E-Kombi für in 2021 gesucht

Alles über den Elektroauto-Kauf

E-Kombi für in 2021 gesucht

USER_AVATAR
read
Hallo zusammen,

mein Name ist Stefan, ich bin BJ'82, Sozialarbeiter und fange gerade damit an, Anschaffung + Betrieb meines ersten E-Autos zu planen.

Mein aktueller Oldi, ein BMW E39 525D Touring (den ich sehr mag) wurde dieses Jahr volljährig und wird nächstes Jahr um diese Zeit an der 300TKM-Marke kratzen
Bild
Allmählich wird es Zeit für einen Wechsel, auch da sich die Reparaturen langsam häufen.


Ich denke, die (infrastrukturellen) Voraussetzungen für einen Stromer sind bei uns ganz gut:
- Fahrt zur Arbeitsstelle + bissel Außendienst sind in der Summe etwa 100KM tägliche Fahrleistung +/- 25KM. Reicheweiten über 500KM wären zwar sehr wünschenswert aber sind nicht zwingend notwendig da meine Partnerin einen Kuga Diesel fährt, der geplanter Weise noch eine ganze Weile genutzt werden wird
- Eigenheim mit Garage und bereits verlegter 3x 2,5mm² Zuleitung
- dieses Frühjahr eine PV mit 10KWp auf dem Gartenhausdach in Eigenregie installiert
- Solarakku mit etwa 30KWh baue ich gerade selbst
Bild


Was noch fehlt ist das Geld (bin nicht unbedingt Großverdiener), aber ich visiere Ende nächstes Jahr an, also noch bissel Zeit zum Sparen,
und ein passendes Automodell.

Ich bin es gewohnt, Kombi zu fahren. Ich liebe und nutze den Platz. Wir sind dabei, ein altes Bauernhaus von 1905 zu sanieren, wird alles selbst gemacht, da ist immer wieder mal Baumaterial im Kofferraum vom Baumarkt. Manchmal auch ein kleiner 750KG Anhänger noch hintendran.

Habe ich bislang nur nichts passendes gefunden oder gibt es tatsächlich aktuell keine E-Autos als Kombi?
Kona und Niro sind zwar halbwegs groß vom Platzangebot allgemein, aber eben kein Kombi; ein paar 2m Balken / OSB Platten sollten schon irgendwie rein passen.
Sowas in der Größe 3er BMW / Golf / Astra / i30 wäre völlig ausreichend.
Oder ist hier künftig noch etwas geplant?

Alternativ: wie sieht es mit Anhängerbetrieb aus bei E-Autos? Ich könnte mir vorstellen, auch da die Umbaumaßnahmen sich immer mehr gegen Ende neigen, dass ich Materialtransporte mangels Kofferraumvolumen auch einfach mehr auf den Anhänger auslagere, aber dazu müsste der Stromer dann auch die 750KG ziehen können / dürfen.

Für Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Grüße
Stefan
Tags: Elektro-Kombi Erfahrung Kaufberatung erstes-Elektroauto
Anzeige

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

Twizy-Robin
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 07:02
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
read
Hallo,
theoretisch könnte der Sono Sion in die Richtung gehen, aber ob und wann der tatsächlich auf die Straßen kommt, ist mit einigen Unsicherheiten versehen.
Ansonsten wurden kürzlich die Kastenwagen-Nutzfahrzeuge des PSA Konzerns elektrifiziert. Da ist es möglicherweise kein großer Schritt, bis die auch in der PKW-Variante erscheinen (z.B. Opel Vivaro-e bzw. Zafira-e). Ist zwar noch eine Nummer größer als dein jetziger Kombi, aber vielleicht auch interessant.
E-Fahrzeuge mit Anhängerkupplungen sind tatsächlich schwer zu finden, da bliebe m.W.n. eigentlich nur Tesla (Model X oder Model 3).
Liebe Grüße

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

USER_AVATAR
read
Mal schauen, ob der MG 5 EV doch nach Deutschland kommt.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

USER_AVATAR
read
Ich suche auch seit 2017 nach einem E-Kombi in der Größe eines früheren Golf 7 Variant, mit AHK.
Warte auf den ID Space Vizzion. Ob der AHK haben wird, weiß ich nicht und wie teuer der wird auch nicht. Groß genug wird er und sparsam wohl auch.
Die anderen Newcommer, da bin ich noch sehr vorsichtig.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

USER_AVATAR
read
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

Misterdublex
  • Beiträge: 4346
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Wie wäre den Skoda Enyaq. Der ist mehr ein Van-Kombi, als ein SUV.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8868
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 324 Mal
  • Danke erhalten: 1622 Mal
read
schon wegen dem Dreck hab ich mir eine AHK am eFahrzeug zugelegt. Auf einen Kombi warte ich aber auch noch vergebens.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

Ecano
  • Beiträge: 1007
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 171 Mal
read
Ich werfe mal den Aiways U5 ins Rennen.
Ist zwar ein SUV, aber das Platzangebot ist wohl nicht so schlecht, der Preis interessant, der Verbrauch wohl auch nicht so hoch und eine AHK soll es auch geben.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

USER_AVATAR
read
Skoda und VW sehen ja schonmal schnieke aus. Der VW Vizzion ist wohl noch immer eine Studie und wird vermutlich auch zu teuer werden, der Skoda Enyaq passt aber auch mit den P/L Werten schonmal gut; auch wenn ich VW eigentlich nicht so gerne unterstützen möchte.

Ja von dem Aiways hatte ich schonmal gelesen, auf dem Papier klingt das auch sehr gut. Finde ich.
Ich bin auch überzeugter China-Werkzeug-Nutzer, schlussendlich kommt eh das komplette Programm der Baumarkt- und Discounter-Werkzeuge aus China, und auch Hersteller wie Hilti, Bosch, Stihl und Co lassen in China produzieren.
Aber nach meiner Erfahrung ist da immer auch relativ viel Wartungsaufwand notwendig, Teile passen nicht zu 100%, man muss hi und da nacharbeiten, Service im Reparaturfall existiert quasi nicht.
Bei Werkzeugen kann ich mir da noch selbst weiter helfen - beim E-Auto, ich weiß nicht... das traue ich mir nicht zu.

Was denkt ihr wie wird sich die Lieferzeitensituation entwickeln, ist das nur temporär aktuell so bescheiden oder wird das andauern? Weil je nachdem muss ich mich ggf. früher nach einem E-Auto umschauen, als mir klar war, wenn ich nahtlos einen Ersatz haben möchte wenn mein BMW die Grätsche macht...
Zuletzt geändert von MaXx.Grr am So 23. Aug 2020, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt

Re: E-Kombi für in 2021 gesucht

Misterdublex
  • Beiträge: 4346
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Ich glaube zumindest der Skoda Enyaq wird schnell lieferbar sein. Im September kommt der auf den Markt. Die schwächste (günstige) Version aber wohl nicht von Beginn an.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag