Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Werlis
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 29. Apr 2020, 23:41
read
Hallo zusammen,
im Voraus möchte ich mich bei allen bedanken die hier so aktiv im Forum sind. Ich konnte schon viele wichtige Informationen hier bekommen!

Bei einem meiner Mias komme ich nicht weiter.
Zur Erklärung ich habe 2 nicht fahrtaugliche Mias gekauft der eine läuft wieder aber der andere macht folgendes Problem:
Anfangs war die 12V Batterie leer, ich habe einfach eine zweite danebengestellt und gebrückt.
Nach einschalten der Zündung leuchteten Not-Stopp + Elektronischer Fehler + Bremssystem, dann geht das Tacho aus und wieder an sowie die Relais (was ich hören kann ist das ein Relai nicht anzieht wie bei meinem fahrenden Mia dieses muss irgendwo im Bereich Motor oder Motorsteuerung sitzen). Daraufhin habe ich sämtliche Abdeckungen gelöst, alle Stecker aus und wieder eingesteckt. Bis jetzt unverändert, danach habe ich ihn zum laden eingesteckt er springt direkt von 22% auf 31% und lädt nicht weiter auf dabei leuchtet auch Motorübertemperatur.
Als letztes habe ich jede Sicherung überprüft und siehe da F22 (2A) war durchgebrannt. Ersetzt und nun habe ich nach einschalten der Zündung nur noch die Warnleuchte Bremssystem aber er schaltet nicht in N dadurch auch nicht in D und R.
Das Tacho schaltet weiterhin ein und aus.
Beim Laden ist das Fehlerbild unverändert, von dem ganzen habe ich euch auch mal ein Video gemacht:
https://youtu.be/tuUwXjCBAIg

Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Hilfe.

LG
Werlis
Anzeige

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Twiker76
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo,
Das es ne 8er ist hab ich gesehen nachdem kurz auf SOH umgeschaltet wurde. Zeigte hier 100 an.
Der Traktionsakku hat jede Zelle Spannung?
Ist die 12 Volt wirklich gut?
Mess mal an der 12Volt dauerhaft, wenn de die Mia anmachst.
Ne 8er sperrt nicht wenn die 12Volt mucken macht.

Sieht so aus das die 8er gar nicht am Fahrzeug angeschlossen ist.
Woher kommst Du?

Sg

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Twiker76
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Die 12Volt muss gut sein und nicht einbrechen.
Orginal Ersatz einbauen.

Sg

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Werlis
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 29. Apr 2020, 23:41
read
Danke für die schnelle Antwort habe es direkt getestet.
Twiker76 hat geschrieben: Der Traktionsakku hat jede Zelle Spannung?
Haben wir bis jetzt noch nicht ausgebaut aber freigelegt und messe 0V an den Klemmen, Stecker abgezogen und die Kontakte A&B gebrückt immer noch 0V.
Twiker76 hat geschrieben: Ist die 12 Volt wirklich gut?
Mess mal an der 12Volt dauerhaft, wenn de die Mia anmachst.
Ich habe bei dem funktionierenden Mia noch einen 12V 68Ah Akku drin stehen da ich diesen über hatte und der Original Ersatz noch nicht da ist. Damit funktioniert es Prima, also habe ich die Zündung eingeschaltet das die Spannung bei 13,5V liegt. Nun habe ich Überbrückungskabel in den anderen Mia gelegt und Zündung eingeschaltet gleiches Schadensbild wie vorher.
Twiker76 hat geschrieben: Woher kommst Du?
40km von Koblenz entfernt

LG
Werlis

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Twiker76
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Hallo,

dann ist MiaMainz doch nicht so weit weg...unter Jacobi E Mobile
von mir aus sind es um die 220 km über Land nach Mainz.
Ich wohne 50 km östlich Heilbronn an der A6.

12 V Akku bitte fest einbauen ohne Überbrückungskabel Spannung muss konstant um oder über 13 V sein.
Kann sein das der DCDC Wandler wenn er keine Spannung von der Hochvolt Traktion bekommt die 12 Volt intervalmäßig runter zieht ?
Den Spannungseinbruch müsste man messen können (immer wenn das Display aus geht ?)

An der Akkubuchse Hochvolt liegt nix an wenn der Steckerkontakt der Mia nicht eingesteckt ist.
Sollte der Traktionsakku keine Spannung haben ist er vermutlich def. (LiFePo4). Vermutlich ein rev. Akku aus Mainz nötig.
Hochvolt heißt bis zu 86 Volt.
Sollte man nicht selbst was dran machen wenn man nicht sicher ist.

Ich vermute die funktionierende 1.Mia ist ne 12er ?

sg

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Twiker76
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Da das Display beim Ladeversuch anbleibt spricht dafür das vom Lader Hochvolt kommt und vermutlich die 12 V über den DC mit Spannung versorgt wird.
Kann also der Haupt Hochvolt Traktionsakku sein.
Wenn der keine min. Spannung von ich glaub 60 V hat lädt die Mia auch nicht.

Sg

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

USER_AVATAR
  • ghia
  • Beiträge: 443
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:27
  • Wohnort: Belgium 3040
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Es ist merkwürdig, dass die F22 zerspringt!
Die neue Sicherung ist nog gut?
Was ist daran? (Sehe MIH94 Zeite 9)
- Eingang zum EGV für Detektion angeschaltet (gibt sehr selten Schwierigkeiten. Sehe Zeite 12)
- Telematique (Option für Betriebs, nicht anwesend. Sehe Zeite 19)
- CAN-Bridge isoliert Sevcon HS ECU von CAN Netz. (Sehe Seite 17 und MIH1100015)
Ist diese Interface noch gut? Messe Verbrauchstrom. Wirkung ist nur am OBD zu sehen.
- Startrelais R1708 auf BFR01 (sehe Zeite 17 und MIH1100016). Schaltet die SEVCON an. Verifiziere ob der Relais nicht durchgebrannt ist und funktioniert. Achtung: HS auf die Kontakte.
Mit bestem Gruß,
Gerard
________________
MiAmore C 12 kWh

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Werlis
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 29. Apr 2020, 23:41
read
ghia hat geschrieben: Es ist merkwürdig, dass die F22 zerspringt!
Die neue Sicherung ist nog gut?
Ja ist noch ganz
ghia hat geschrieben: Was ist daran? (Sehe MIH94 Zeite 9)
- Eingang zum EGV für Detektion angeschaltet (gibt sehr selten Schwierigkeiten. Sehe Zeite 12)
- Telematique (Option für Betriebs, nicht anwesend. Sehe Zeite 19)
- CAN-Bridge isoliert Sevcon HS ECU von CAN Netz. (Sehe Seite 17 und MIH1100015)
Ist diese Interface noch gut? Messe Verbrauchstrom. Wirkung ist nur am OBD zu sehen.
Leider verstehe ich nicht ganz was ich machen soll.
ghia hat geschrieben: - Startrelais R1708 auf BFR01 (sehe Zeite 17 und MIH1100016). Schaltet die SEVCON an. Verifiziere ob der Relais nicht durchgebrannt ist und funktioniert. Achtung: HS auf die Kontakte.
Ja funktionieren habe sie ausgebaut und sie schalten wenn ich Spannung anlege.

Aber ich weis jetzt mehr. Ich habe den Akku ausgebaut es sin 18 Blöcke defekt und 6 noch intakt. aber ich wollte wissen wenn ich die Blöcke ersetze ob das BMS nicht gesperrt ist. Daher habe ich 24 Ganze Zellen in Reihe geschaltet also 24S1P gebaut. Natürlich auch das BMS in richtiger Reihenfolge mit angeschlossen und alles in die Mia, siehe da alles beim alten Rest Reichweite 13 Km schaltet ein alle Warnlampen sind aus geht nicht in N dann Tacho aus und wieder von vorne. Hat das BMS einen Fehlerspeicher den ich löschen kann? Kann man das BMS ersetzen wenn ja gibt es das irgendwo zu kaufen? Kennt ihr ne Möglichkeit?

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Twiker76
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Das mit dem Tacho an und wieder aus kenn ich so nicht. Dann hilft nur noch MiaMainz.
Kann sein das der DC DC einen Schuss hat?
Laden sollte man mit den testzellen nicht machen? Rekubalken sollte sichtbar sein.

Sg

Re: Mia 8kWh - Not Stopp / An/Aus

Twiker76
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Gibt es was Neues?
Ist der DC Wandler noch gut?
Ladeversuch erfolgreich?
Ist vermutlich eine Arbeit fürs Wochenende...

Sg
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „mia electric- Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile