Kleinwagen für 4 Kindersitze

Alles über den Elektroauto-Kauf

Kleinwagen für 4 Kindersitze

bwurst
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mo 25. Feb 2019, 07:08
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo zusammen,

meine Frau und ich denken schon sehr lange an ein Elektroauto und möchten da gerne jetzt Nägel mit Köpfen machen. Allerdings durchschaue ich den Markt der BEVs noch nicht so ganz.

Zu unserer Situation:
Wir haben 3 Kinder von 3 bis 9 Jahre. Frau arbeitet in der Stadt (5 km entfernt) und ich überwiegend zu Hause. Wir fahren momentan einen VW Caddy und einen Citroen C1, beides Benziner. Wir wohnen auf dem Land, tägliche Fahrstrecke etwa 15 km. Wenn die Frau jetzt mit dem C1 zur Arbeit fährt und auf dem Heimweg die Kinder mitnimmt, ist der C1 damit voll und man kann keine Gast- bzw. Nachbarkinder mit nach Hause nehmen. Das ärgert uns mittlerweile sehr und meine Frau fährt jetzt schon oft mit dem Caddy zur Arbeit, damit sie alle betreffenden Kinder mit nach Hause nehmen kann. Zudem kann ich im C1 nur schwer fahren, wenn dahinter ein Kind sitzt. Er ist halt einfach arg klein.

Dennoch soll es weiterhin ein Klein- bzw. Kompaktwagen sein, da für den Wocheneinkauf und Urlaub der Caddy verfügbar ist und die Frau den C1 wegen der kompakten Außenmaße sehr schätzt. Ein Erwachsener, 4 Kinder mit einfachen Sitzerhöhungen (Kinder sind alle > 3 Jahre) und ne Kiste Wasser sollte natürlich rein passen.

Wir haben eine Garage mit ausreichend Stromversorgung, so dass zu Hause Laden kein Problem ist. Eine öffentliche Ladesäule ist im Umkreis von 10 km nicht vorhanden, daher wird das Fahrzeug wohl nur über Nacht zu Hause geladen werden. Ab und an mal z.B. auf eine Fortbildung zu fahren sollte dann irgendwie mit öffentlichen Ladestationen möglich sein, kommt aber nicht oft vor.

Durch Modellvergleiche bin ich jetzt auf den Kia Soul EV gestoßen, bei dem das Platzangebot ja passend sein sollte. Dann gibt es knapp darüber noch den E-Golf oder den Leaf, bei dem es auch nicht abwegig wäre, dass uns das reicht.


Was mich am meisten irritiert: Wie sehr unterscheiden sich bei dieser Wagenklasse die Gebrauchtwagen von den Neuwagen? Merkt man eine Alterung des Akkus bereits nach ein paar Jahren? Haben solche Autos aus 2015 noch nervige Kinderkrankheiten, die bei den neuen besser sind? Sind ähnlich zum Benziner auch ab 100.000 km höhere Wartungskosten zu befürchten? Die reine Erhöhung von Ladeleistung oder Akku-Kapazität sollte für uns eigentlich schnurzegal sein.

Die Preise, die für Gebrauchte aufgerufen werden sind nicht grade günstig, im Vergleich zum rapiden Preisverfall bei vielen Benzinern. Miete oder Leasing ist mir eher unsympathisch (viel zahlen und nachher nichts haben) aber wenn es rechnerisch Sinn macht, kommt auch das in Frage.

Leider haben wir in erreichbarer Nähe kein einschlägiges Autohaus (außer allgemeine VW-Werkstatt), so dass ich da keine spezifische Kompetenz erwarten kann. Kann man ein Elektroauto zur Regelinspektion in eine beliebige freie Werkstatt geben oder sollte man doch einen Vertragshändler in der Nähe haben?

Ich freue mich über Anregungen und Denkanstöße zur Entwirrung meiner Gedanken!
Anzeige

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

AndiH
  • Beiträge: 2455
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Hallo und Willkommen,
wenn Ihr wirklich 5 Plätze benötigt fallen zunächst mal alle Fahrzeuge mit zu schmaler Hinterbank aus, das ist typischerweise die Kleinwagen Klasse wie z.B. e-Up!. Solange es nur um Sitzerhöhung geht und nicht um Kleinkind Sitze sollten alle Fahrzeuge mit Zulassung für 5 Personen ausreichen. Das wären dann e-Golf, Leaf, Zoe, Soul-EV, IONIQ usw.
Die Preise für gebrauchte sind nicht sonderlich günstig weil das Angebot noch nicht wirklich da ist, bei Neuwagen ist teilweise die Wartezeit im Bereich eines Jahres.
Die Wartungskosten sollten sehr konstant sein solange der Akku hält, der hat meist 5 ... 8 Jahre Garantie. Die Alterung des Akkus ist je nach Typ und Behandlung unterschiedlich, gute Werte sind 1...2% pro Kalenderjahr, die Laufleistung ist nur dann kritisch wenn sie per Schnellladung zustande kommt.
Für die Regelinspektion brauchst du bei den meisten Herstellern tatsächlich eine spezielle Werkstatt, die sind i.d.R. auf deren Webseite zu finden. Das ist allerdings fast nur für die Garantie relevant, eigentlich gibt es beim E-Auto kaum Wartungsarbeiten.


Viel Erfolg bei der Suche

Andreas
Seit 02/2016 über 3.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

bwurst
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mo 25. Feb 2019, 07:08
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hallo Andreas.

Danke für die Infos! Die Lieferzeiten von Neuwagen habe ich mir gar nicht angeschaut aber klar, das ist schon ein wesentlicher Punkt. Jetzt bestellen und nächstes Jahr das dann veraltete Modell bekommen ist nicht grade eine schöne Aussicht. :)


In der Zwischenzeit hatte ich einen großen Erfolg:
Ein Bekannter hat sei ein paar Monaten eine ZOE, das habe ich zufällig herausgefunden und mit ihm vereinbart, dass ich in Kürze mal mit den Kindern vorbei komme und die probesitzen dürfen. :) Damit sollte sich diese Frage klar klären lassen.

Dann habe ich über diesen eine kleine, unabhängige Werkstatt gefunden, deren Chef e-Mobilität wirklich zu wollen scheint. zwar noch nicht so lange - mein Bekannter ist wohl einer der ersten drei E-Autos im Bestand aber er plant konkret dieses Jahr eine Ladesäule und als seine eigenen Leih-Autos dann E-Autos zu beschaffen. Und er hat einen Machaniker-Meister jetzt auf entsprechende Schulungen geschickt. Da er keine Vertragswerkstatt ist, kann er viele garantierelevanten Dinge dann nicht selbst machen, kooperiert dabei aber mit Vertragswerkstätten nahezu aller Marken. Ist ja bei Verbrennern auch nicht anders. Das hört sich also schonmal sehr, sehr gut an.

Wenn wir in der ZOE mal drin saßen, schauen wir weiter.
Angenommen der Platz passt, ist die ZOE ja wirklich ein heißer Kandidat. Wegen des attraktiven Preises und wegen der AC-Ladefähigkeit. Ich habe ja 3 Phasen in der Garage und wär ja schade, wenn man 2 davon nicht nutzt...

Jedenfalls danke für die Antwort, ich bleibe an dem Thema dran!

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

AndiH
  • Beiträge: 2455
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Wenn der Preis bzw. die Kapitalbindung ein Problem ist eventuell mal hier schauen: https://www.e-flat.com/fahrzeug_e2_privat.php
Da kann man die Zoe komplett mieten, dann ist Garantie kein Thema und man kann das ganze recht gefahrlos erproben.
Seit 02/2016 über 3.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

Odanez
  • Beiträge: 4841
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Von mir auch ein Willkommen - also wenn du Kinder mit unter 10 Jahren hinten befördern willst dann wird auch die Zoe reichen denke ich - die Rückbank ist aber für Erwachsene schon etwas eine Zumutung. Aber einfach mal mit den Kindern einige Modelle Probesitzen, dann sieht man schon was am praktischsten ist. Ein alter Nissan Leaf ist gebraucht für relativ wenig Geld zu bekommen, und hat innen viel Platz, sogar für 4 Erwachsene, bei 5 Erwachsenen wird es da auch etwas unbequem, und Kofferraum ist groß. Einzige Nachteile: Optik und CHAdeMO Schnelllader. Wenn das aber egal ist, ist der Leaf kaum zu schlagen. Ein e-Golf oder Kia Soul kostet immer mehr. Aber so wie ich das rauslesen kann ist die Reichweite oder Langstreckentauglichkeit eher egal, oder?

Zum Thema Akkudegradation: Beim Gebrauchtwagenkauf immer schauen wie dann der Akku ist, am besten auslesen, wenn die Möglichkeit besteht, aber unser inzwischen über 5 Jahre alter Leaf hat 60k km runter und den Reichweitenverlust, kaum über 10%, merkt man im realen Leben eigentlich garnicht. Die sollten alle, mit ein paar Ausnahmen, locker 8-10 Jahre durchhalten, bevor man deutliche Reichweiteneinbuße merkt.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8868
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 324 Mal
  • Danke erhalten: 1623 Mal
read
Bei der ZOE unbedingt Batterie auslesen (siehe Wiki zu dem Thema), da gibt es bei 6 Jahre alten Modellen unterscheide von 80% SOH bis 98%. Ich habe selber eine ZOE, verwende aber den mittleren Sitz hinten wirklich nur im Notfall. Wenn da zwei Kindersitze drinnen sind, passt niemand mehr dazwischen, auch nicht dein 9 Jähriger.
Außerdem muss man die dritte Nacken Stütze als Zubehör nachkaufen und dann mit etwas handwerklichen Können montieren, als Serienausstattung hat es die meines Wissens nicht gegeben.
Generell ist es aber schwer ein EV zu finden, dass tatsächlich drei Kindersitze hinten montieren kann. Die ISOFix Punkte sind auch immer nur auf den Seitenplätzen vorhanden... Mir fällt da nur der NV200 von Nissan ein. Aber das ist ein Riesen Kübel, und natürlich Tesla S/X. Den Golf kann man bei jedem Benziner/Diesel austesten, ebenso den Soul , den Kona, den Niro, den IONIQ. Und der i3 ist denke ich hinten fix zu schmal.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

Misterdublex
  • Beiträge: 4357
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 628 Mal
read
Würdet ihr beim Format Caddy bleiben wollen?

Dann schau dir mal die an:

Peugeot Partner Tepee Electric

https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... tromodell/

In Deutschland jedoch nur begrenzt verfügbar. Frag mal bei Ludego. Dafür aber mit Chademo DC-Schnellladung.

Renault Kangoo Z.E.:

https://www.motor-talk.de/news/mehr-rei ... 74550.html

Gibt es auch als 5-Sitzer.
Allerdings nur 7,2 kW AC und kein DC-Schnellladen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 23.11.2021

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

USER_AVATAR
read
Auf jeden Fall ausprobieren. Es gibt schon nur wenige Verbrenner, bei denen drei Kindersitze hinten auf die Rückbank passen (und zwar so, dass die Gurtschlösser noch halbwegs frei sind). Bei der Anzahl der verfügbaren BEV sehe ich das eher pessimistisch. Bin aber auf jeden Fall an dem interessiert, was Du herausfindest.

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

bwurst
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mo 25. Feb 2019, 07:08
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Langsam aber stetig hat geschrieben: Auf jeden Fall ausprobieren. Es gibt schon nur wenige Verbrenner, bei denen drei Kindersitze hinten auf die Rückbank passen (und zwar so, dass die Gurtschlösser noch halbwegs frei sind). Bei der Anzahl der verfügbaren BEV sehe ich das eher pessimistisch. Bin aber auf jeden Fall an dem interessiert, was Du herausfindest.
Klar, ich melde mich, was ich rausfinde.

Als wir damals den Caddy gekauft haben, brauchten alle Kinder noch richtig dicke Kindersitze. Daher war der Caddy einer von 3 die in die engere Wahl kamen und die anderen hätten dann etwa das doppelte gekostet (Sharan und S-Max). Andere greifen dann zur dritten Sitzreihe, das wollten wir halt nicht. Aber jetzt sind die Kinder größer und die Sitze schmaler und kleiner geworden. Es geht ja auch nicht um den Ersatz des Caddy - da hoffen wir dann vielleicht auf eine Verlosung eines I.D. Buzz irgendwann. :)

Wenn wirklich täglich 5 Personen drin sitzen sollen, dann ist ein Kleinwagen sicherlich nicht mehr das richtige. Es geht um die Möglichkeit, ein viertes Kind irgendwie spontan und verkehrssicher ins Auto zu bekommen, bequem ist dann nicht mehr das wichtigste Kriterium. Einmal die Woche für 5 km wird das schon gehen, in Indien würde man dafür noch den Roller nehmen. :)

Wir testen das die nächsten Tage mal...

Re: Kleinwagen für 4 Kindersitze

bwurst
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mo 25. Feb 2019, 07:08
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
So, die Probefahrt beim Bekannten war gestern und ich denke, wir gehen jetzt frohen Mutes zum empfohlenen Händler, denn die ZOE ist genau die richtige Größe an Auto, was wir suchen.
Die drei Sitzerhöhungen hinten passen rein. Nicht sonderlich bequem zum Anschnallen aber wenn das Anschnallen gemacht ist, sitzen die Kinder bequem. Auch ein Erwachsener kann hinter mir im Zweifel noch sitzen, so dass die akuten Probleme, die wir mit dem jetzigen Wagen haben damit gelöst wären.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag