Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 38
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 28. Apr 2019, 08:46
Kurzer Zwischenstand: aufgrund kosmetischer Mängel wollen die Ankäufer für meinen Octavia weniger als 2500€ zahlen - das ist natürlich eher unschön.

Meine Frau will sich jetzt reihum mal in allen E-Autos, die in Frage kommen, auf die Rückbank setzen. Insbesondere die für mich weniger attraktiven Kias haben es ihr angetan ... Ich werde berichten.
Seit August 2019 Ioniq Premium 28 kWh ('Sangls letzter VFL')
Tags: familienauto ioniq kaufberatung
Anzeige

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Helfried
folder So 28. Apr 2019, 09:13

octavijan hat geschrieben: Meine Frau will sich jetzt reihum mal in allen E-Autos, die in Frage kommen, auf die Rückbank setzen.
Ist ihr das wirklich so wichtig bzw. wie oft möchte sie hinten beim Kind sitzen? Das wird ja auch schnell älter und braucht weniger Aufmerksamkeit, oder?

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 38
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 28. Apr 2019, 09:35
Es ist ihr tatsächlich wichtig. Irgendwann kommt vielleicht auch noch ein zweites Kind dazu ... Oder man fährt mal mit den (genau so langen) Großeltern irgendwo hin ... Lange Rede, kurzer Sinn: wir brauchen den Platz auf der Rückbank.
Seit August 2019 Ioniq Premium 28 kWh ('Sangls letzter VFL')

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 6005
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 48 Mal
    Danke erhalten: 62 Mal
folder So 28. Apr 2019, 11:03
octavijan hat geschrieben:
So 28. Apr 2019, 09:35
Es ist ihr tatsächlich wichtig. Irgendwann kommt vielleicht auch noch ein zweites Kind dazu ... Oder man fährt mal mit den (genau so langen) Großeltern irgendwo hin ... Lange Rede, kurzer Sinn: wir brauchen den Platz auf der Rückbank.
bin gespannt!
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Helfried
folder So 28. Apr 2019, 15:26

octavijan hat geschrieben:Es ist ihr tatsächlich wichtig. Irgendwann kommt vielleicht auch noch ein zweites Kind dazu ...
Na servas... Dann vielleicht doch den Outlander kaufen! :)

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Sireal87
    Beiträge: 1
    Registriert: Di 7. Mai 2019, 13:55
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 7. Mai 2019, 14:10
Hallo,

ich klinke mich mal mit ein.

Ich bin auch auf der Suche nach einem Elektroauto für die Familie und habe gerade den Ioniq getestet.

Aktuell fahre ich eine C Klasse T-Modell 205 und wir bekommen im September das zweite Kind. Ich habe mir gedacht das es wahrscheinlich am Kofferraum scheitern wird und habe es auch echt übertrieben. Das heißt ich hatte so viel Kram in die C Klasse geladen was ich niemals alles mitnehmen würde. Fuxtec ct500 Bollerwagen, Mutsy Evo Kinderwagen mit Babywanne und zwei Sporttaschen.

Als ich nach der Probefahrt Feuer und Flamme für den Ioniq und der Fahreigenschaften war hatte ich als letzten das Gepäckabteil vor mir. Nun was gibt es zu sagen, es hat alles gepasst, die zweite Tasche würde ich oben drauf legen und habe sie weggelassen damit das Bild deutlicher wird.

Also absolut tauglich, meiner Meinung nach.

Das erste Bild zeigt die C Klasse. Ich entschuldige mich für die verdrehten Bilder, aber ich habe nicht rausgefunden wie man sie um 90 grad dreht.
Dateianhänge
5EF906A1-132B-4602-9C86-91D667CCCBC8.jpeg
FE09AC4C-6300-4903-9B75-54BFEE54DDAD.jpeg
2E8F77EC-A450-42DC-801A-1A2B79976083.jpeg

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
DieterLumpen
    Beiträge: 16
    Registriert: So 12. Mai 2019, 14:11
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 7. Jun 2019, 08:47
Stehe grade vor einer ähnlichen Entscheidung, der alte Diesel geht einmal durch den TÜV, aber innerhalb des nächsten Jahres soll elektrisch gefahren werden. Zwei kleine Kinder, vor allem Kurzstrecke + gelegentlich Freizeit und Urlaub.

Meine Kanidaten sind im Moment auch:

- Ioniq 28
(Auch gebraucht) real verfügbar, preislich zwischen 27 - 31k, sparsam, ausreichend Platz, lädt schön schnell, will aber auf Langstrecke regelmäßige Pausen.

- Ioniq 38
Wird wohl bis Anfang nächsten Jahres zu bekommen sein wenn man beim Sangl reserviert, schätze mal zwischen 31 - 35k nach Bafa, sparsam, genug Platz, lädt voraussichtlich sehr gemütlich, kommt dafür aber initial weiter, vermutlich bis knapp 500 km kein relevanter Unterschied zum Ioniq 28

- VW ID3
Mitte nächsten Jahres wenn man reserviert, wahrscheinlich 39k-2k=37k (Bafa), nicht besonders sparsam, aber im Innenraum vermutlich mehr Platz, höhere Reichweite und schnellere Ladegeschwindigkeit zu den Ioniqs, weniger lange Garantie...

- Tesla Model 3 SR+
Zeitnah verfügbar, rund 43k, sparsam fahrbar (mit der option sportlich zu fahren), Platz vergleichbar zum Ioniq, beste Option wenn man viel Langstrecke fährt (tue ich im Moment nicht, aber wer weiß)

Schon schwierig...

OT: Kennt eigentlich jemand eine gute Entscheidungshilfe zum E-Autokauf? Also ein Portal bei dem man ein paar Infos angibt und dann Empfehlungen bekommt?

Gesendet von meinem BKL-L09 mit Tapatalk

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
    corwin42
    Beiträge: 1208
    Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
    Wohnort: Borchen
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 96 Mal
folder Fr 7. Jun 2019, 11:07
Vom Kofferraum her ist der Ioniq wirklich nicht schlecht.
Gerade heute morgen wieder: Unser Ioniq muss heute zur 30000er Inspektion. Ich wollte mein Rennrad mitnehmen und damit dann weiter zur Arbeit fahren. Meine Frau wollte ich vorher auch bei der Arbeit absetzen. Was nicht geplant war, dass beide Kinder noch mit fahren wollten/mussten. Am Rennrad beide Räder rausgenommen und den Sattel demontiert. Dann konnte ich den Rahmen noch gerade so in den Kofferraum stellen. Hat also gepasst mit 4 Personen und Fahrrad plus natürlich Rucksäcke und Arbeitstaschen.
Ich habe auch schon 2,40m Balken transportiert. Wenn man die Rückbänke umklappt, ist der Ioniq fast so groß wie ein Kombi. Problem ist halt die abfallende Dachlinie hinten. Von der Beinfreiheit finde ich den Ioniq hinten sehr gut. Erheblich mehr Platz als in unserem alten Astra. Die Kopffreiheit hinten ist halt recht knapp, aber selbst ich mit 1,92m (allerdings langen Beinen und kurzem Oberkörper) kann da noch sehr gut sitzen.

Ach ja, wenn der Kofferaum für den Urlaub nicht reicht, gibt es immer noch das:
Dateianhänge
IMG_20180719_144916.jpg
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch:Bild
https://join.slack.com/t/ioniqinfo/shar ... TBkMzIzM2U

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 38
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 12. Jun 2019, 22:12
Also ich kenne keine Empfehlungsseite, aber letztendlich macht immer wieder (für uns) der Ioniq das Rennen.

Es kristallisiert sich raus, dass wir eigentlich keinen Neuwagen wollen, denn die fraglichen (Niro, Soul, ...) kosten, von Zoe und Ioniq mal abgesehen, so um und bei 40k€ - wenn wir so viel Geld in die Hand nähmen, könnten wir gleich einen Tesla mit seinen massiven Software- und infrastrukturellen Vorteilen nehmen.

Ernsthafte Kandidaten bleiben Zoe (40) und Ioniq. Zoe hat weniger Platz, kann nicht schnellladen und kostet gebraucht fast so viel wie Ioniq ...
Seit August 2019 Ioniq Premium 28 kWh ('Sangls letzter VFL')

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
    straylight
    Beiträge: 255
    Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
    Wohnort: Mönchengladbach
    Hat sich bedankt: 126 Mal
    Danke erhalten: 41 Mal
folder Fr 14. Jun 2019, 21:42
Ich verstehe das ehrlich gesagt gerade auch nicht. Der Ioniq (28) bietet so viel und bildet ein so großes Nutzungsspektrum ab und kostet dabei vergleichsweise nur noch so wenig... Eigentlich ist das ein "no brainer".
Hyundai IONIQ Style
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag