Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Sven81
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Sa 9. Mai 2020, 14:13
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo!
Wir (2 Erwachsene + 2 zweijährige Kinder) besitzen derzeit einen VW T6 sowie einen 6 Jahre alten Skoda Octavia Kombi Diesel (131.000 km Laufleistung). Meine Frau wird den Bulli am ehesten nutzen um damit zur Arbeit (22km hin und zurück) zu fahren sowie (auf dem Weg) die Kinder zur Tagesmutter bzw. Kita zu bringen. Ich nutze derzeit den Skoda für meine Fahrten zur Arbeit 4mal/ Woche à 85km (hin und zurück).
Zusätzlich wohnen die Schwiegereltern im Haus, denen ein Opel Zafira (7 Jahre alt) sowie ein Opel Corsa (ca. 9 Jahre alt) zur Verfügung steht.
Ich würde gern mittelfristig den Skoda gegen ein Elektrofahrzeug austauschen. Am ehesten wieder einen Kombi, da dieser als Ersatz zum Kinder abholen auch dienen soll, wenn der Bulli in die Werkstatt muss oder anderweitig benötigt wird. Und natürlich hat man sich irgendwie an das Raumangebot gewöhnt. Also mal eben Bauschutt vom Umbau zum Wertstoffhof bringen (ohne im Bulli erst die Kindersitze auszubauen und die Rückbank zu verschieben). Nun habe ich gelesen, dass Kombis als E-Auto Mangelware sind. Daher stellt sich die Frage: was gibt es für Alternativen? Ich habe vom Enyaq gelesen, der ein recht großes Kofferraumvolumen haben soll. Aber wenn ich sehe, dass ein Tiguan ein ähnliches Volumen haben soll, dann stelle ich mir die Frage, ob dies uns etwas bringt, weil es vermutlich durch die Kofferraumhöhe und nicht durch die Ladefläche erzielt wird.
Vielleicht gibt es aber auch ganz andere Ansätze / Ideen, die ihr als Experten hier habt. Ich freue mich jedenfalls auf Eure Rückmeldungen.
Viele Grüße
Sven
Anzeige

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Alternativen, sofort Verfügbar:

- VW e-Caddy (37 kWh Akku)
- VW e-T6.1 (37 kWh Akku, demnächst auch 74 kWh Akku)

Ende 2020:

- Mercedes Citan Elektro (52 kWh Akku)
- Mercedes e-Vito (100 kWh Akku)
- Renault Kangoo ZE 2020 (52 kWh Akku)

Anfang 2021 z.B.:

- Opel Zafira Elektro (52, 74 kWh Akku)
- Toyota ProACE (52, 74 kWh Akku)
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Sven81
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Sa 9. Mai 2020, 14:13
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung! Ich denke aber, dass mir / uns diese Fahrzeuge als Zweitwagen im Moment eine Nummer zu groß sind.

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

murghchanay
  • Beiträge: 801
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 251 Mal
read
Schau dir doch Mal den Kia E Niro an. Ansonsten hat der ID3 im Innenraum Platz, aber nicht so viel im Kofferraum natürlich. So ähnlich ist es mit dem Kia E Soul. Man könnte sich auch den Peugeot E2008 anschauen. Wenn du nicht unbedingt einen SUV/Kasten brauchst, dann gibt's den Ioniq und das Model 3. Wenn du mehr Geld hast, den Audi E Tron und das Model Y.

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Stromtier230
  • Beiträge: 92
  • Registriert: Fr 12. Jun 2020, 08:23
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
In den nächsten Monaten in D: MG ZS EV (mittlerer SUV), MG 5 Kombi https://www.youtube.com/watch?v=VKP9bqvqPKs, Aiways U5 (größer als MG ZS EV). Der MG 5 ist wohl ein Roewe I5 Abkömmling und soll nach dem ZS in Europa ausgerollt werden.

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Da muss man dazu sagen, dass der MG und der Aiways chinesische Autos sind.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
In der Tat gehen die Kofferräume bei den meisten E-Autos eher in die Höhe, als in die Tiefe. Lediglich die elektrischen Hochdachkombis haben da mehr Fläche, aber auch zugleich die Höhe.

Das Tesla Model S hat jedoch einen in der Tat sehr flachen und zugleich tiefen Kofferraum. Da passte unser Kinderwagen zusammen gefaltet 2x flach hintereinander und zugleich zusätzlich noch 2x übereinander hinein.

Vielleicht gefällt dir bzgl. Kofferraum auch der Ford Mustang Mach-E?

https://www.adac.de/der-adac/motorwelt/ ... ng-mach-e/
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

stardust56
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Sa 28. Mär 2015, 22:07
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Moin Sven, muss der Bauschutt denn unbedingt mit dem neuen E-Auto transportiert werden? Sonst kauf dir einen kleinen bis mittleren Anhänger für eines der anderen Autos und den passenden Stromer für die tägliche Fahrt zur Arbeit.
Gruß, Uwe

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

Burton
  • Beiträge: 33
  • Registriert: So 2. Sep 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 17 Mal
read
Also ich hab mit dem Model S beim Bauhaus im Drive in Schon Beton-Estrich geholt. Gut, ich wurde schief angeschaut, aber es geht. Und das MS hat unseren Kombi ersetzt (hatten bzw. haben noch einen Mazda 6 Kombi, der weicht jetzt einem Kona elektro)
"Black Pearl" - Model S P85
"Mothership" - Kona 64kwh

Re: Zweitwagen für die Familie oder andere Ideen?

VeannonGE
  • Beiträge: 265
  • Registriert: Di 12. Nov 2019, 22:24
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Du wirst ohne gedankliche Umstellung nicht zu einem E-Auto greifen. Momentan bedeutet Elektroauto bei manchen Nutzungsprofilen einfach Abstriche zu machen. Wenn du dazu nicht bereit bist, ist es noch nichts für dich.
Falls du zu Kompromissen bereit bist, wäre es sicherlich hilfreich, wenn du deine finanziellen Möglichkeiten noch mit angeben würdest.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag