Was ist nun der richtige Weg??

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Was ist nun der richtige Weg??

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2571
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 282 Mal
  • Danke erhalten: 258 Mal
read
Wenn dich die etwas ungünstige Traktion, das nur einphasige AC laden (max 7 kW) und die fehlende App Anbindung (kein Vorklimatisieren im Sommer/Winter) nicht stört, nimm einen Koreaner. Klasse Effizienz und Verarbeitung.

Wenn es eine Limousine sein darf, Connectivity, Traktion, ordentlich Stauraum und ein 17" Touch Panel als Hauptbedienelement für dich gut passt, nimm das Model 3. Bestimmt bald auch günstig gebraucht zu haben.

Renault ist eher ein Krampf auf längeren Strecken auch die mit ZE40 insbesondere im Winter. Wenn du viel 22 kW lädst aber eine Probefahrt wert.
Дворец для Путина. История самой большой взятки - A palace for Putin. The story of the biggest bribe (01/2021-ru/en UT)
Я позвонил своему убийце. Он признался - I called my killer. He confessed (12/2020-ru/en/de UT)
Anzeige

Re: Was ist nun der richtige Weg??

TorSta
read
Interessant in der bis 40.000 € Klasse dürfte auch der Peugeot e 2008 werden, wenn man kleinere SUVs mag. Wenn der e 208 derzeit mit Lieferungen ab März bestellbar ist, denke ich, dass man den e 2008 irgendwann ab Sommer 2020 bekommt. 50 kwh Akku, 11kw dreiphasig und 100 kw CCS Laden sind sowohl was die Reichweite angeht (ich schätze Praxisreichweite um die 250 km) als auch die längeren Strecken eine vielversprechend klingende Konzeption. Und Peugeot hat ja auch schon lange Jahre Erfahrung mit Elektroautos.

Re: Was ist nun der richtige Weg??

USER_AVATAR
  • Lizzard
  • Beiträge: 1629
  • Registriert: Fr 6. Jan 2017, 14:24
  • Wohnort: Simmerath
  • Hat sich bedankt: 343 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
eve hat geschrieben: Wenn es eine Limousine sein darf, Connectivity, Traktion, ordentlich Stauraum und ein 17" Touch Panel als Hauptbedienelement für dich gut passt, nimm das Model 3. Bestimmt bald auch günstig gebraucht zu haben.
das M3 Touchpad ist nur 15" :P

Wir haben neben dem M3 noch einen Leaf. Nein Freund & Nachbar hat den E-Golf. Das kann man aber nicht vergleichen.
Der E-Golf war günstiger (auch günstiger als der Leaf) aber ist in allem (Reichweite, Ladeleistung, Assistenssyzeme, Connectivity, usw. usw.) auch viel "kleiner".

Wenn man das, was der Tesla alles serienmäßig hat, in einen anderen Auto haben möchte ist jedes andere Auto teurer (selbst ein vergleichbarer Verbrenner ist teurer). Der Tesla ist ein Sportwagen und als Alltagsauto nur was für Auto-Liebhaber.

Es ist aber fraglich ob man die Features, die eine Tesla hat, alle braucht. Mir würde der Twizy zum pendeln reichen - wenn die Reichweite passen würde.

Da es aber viele Ankündigungen gibt und man auf die ganzen E-Autos lange warten muss (außer bei Tesla) hat man viel Zeit auf ein neues Auto zu sparen. Da kommen ganz sicher Autos die besser zum eigenen Fahrprofil passen als ein Tesla.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link

Re: Was ist nun der richtige Weg??

USER_AVATAR
  • chilobo
  • Beiträge: 427
  • Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
  • Wohnort: Bensheim
  • Hat sich bedankt: 113 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
TorSta hat geschrieben: @Timebo: Bei dem Fahrprofil ist der 28er Ioniq sicherlich eine gute Wahl. ...
Kann ich alles bestätigen. Wir hatten das M3 angezahlt, sind damit eine Stunde gefahren und haben bei der Heimfahrt mit dem Ioniq beide gesagt: Wir bleiben beim Ioniq - so viel mehr bietet das M3 nicht.
Für Dein Fahrprofil ist der Ioniq mit 28 kWh passend. Auch gebraucht ist das eine gute Wahl.
Sangls Ioniq #237 seit 6.10.17, e-up seit 30.8.18 laden teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2

Re: Was ist nun der richtige Weg??

Timebo
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 1. Jul 2019, 16:22
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Danke für die vielen konstruktiven Antworten und die Teilnahme 😁 Ja jetzt bin ich noch unschlüssiger als vorher 😂

Peugeot 208e gefällt mir irgendwie nicht bzw. Müsste ich ihn einfach vor mir sehen ob Form usw zusagt.
Ioniq ist immer noch der Favorit, und Herr Sangl macht gute Angebote.
Tesla ist wie gesagt einfach nicht meins.
EGolf gefällt mir das Laden nicht und ein paar andere Sachen


VD ID3 schwirrt immer noch in meinem Kopf als Idee ob es sich lohnt zu warten.

Re: Was ist nun der richtige Weg??

Misterdublex
  • Beiträge: 4322
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 80 Mal
  • Danke erhalten: 620 Mal
read
Zeitnah kommt auch der Skoda Vision. In Norwegen kann man den schon reservieren. Dürfte in 9 Monaten (spekuliert) los gehen bei uns. Preis wohl ab 35.000 €.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Was ist nun der richtige Weg??

E-Mädel
read
ubit hat geschrieben: Die Spaltmaße sind besser geworden. Viel besser. Jedenfalls meistens...
Dafür ist die App-Anbindung ganz gelungen. Und bald wird es sicher auch gebrauchte Model 3 geben.
Ciao, Udo
Wenn "Mann" sonst nix findet, dann halt Spaltmaße!

Unterhalten sich zwei Autodesigner über ihre Spaltmaße.
Sagt der Deutsche: "Wir testen immer mit einer eingesperrten Katze. Ist sie am nächsten Morgen tot, stimmen die Spaltmaße."
Sagt der Ami: "Wir testen auch immer mit einer Katze. Ist sie am nächsten Morgen noch im Auto, ist alles ok!"

Re: Was ist nun der richtige Weg??

Timebo
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 1. Jul 2019, 16:22
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
E-Mädel hat geschrieben:
ubit hat geschrieben: Die Spaltmaße sind besser geworden. Viel besser. Jedenfalls meistens...
Dafür ist die App-Anbindung ganz gelungen. Und bald wird es sicher auch gebrauchte Model 3 geben.
Ciao, Udo
Wenn "Mann" sonst nix findet, dann halt Spaltmaße!

Unterhalten sich zwei Autodesigner über ihre Spaltmaße.
Sagt der Deutsche: "Wir testen immer mit einer eingesperrten Katze. Ist sie am nächsten Morgen tot, stimmen die Spaltmaße."
Sagt der Ami: "Wir testen auch immer mit einer Katze. Ist sie am nächsten Morgen noch im Auto, ist alles ok!"
Hat ja nichts mit dem thread zu tun ^^ ist halt nunmal was dass man bemängeln kann wenn schon so teuer ein NoGo auch wenn slSie es ausbessern. Gibt ja auch noch andere Dinge die "Mann" bemängeln könnte, wie bei jedem Fahrzeug halt.

Re: Was ist nun der richtige Weg??

Timebo
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Mo 1. Jul 2019, 16:22
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Misterdublex hat geschrieben: Zeitnah kommt auch der Skoda Vision. In Norwegen kann man den schon reservieren. Dürfte in 9 Monaten (spekuliert) los gehen bei uns. Preis wohl ab 35.000 €.
Au, der is chick haha 😅 aber nun gut leider ja noch nicht fertig. Wenn auch in Norway reservierbar.

Re: Was ist nun der richtige Weg??

USER_AVATAR
  • harwin
  • Beiträge: 455
  • Registriert: Mi 2. Jan 2019, 16:16
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Timebo hat geschrieben: Ioniq ist immer noch der Favorit, und Herr Sangl macht gute Angebote.
Ich würde ja einfach mal ne Probefahrt machen. :wink:
Timebo hat geschrieben: VD ID3 schwirrt immer noch in meinem Kopf als Idee ob es sich lohnt zu warten.
Wenn Du die Zeit hast, warum nicht. Nur weißt Du noch nicht ob Versprechen und Realität übereinstimmen werden.

Ich hatte keine Zeit, benötigte im April ein Auto und hab dann bei einem 28er IONIQ zugeschlagen. Bis heute noch keinen Tag bereut. :-)
--
Gruß
Harald
(Hyundai IONIQ premium platinum silver)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag