Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

Alles über den Elektroauto-Kauf

Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
  • GianC
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mo 9. Apr 2018, 11:45
  • Wohnort: Dormagen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Zuallererst: Ich habe den Beitrag viewtopic.php?f=31&t=60216 gelesen und mache dennoch einen neuen auf, weil das grundlegende Problem (3 Kindersitze im Auto) zwar das selbe ist, jedoch alle anderen Anforderungen teils deutlich abweichen.

Zum Thema: Wir sind eine Familie mit 3 Kindern (0 bis 8) und einem Hund (was handliches). Derzeit fahren wir einen Passat GTE, mit dem wir soweit zufrieden sind, jedoch ist dieser mittlerweile durch K3 zu klein. Im Alltag (Sommer) reicht der Akku tatsächlich für gut 90% aller Fahrten aus, so dass ich mit dem PHEV einen Verbrauch von etwa 1l/100km habe und daher fast 5.000km mit meinem 50l Tank komme.
Wir fahren jedoch auch in den Urlaub oder mal für ein verlängertes Wochenende größere Strecken und daher ist es damals kein BEV geworden.
Auch ist es so, dass die Größe des Fahrzeugs oft genutzt wird, sei es für den Wocheneinkauf (ohne gleich die Rückbank umklappen zu müssen) oder wenn die Kinder zu Sportveranstaltungen oder dergleichen müssen.

Nun ist das Fahrzeug (in Voraussicht, das K3 geplant war und wir dann wahrscheinlich was größeres brauchen) geleast und wir geben den Anfang 2022 wieder ab.
Ich habe mich schon umgeschaut und bin ein bisschen frustriert. Sobald man 3 Kinder hat, darf ein Auto offensichtlich nur noch funktional sein oder ist gleich massiv teuer. Da ich weder kompatibel mit einem Bus, Van, noch mit einem Hochdachkombi bin, lande ich bei meiner Suche immer wieder bei SUVs, obwohl ich einen Kombi bevorzugen würde. Reichweite (wenn BEV) sollte mindestens 500km sein, bei einem Hybrid müssen rein elektrisch nach WLTP 60km (derzeit habe ich 50km NEFZ) drin sein. Beim Hybrid finde ich sehr angenehm, dass ich die "Wahl der Waffen" habe. Im Alltag fahre ich fast ausschließlich mit dem 90PS Elektromotor, auf der Autobahn reichen meist die 140PS Verbrenner und selten zum Überholen dann volle Leistung mit 220PS.

Es sollte ein 7-Sitzer sein, bei dem alle Sitze nach vorne gerichtet sind, gerne 3 ISOFIX auf den Rückbänken. Ich brauche eine Anhängerkupplung und Dachträger, auf wenn die Dachlast nicht übertrieben hoch sein muss. Gerne würde ich natürlich (sind ja alle kleine Kapitalisten) die E-Förderung mitnehmen (sofern ich das noch rechtzeitig hin bekomme) und daher suche ich eigentlich im Bereich bis 60k€.

Was ich bisher gefunden habe:

1) Zu teuer aber interessant:
- Tesla X
- Volvo XC90 (hier übrigens spannend: Der integrierte Kindersitz in der Mitte der Rückbank -> Alternative zu 3 ISOFIX!!!)
- Audi Q7

2) Insgesamt passen mit "aber":
- VW Tiguan Allspace eHybrid (aber: Derzeit nicht erhältlich und Erscheinung wohl noch gar nicht sicher)
- Toyota Highlander (aber: Keine Motor- und Verbrauchsdaten sowie elektrische Reichweite bekannt)
- Skoda Kodiaq / Seat Tarraco (aber: keine 7 Sitze als Hybrid?)

Noch etwas zur Ausstattung: Nach nun einigen Jahren Erfahrung hat sich gezeigt, dass folgende "Luxus-Gimmicks" unseren Alltag stark vereinfachen:
- Panoramadach und Sonnenrollos in den Türen hinten (Kinder sind entspannter)
- HUD und Rückfahrkamera (bessere Konzentration auf die Straße bei langen Reisen und deutlich mehr Übersicht bei engen Parkplätzen)
Die möchten wir künftig natürlich nicht missen.


Das sind natürlich alles sehr viele Anforderungen, welche aber bisher fast komplett vom Passat gedeckt werden (abgesehen natürlich von der Anzahl Sitze). Hat jemand hier Tipps, Infos oder Hinweise für einen kompetenten Nachfolger?

Vielen Dank schon mal im Voraus.
Zuletzt geändert von GianC am Di 17. Nov 2020, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
Tags: 7-Sitzer BEV Elektro-Kombi Familenauto Kaufberatung PHEV SUV
Anzeige

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
read
Ist der Skoda Superb eher für 3 Kindersitze geeignet als der Passat?
Kenne beide nicht kann das deshalb nicht einordnen.
BMW X5?
Mercedes GLE?

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
  • GianC
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mo 9. Apr 2018, 11:45
  • Wohnort: Dormagen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Der Superb bietet gerade im Fahrgastraum nicht wirklich mehr als der Passat. Ich hatte aber offensichtlich auch vergessen zu betonen, dass wir einen 7-Sitzer suchen.
BMW X5 und GLE hatte ich tatsächlich auch schon gesehen, aber der Mercedes hat glaube ich auch nur 5 Sitze und gegen BMW hat meine Frau tatsächlich eine ziemliche Abneigung, den bekomme ich grundsätzlich nicht verkauft...

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
read
Dann fällt mir nur noch das Model Y ein.

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

eDriver99
read
Reale 500km hat kein BEV auch nicht Tesla. Wenn es 500 Papier km sein sollen dann ja.

Ansonsten, wäre das eine Option?
https://www.multimac.com/home

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
  • GianC
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mo 9. Apr 2018, 11:45
  • Wohnort: Dormagen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Das Multimac hatte ich mir auch schon angeschaut, finde ich aber nicht so charmant. Vor allem, wenn man man spontan die Schwiegereltern mitnehmen muss oder mehr Ladung und dann die Hälfte umklappen will.

Beim Model Y bin ich derzeit etwas skeptisch... nachdem der Typ getwittert hat, wie ihm das Dach auf der Autobahn weg geflogen ist und Tesla Fertigungsprobleme eingestanden hat, sehe ich da das eine oder andere Problem... Abgesehen davon: Kann man bei Tesla mittlerweile Probefahrten machen oder sich die Karre auch nur anschauen??

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
read
GianC hat geschrieben: ...Reichweite (wenn BEV) sollte mindestens 500km sein...
gibt es derzeit nicht.
aber gerade mit kindern ist genau das mE auch völlig unnötig: welche kinder halten diese strecke durch ohne "mal zu müssen..." - was auch immer? :D
das X - wie du schon selbst schreibst - wäre DAS ergebnis in diesem bereich.

das sitzmodel, das ich bisher noch nicht kannte und oben von meinem vorschreiber benannt wurde, ist ja nett und vlt. eine möglichkeit?

mercedes hat den bus: QVC... ach ne, das war ne tv-werbesendung. aber so ähnlich.
wird dann aber auch zu teuer sein.

opel/ peugeot kommen bald mit dem bus.
ach so: wolltest du nicht, oder?

wird also schwer...

wir kommen zZt mit dem m3 aus. kinder/ jugendlcihe: 7+16+19+2Erw.
als wir auch nen 7sitzer brauchten, wurde es - dank eines guten bank-kredites - das X

PS: das Y wir spannend? wobei ich SEHR gespannt bin, wie da 7 leute... aber wir werden sehen.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
  • GianC
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mo 9. Apr 2018, 11:45
  • Wohnort: Dormagen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Naja, Reichweite von über 500km nach WLTP gibt es durchaus und ich bin in der komfortablen Situation, dass mein Nachwuchs durchaus 4 Stunden ohne "was zu müssen" durchhält. Besonders lange Strecken fahren wir übrigens nachts, da ist sogar durchaus mehr drin. Allerdings (auch wenn ich das schaffe) sagt die Vernunft, dass ein Stopp alle 4 Stunden alles andere als verkehrt ist. ;)
Nun erreichen wir 4 Stunden Fahrtzeit aber nicht, wenn die WLTP schon nur 350km sind.

Zu fünft in einem M3 ist aber auch kuschelig... :) Wobei du den Vorteil hast, das 2 deiner Kinder ohne Kindersitz fahren können, den Luxus haben wir nicht.
Wie schon erwähnt finde ich diesen Sitzeinsatz zwar per se gut, aber unser "Großer" wird viel genutzt und dann eben auch variabel... eine feste Rückbank ist da enorm kontraproduktiv und ständiger Ein- und Ausbau, der sicher nicht alleine zu handhaben ist, motiviert mich nicht wirklich das in Betracht zu ziehen...

Übrigens: Da meine Kids alle noch (sehr) bequem unter 12 Jahren sind, passt das mit den 7 Sitzen super. Haben das im VW Allspace und Volvo XC90 getestet. Die passen so gut auf den Nachwuchs, dass man eigentlich gar keinen Kindesitz braucht... als Erwachsener sieht das anders aus, aber das würde uns nicht stören... Und wenn die so groß werden, dass es hinten eng wird, dürfen die sich auf die Rückbank quetschen... wobei wir alle nicht die größten sind... ich bin mit 1,70m schon der Größte... :)

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
read
bin gespannt, was es bei euch wird. gibst du bei zeiten mal ne rückmeldung?
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Kaufberatung Auto mit 3 Kindersitzen - obere Mittelklasse

USER_AVATAR
  • GianC
  • Beiträge: 26
  • Registriert: Mo 9. Apr 2018, 11:45
  • Wohnort: Dormagen
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
@wp-qwertz Kann ich gerne machen. Bist du selbst auch auf der Suche? Vielleicht kann man sich gegenseitig mit Tipps bei der Suche helfen? ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag