fasse unsere Ausgangslage einmal zusammen:

Wir (Produktionsfirma) sind für verschiedene deutsche Medienanstalten tätig. Zum Teil innerhalb größerer Städte, zum Teil in ländlichen Regionen und das überregional. Einen Großteil unseres täglichen Doing ist flexibel, sprich es kann dazu kommen, dass wir spontan zu anderen Drehorten, Produktionen oder Kunden müssen.

Aktuell umfasst unsere Flotte 15 Fahrzeuge - überwiegend Dieselfahrzeuge. Aufgrund der benötigten Platzverhältnisse sind das neben den zwei Sprintern entsprechend A6 Avant bzw. Mercedes E-Klasse Kombi. Um den Zahn der Zeit nicht zu ignorieren wurde ich damit beauftragt, den Umstieg auf eine Vollelektrische Flotte zu prüfen. Ich schreibe bewusst Vollelektrisch, da das Fahrprofil unsererseits für einen Plug-In Hybrid nicht sinnvoll ist.

Grob zusammengefasst ergibt sich ein Fahrprofil von etwas mehr als 90.000 km / Jahr pro Fahrzeug. Die Tagesdistanzen schwanken hierbei zwischen 150 - 650km. Eine Ladestation kann am Ausgangspunkt errichtet werden - an den Zielorten sind wir von der dort ansäßigen Infrastruktur abhängig. Auf den ersten Blick klappt dies in den bekannten Großstädten und vereinzelt - je nach Bundesland - auch in ländlichen Regionen. Wir haben unsere Mitarbeiter in den letzten Wochen des vergangenen Jahres damit beauftragt sukzessive die Lademöglichkeiten am Drehort (auch in Verbindung mit spontanen Umwegen) zu notieren.

Entsprechend herausgefunden haben wir, dass etwas mehr als die Hälfte unserer Einsatzorte eine direkte Lademöglichkeit bieten. Die andere Hälfte hätte entweder in der Umgebung (>5km) oder garkeine Lademöglichkeit. Hier wären wir entweder auf Ersatzmobilität (Mietwagen) angewiesen oder auf die entsprechenden Reserven bzw. größere Batterien.

Unsere MA stehen den Umstieg auf Elektro aufgeschlossen gegenüber. Die einzigen Bedenken, die dahingehend geäußert werden sind die vermeintlich erhöhten Reisezeiten (Feierabend) und den zusätzlichen Faktor eine Lademöglichkeit in der "Pampa" zu suchen.

Anforderungsprofil der Fahrzeuge entspricht daher wie folgt:

- Hohe Reichweite
- Kombi mit min. 550l Kofferraumvolumen
- Hohe Ladekapazität
- Herstellerunabhängig
- Bequeme Sitze für Langestrecke
- Reisezeit sollte sich maximal um eine Stunde verlängern (Referenzsstrecke 600km Köln - Oberhaching, 5.5h durchschnittliche Reisezeit aktuell)

Nach meinem jetztigen Kentnisstand ist der Markt an Elektro-Kombis, die nicht Plug-in Hybride sind überschaubar. Gibt es hier in 2021 Änderungen zu erwarten?

Ich freue mich über jeden Kommentar
Anzeige

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

Athlon
  • Beiträge: 2419
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 272 Mal
  • Danke erhalten: 665 Mal
read
Was heißt überschaubar? Es gibt nichts praxistaugliches(Ladeleistung und Verfügbarkeit) als bev in Form eines Kombis.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210: AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
read
Wie Athlon schon schreibt, gibt es aktuell keinen elektrischen Kombi am Markt. Es gäbe vielleicht noch eine Alternativvariante, die aber davon abhängig ist, wie viele Mitarbeiter zum Drehort fahren müssen. Wenn nie mehr als zwei Personen gleichzeitig im Fahrzeug sitzen, dann könnte man natürlich auch die Rückbank umklappen bzw. herausnehmen und einen Cargo Umbau durchführen. Dann würde ein Fahrzeug wie der ID.3 mit dem 77 kWh Akku oder ein vergleichbares Auto locker ausreichen. Aber ich vermute so einfach ist es nicht, sonst wäre die Lösung zu schnell gefunden. ;)
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 1714
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 981 Mal
  • Danke erhalten: 1026 Mal
read
Da bleibt fast nur einer der üblichen SUV Verdächtigen, wie der ID.4, mit über 500 l Kofferraum und langem Radstand.
ID.3 Pro Performance Max mit WP, Fastlane, SW783, gebaut KW49/2020

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

E-Pinger
  • Beiträge: 425
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
- Hohe Reichweite
- Kombi mit min. 550l Kofferraumvolumen
- Bequeme Sitze für Langestrecke

Aktuell nur Audi e-tron und evtl. Tesla Model X
ZOE Intens Q210 / 2014 + ZOE Intens R135 / 2020
22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

env20040
  • Beiträge: 611
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 140 Mal
read
Mercedes V-Klasse, 33 kWh/ 100 km bei 90 Kwh Batterie und ca 120 kmh in der Praxis ergibt bei 600 km: ca 5,5 Std. Fahrzeut mit 30 min Ladepause am Schnellader am Weg, bei der "Pinkelpause".
Energiebedarf: ca. 198 kWh für 600 km. Freigegebene Energiereserve: 90 kWh. das wären dann 2,2 Parkstopp´s auf 600 km.
am Starklader kann man ca. 100 kWh laden, also nicht machbar, da der Verbrauch, aufgrund der Aerodynamik zu hoch ist.

Peugeol Expert: Ebenso ein Kastenwagen, mit 70 kWh.. genauso.
Somit:
PKW umlegen, Hybrid ( meine Meinung ist darüber.. lächerlich auf der Langstrecke..)
oder weiterdieseln, wenn die Arbeitszeit wesentlich ist.
Nur, wie oft fährt man extreme Strecken wie diese ?
90.000 km im Jahr bei jeden Fahrzeug ?

Viel Spass beim Rechnen :-)
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2585
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 292 Mal
  • Danke erhalten: 259 Mal
read
Am ehesten die kommenden SUVs der Mittelklasse.

Enyaq, ID4, Ioniq5, IX3, Model Y

Verfügbarkeit innerhalb der kommenden Monate.

Der Tesla hat den Vorteil, der erprobten Navigation einschließlich zuverlässiger Ladeplanung und Plug & Charge an den Superchargern (die hohe Verfügbarkeit haben) sowie zusätzlich alle anderen Schnelllader als Backup.

Rein theoretisch geht es aber mit allen Modellen. Ist auch eine Frage der Convenience (Stichwort Redundanz, Zuverlässigkeit, Auslastung, Ladekartenchaos, etc).

Autobahnverbrauch/Reichweite/Effizienz wird sich bei allen Modellen erst noch zeigen.

Eventuell auch noch die Kastenwagen (EQV, ProAce,Vivaro,..) aber die ziehen ordentlich Strom.
Дворец для Путина. История самой большой взятки - A palace for Putin. The story of the biggest bribe (01/2021-ru/en UT)
Я позвонил своему убийце. Он признался - I called my killer. He confessed (12/2020-ru/en/de UT)

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3526
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Moin!
Der erste Blick sollte zu Tesla gehen. Nur hier gibt es hohe Reichweiten mit geringen Verbräuchen auf der Autobahn.

Model3 dürfte vom Platz zu klein sein
ModelS hat viel Platz, sonst bieten die SUV Model X und Y noch etwas mehr.

Sonst gibt es am Markt noch wenig, die SUV wie Audi etron oder Kia e-Niro scheinen sonst noch am ehesten ins Raster zu passen. Jetzt neu kommen die VAG-Modell aus dem MEB Baukasten (id4, Enyak,...). Die SUV-Form bringt natürlich Nachteile beim Verbrauch (=Reichweite) mit sich.
Gruß Ingo

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

ckxlol
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Di 12. Jan 2021, 10:35
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Guten Morgen,

herzlich Dank an die zahlreichen Antworten. Zum Teil habe ich mir das ja so in der Art schon gedacht. Ein SUV wäre nicht die präferierte Wahl, aber scheinbar zur Zeit alternativlos. Es ist richtig, dass unsere Teams nicht immer zu zweit unterwegs sind - daher auch der entsprechende Platzbedarf.

Leider scheint der Umstieg auf Elektro schwieriger als gedacht. Zumindest wiederfahren uns regelmäßig ähnliche Reaktionen der Autohäuser auf unser Vorhaben - getreu dem Motto: "Wie, sie haben vor mit dieser Fahrleistung auf Elektro umzusteigen? Diesel ist doch viel günstiger". Ja gut - Danke auch.

Bisher dachte ich allerdings, dass sich das maximal auf den Verbrauch bezieht (unter der Annahme, dass wir die Autos nur über das Wochenende am Heimatstandort via Photovoltaik laden können). Die Leasingraten für unsere Fahrleistungen sind allerdings auch unter aller Kanone. Im Vergleich zahlen wir pro Fahrzeug einen Mehrpreis von knapp 30%. Unser erster Versuch bei Volkswagen ging komplett in die Hose, dort sah man sich außer Stande für die E-Flotte eine Fahrleistung von mehr als 60t km pro Jahr effektiv zu bepreisen. O-Ton Niederlassungsleiter "Das macht keinen Sinn".

Bisher eher ein frustrierendes Unterfangen.

Re: Medienproduktion - Flottenumstieg - Kombi mit hoher Reichweite gesucht

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2488
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 321 Mal
read
Für den Einstieg wäre vielleicht eine Langzeitmiete entsprechender - vielleicht sogar wechselnder Modelle bei einem Autovermieter wie Nextmove möglich?
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt(26.9) produziert(KW17) beim Händler(10.5.)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag