Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

Alles über den Elektroauto-Kauf

Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
    benwei
    Beiträge: 1025
    Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
    Wohnort: nähe Braunschweig
    Danke erhalten: 28 Mal
folder Do 11. Apr 2019, 22:02
Den adaptiven Tempomaten kann man durch langen Tastendruck auf die Abstandstaste deaktivieren. Dann hat man den normalen Tempomaten ohne Abstandsfunktion.
EDIT: Dr.Forcargo war Sekunden schneller
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium, EZ 06/18, seit 06/18
ABL eMH1 11kW
in Kürze: 9,92 kWp Süd
Tags: familienauto ioniq kaufberatung
Anzeige

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
folder Do 11. Apr 2019, 22:07
Nur kurz zum Tempomaten. Erstens finde ich im Ort den Geschwindigkeitsbegrenzer wesentlich angenehmer - versuch das mal. Und man kann den intelligenten Tempomaten auch wieder zu einem dummen Tempomaten machen, wenn man möchte:
chrome_2019-04-11_22-07-06.png
Edit: Oops, hatte meine Vorposter nicht gesehen. Dreifach genäht hält besser.

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Helfried
folder Do 11. Apr 2019, 22:19

octavijan hat geschrieben: - wir können hinten beide allenfalls für Kurzstrecken sitzen
Wozu wolltet ihr das denn?

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 12 Mal
folder Fr 12. Apr 2019, 07:58
Edit: Danke für die Erklärung, ich hatte erst nur die vorletzte Seite beachtet. Dann hab ich wohl vor lauter Begeisterung zu kurz gedrückt (hatte dazu mal was auf YT gesehen). Die Profis bei Hyundai Heim haben behauptet, das ginge nicht (sowohl Verkauf als auch Werkstatt waren sich sicher).

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 5970
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 42 Mal
    Danke erhalten: 55 Mal
folder Fr 12. Apr 2019, 09:30
habt ihr den papst sangel mal kontaktiert bzgl. gebrauchter?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 12 Mal
folder Fr 12. Apr 2019, 10:00
Ja, er hat genau einen Gebrauchten, sagt er. Aber 26900€ für einen 14 Monate alten Wagen mit 16000km ist jetzt kein Schnapp, wegen dem man mal eben nach Landsberg fährt, oder? Hier lokal steht einer für 28700€, 6 Monate alt und 1000km... Und die falsche Farbe haben sie sowieso alle. Ich weiß auch nicht ...


Helfried hat geschrieben:
Do 11. Apr 2019, 22:19
octavijan hat geschrieben: - wir können hinten beide allenfalls für Kurzstrecken sitzen
Wozu wolltet ihr das denn?
Meine Frau sitzt auf längeren Strecken manchmal hinten, wenn es dem Kind zu lang wird ...


Edit: konkrete Preise ergänzt.

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 12 Mal
folder Di 16. Apr 2019, 18:22
Ich wollte nochmal eben fragen, welche E-Autos in meiner "Preisklasse" eigentlich eine Anhängerkupplung haben können und was die ggf. kosten? Es geht nur um den berühmten Grünschnitt, nicht Pferdetrailer, Wohnwagen oder Langstrecke.

Edit hat was gefunden, ggf. bitte korrigieren:
Ioniq hat ja m.W. keine (bzw. nur Fahrradträger).
i3 - nur Fahrradträger
Leaf - hat AHK [aber ob es in 10 Jahren in der EU noch Chademo gibt ...?]
Zoe - hat AHK [ist aber mit 22kW-Lader m.W. nicht urlaubsgeeignet]
E-Golf - hat keine
Tesla - nur Model X

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 17. Apr 2019, 08:33
Ist ärgerlich und unverständlich, dass teilweise nur Fahrradträgeranhängerkupplungen genehmigt sind. Diese funktionieren sicher auch mit leichten Anhängern auf kurzen Strecken.

Den e-tron gibt es glaube ich noch mit Anhängerkupplung, bin mir aber nicht ganz sicher.

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
Benutzeravatar
    wp-qwertz
    Beiträge: 5970
    Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
    Wohnort: WupperTal
    Hat sich bedankt: 42 Mal
    Danke erhalten: 55 Mal
folder Mi 17. Apr 2019, 08:50
beim S ist wohl eine in planung und kurz vor der zulassung... gab hier (im tff?) noch eine crowdfunding.aktion dazu... ich schau mal eben...
habs gefunden:
https://www.kickstarter.com/projects/87 ... ject_build

ps:
auch das m3 bekommt eine?! schau mal hier:
https://www.misterdotcom.de/anhaengerkupplungen/tesla/
werde kunde: http://links.naturstrom.de/ltx5 und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/

Re: Alternativen zum Ioniq für kleine Familie/kurze Wege?

menu
octavijan
    Beiträge: 16
    Registriert: Do 21. Mär 2019, 23:12
    Hat sich bedankt: 12 Mal
folder Mi 17. Apr 2019, 18:28
Langsam aber stetig hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 08:33
Ist ärgerlich und unverständlich, dass teilweise nur Fahrradträgeranhängerkupplungen genehmigt sind. Diese funktionieren sicher auch mit leichten Anhängern auf kurzen Strecken.
Da bin ich Angsthase, ich würde mit einer solchen Kupplung keinen Anhänger ziehen. Geht noch nicht mal um die Rennleitung an der Stelle - sondern darum, wer zahlt, wenn der Hänger in der Kurve plötzlich geradeaus fährt.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Elektroauto Kaufen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag