Lohnt sich ein Elektroauto?

Alles über den Elektroauto-Kauf
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

120JO
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Di 23. Dez 2014, 14:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Den Mitsubishi Carisma Diesel (Motor ähnlicher Stärke wie der Leaf), den ich vor dem Leaf hatte, bin ich auf den gleichen Strecken unter ähnlichen Fahrbedingungen im Jahresschnitt mit 4,7lDiesel/100km gefahren. In Österreich hatten wir im Zeitraum November 2012 bis November 2014 an der Billigtankstelle in der Nähe von meiner Arbeit einen durchschnittlichen Dieselpreis von ziemlich genau 1,30€/l Dieseltreibstoff. Im selben Zeitraum hatten wir einen durchschnittlichen Strompreis von ca.0,18€/kWh. Das hat für mich eine durchschnittliche "Treibstoffersparnis" von 2,88€/100km ergeben. Ich konnte in der angegebenen Zeit rund 18% meines Strombedarfs gratis tanken, weshalb die reale Kostendifferenz 3,46€/100km für mich ausgemacht hat.

Sorry, habe mich geirrt, habe das am 2.1.2015 und nicht, wie angegeben, am 23.12.2014 gepostet, vielleicht konntet ihr es deshalb nicht finden. Es geht dezidiert um die Treibstoffersparnis

liebe Grüße

JO
Zuletzt geändert von 120JO am Di 6. Jan 2015, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

USER_AVATAR
read
€ 3.200 Differenz ist die absolute Untergrenze aus meiner Sicht !

Wie gesagt ist ein Diesel mit einem Elektrofahrzeug in keinster Weise zu vergleichen.

Nachdem die Batterie des Leaf ca. 5000 Euro kosten soll ist diese nach 150.000 km eingespielt.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

120JO
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Di 23. Dez 2014, 14:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ok, wenn Du mit 18% Gratisstrom rechnest, dann stimmen 3200€

Habe gestern im Autohaus erfahren, dass eine Tauschbatterie bei uns in Österreich, bei Rückgabe der alten, 6000€ incl. MWSt kostet, 5000€ ist der Preis ohne Mehrwertsteuer

liebe Grüße

JO

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

USER_AVATAR
read
Auch 6000 Euro verfährst Du über die Batterielebenszeit sicherlich an Treibstoffkosten abzüglich der Stromkosten.
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

120JO
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Di 23. Dez 2014, 14:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Wenn die Batterie ca. 200 000 Kilometer hält, bin ich bei Dir, wenn............. :?:

liebe Grüße

JO

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

USER_AVATAR
read
Die errechnete Haltbarkeit sind 270.000 km.

Halten wird sie die 200.000 km denke ich mal, aber die Kapazität wird halt nur mehr bei 50-60% liegen.

Wenn es reicht ?!
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

120JO
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Di 23. Dez 2014, 14:51
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Wenn ich von den ersten 90 000 Kilometern ausgehe, wird sie sogar über 60% liegen, aber das reicht mir nicht.

So gesehen ist die Frage, ob sich ein Elektroauto lohnt, auch sehr von individuellen Bedürfnissen geprägt. Alleine schon, wenn bei bei einer 200 000km Batterie 60 Kilometer Reichweite im Winter genug sein müssen.....

liebe Grüße

JO

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

USER_AVATAR
read
In Deutschland sieht die Rechnung halt anders aus. Nova und sowas haben wir nicht und Strom ist deutlich teurer.

Aktuell habe ich im Mittel 5,8€ pro 100km mit Diesel (minimal 4,1€ und mit Dauervollgas 180km/h aufwärts sind es 7,6€. Stadtverkehr unter 10km ca 6,0€).

Die Akkumieten liegen da meist drüber (je nach Fahrleistung).
17,5kWh zu 28 Cent macht 4,9€.
Also Ersparnis unter einem Euro. Wenn man die Akkumiete mit drauf rechnet, ist Elektro schon teurer.
Auch beim Leaf wird der Akku 2,5€/100km kosten - wenn er 200.000km hält und 5000€ kostet.
Ist in Summe aber auch schon wieder teurer als Diesel.
Dafür spart man bei Steuern und Wartung.
Wahrscheinlich ins negative kippt es dann unterm Strich durch den höheren Wertverlust.

Also zum sparen immer noch kein guter Ansatz.

Die Gründe bleiben Idealismus, Spaß an der Technik und Komfort. So wird ein Schuh draus.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

USER_AVATAR
read
Der Diesel ist derzeit wirklich günstig und der Verbrauch niedrig.

Was mich aber wundert. Angeblich ist es gewerblich günstiger elektrisch als mit Diesel zu fahren !
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Lohnt sich ein Elektroauto?

USER_AVATAR
read
Vielleicht weil es Investkosten sind, die sich steuerlich absetzen lassen?

Günstig elektrisch könnte in einiger Zeit klappen, wenn die nächste E-Generation kommt und man günstig(er) an die heutigen Fahrzeuge kommt. Das reduziert den Wertverlust als Hauptkostentreiber schon enorm. Wenn der Akku dann noch mitspielt und lange hält und man möglichst viel Gratis Strom (solange es ihn noch gibt) mitnimmt und den Rest möglichst von der eigenen PV lädt und man den Wagen bis 300.000km behält... das könnte günstig werden.

Macht natürlich nicht jedem Spass, ein altes Auto noch ewig weiter zu fahren.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag