Wollen die keine Autos verkaufen???

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

Helfried
read
SRAM hat geschrieben: Was ein Blödsinn: die Zuständigkeiten wurden neu geordnet.
Das ist die höfliche Umschreibung für eine Kündigung. ;)
Anzeige

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

Macman1010
read
Können wir so gar nicht bestätigen. Anfrage bis Vertragsdokumente vorliegend hat jetzt in der Regel weniger als 1 Tag gedauert.

Meiner Erfahrung nach hilft es Händler anzusprechen, die überwiegend online Autos verkaufen. Die sind in der Lage und gewillt so zu arbeiten, wie man das im Jahr 2020 tut. Die Antworten einem schnell und auch nach 17 Uhr noch.

Die anderen sollen eben warten bis sie schließen müssen...ich habe keinen Nerv, mich mit denen rumzuschlagen.
Tesla Model 3 LR AWD
http://www.eniktric.de - go-eCharger sofort lieferbar und für GoingElectric-Mitglieder nochmal 15 EUR günstiger (mit Gutscheincode: "GeschenkFürGE")

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Wir wurden als Familie damals auch von sämtlichen Autohäusern empfangen, als ob die keine E-Autos verkaufen wollten.

Wir hatten den Eindruck, die wollen an Familien nichts verkaufen. Dabei muss das Auto allen gefallen und damit alle zum ansehen mitkommen.

Auch finde ich das Auftreten der Verkäufer suspekt, die waren alle als Bankmitarbeiter „verkleidet“. Der Funke sprang eigentlich nur zu wenigen über. Proaktiv kamen auch von denen fast keine Angebote nach den Probefahrten.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

USER_AVATAR
read
Ich warte auch seit über 5 Jahren auf ein Angebot für einen Zoe vom lokalen Renaulthändler.
In der Zeitung sagte der Händler im Interview, dass die Elektroautos noch nicht so gut gehen würden. Wo mag das nur dran liegen?

Viele andere halten mich ja eh ab durch ihre Produkte. Für Erstwagen siehts da völlig düster aus.
Bekam gerade Werbung für Opa Moppel-E. Schon wieder so ein Lifestyle Rentnerauto, suuuuuper.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

USER_AVATAR
  • Primitief
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Mi 21. Aug 2019, 10:15
  • Wohnort: 63165 Mühlheim
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hallo,

also bislang habe ich noch keine derartigen Erfahrungen machen dürfen. Bei meinen letzten paar Verbrenner-Neuwagen war es nie ein Problem als Kunde ernstgenommen zu werden.

Vor ein paar Wochen wollte ich mir den Honda e anschauen und hab online nach einer Probefahrt ersucht. Nach ein paar Tagen hat sich der Händler gemeldet, direkt in der gleichen Woche eine Probefahrt über drei Stunden gemacht (Freitags), Montags stand meine Kaufentscheidung fest und kurz drauf wurde der Kaufvertrag unterschrieben. Also alles wie immer. Jetzt muß nur noch die Lieferung erfolgen...

Gruß

Stefan
Honda e 2020 (Panda e) Advance 17" weiß. Straßenparker, Arbeitsplatzlader (Heidelberg Home Eco)

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

Misterdublex
  • Beiträge: 4349
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 626 Mal
read
Bei Verbrenner-Neukäufen in der Vergangenheit hatte ich auch nie Probleme mit den Händlern. Bei E-Autos schon.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

Odanez
  • Beiträge: 4841
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Es ist so wie bei den Kundenrezensionen eines Produktes: Die meisten, die mit ihren Kauf zufrieden waren, melden dies gar nicht erst. Von denen, die nicht zufrieden waren, melden sich recht viele. Ich glaube mal was von einem Faktor 6 gehört zu haben. Das dürfte hier auch so zu sein. Jedoch wenn jemand von mehreren, ausschließlich negativen Erfahrungen berichtet, sollte das auch deutlich stärker gewichtet werden. Vielleicht machen manche Autoverkäufer aktiv Profiling: "Der da sieht nicht wie ein seriöser Käufer aus, den sind wir schnell wieder los", oder "Ui schicker Anzug, der kauft bestimmt Bar und in Vollausstattung".

Aber kann auch sein, dass an dem Willen E-Autos zu kaufen im Schnitt kleiner ist was dran zu sein. Lässt sich zumindest logisch erklären, denn zumindest bei der Wartung wissen die Autohäuser, dass der Kunde mit dem E-Auto in Zukunft deutlich weniger Geld da lassen wird als mit einem Verbrenner.

Ich habe bis jetzt nur die eine Erfahrung, da ich nur diesen Leaf gekauft habe - ist unser erstes Auto, und ja es ist ein Gebrauchter, den der Händler schon seit Monaten auf dem Hof stehen hatte, aber die Erfahrung war sehr positiv.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

UliK-51
  • Beiträge: 1404
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 400 Mal
  • Danke erhalten: 209 Mal
read
Vor ein paar Tagen bei einem Kia Händler, der mehrere e- Niros auf dem Hof hatte: Eine Probefahrt mit einem e- Niro? Nur, wenn wir uns über den Preis einig sind, und dann aber auch höchstens mal 25km. Habe mich dann bald verabschiedet. Katze im Sack kaufen? Auch, wenn der e-Niro allgemein als tolles Auto gilt. Aber freundlich und auskunftbereit war er, das ja...
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
Eine Probefahrt mit einem e- Niro? Nur, wenn wir uns über den Preis einig sind, und dann aber auch höchstens mal 25km.
Da meint man echt, die wollen nix verkaufen...
Wofür hat man denn die Vorführautos?
Audi hat mir einfach so ein 108.000 Euro (BLP) Auto übers Wochenende zum gescheit testen gegeben mit 500km.
Bei eAutos reicht halt nicht reinsetzen und mal 10 Minuten fahren...
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Wollen die keine Autos verkaufen???

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: denn zumindest bei der Wartung wissen die Autohäuser, dass der Kunde mit dem E-Auto in Zukunft deutlich weniger Geld da lassen wird als mit einem Verbrenner.
Wenn ich einen Clio hätte, würde ich den zu ATU bringen. Mit dem Zoe fahre ich extra 40km zum kompetenten Händler zur Wartung und ich weiß noch von vielen anderen, die extra da auch noch längere Strecken hin fahren, obwohl sie im eigenen Ort auch einen Renault Händler haben.

Es ist vielleicht auch ein bisschen was man draus macht. Bei besagtem Händler geht die Sache sicherlich auf.
Ungard hat geschrieben: Audi hat mir einfach so ein 108.000 Euro (BLP) Auto übers Wochenende zum gescheit testen gegeben mit 500km.
Dann hatten die wohl auch Hoffnung und das ist im Preis auch drin.
Sowas erwarte ich ja gar nicht. Wäre nur schon toll wenn sie keinen Blödsinn erzählen und auch nicht versuchen, BEV Interessenten einen Verbrenner anzudrehen.
Objektives Aufzeigen von Möglichkeiten meine ich damit natürlich nicht. Ehrlichkeit ist gut.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag