Frage zum Routenplaner

Deine Meinung zum Blog, Wünsche und Kritik

Frage zum Routenplaner

petba
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mi 23. Okt 2013, 18:04
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo, habe nirgendwo eine Einstellung gefunden um bei Ankunft an der Ladesaeule die Batteriekapazitaet hoeher einzustellen. Es wird meist nur 4% oder 5% Restkapazitaet berechnet. Ich haette lieber 10% oder 15% um etwas Reserve zu haben, falls diese Saeule defekt oder belegt ist, um an die naechste zu kommen.
Gibt es da eine Einstellung?
Gruss Peter
Anzeige

Re: Frage zum Routenplaner

INRAOS
  • Beiträge: 859
  • Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
  • Wohnort: Delbrück
  • Hat sich bedankt: 298 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
Hallo Peter.

Kannst Du nicht bei der Wahl Deines Fahrzeuges die Reichweite in den Einstellungen verringern?

Dann schickt er dich eher raus zur Ladesäule - somit hättest Du also mehr restreichweite bzw. Rest-Batteriekapazität beim Laden.

So hab ich mir bisher immer geholfen, wenn ich (eher selten) Langstrecke geplant habe
BMW i3 BEV 94 Ah vom Dez 2016 bis Dez 2019. Über 40.000 km gefahren
Passat GTE seit 28.08.2018. Bisher 20.000,km
Model 3 seit 28.12.2019 - ohne Mängel übernommen.
EGolf bestellt Anfang Oktober 19 - abgeholt am 19.06.2020

Re: Frage zum Routenplaner

petba
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mi 23. Okt 2013, 18:04
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ja, das geht auch. Danke fuer die Antwort. Kenne es vom abetterroutplaner, dass man dort den Ladestand bei Ankunft einstellen kann. Dachte ich bin nur blind und habe die Funktion nicht gefunden. Scheint es aber nicht zu geben

Re: Frage zum Routenplaner

Misterdublex
  • Beiträge: 2922
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 295 Mal
read
Viel besser geht das mit dem abetterroutplaner.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Frage zum Routenplaner

Ez2517
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 11:26
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
read
Interessant ist ja der Unterschied zwischen dem GE Routenplaner und ABRP bei weitgehend gleichen Einstellungen.

Ich plane aktuell meine erste e-Fahrt (Überstellung eines in DE gekauften Leaf nach Wien). Bei 10 % Mindestakkustand und ohne Limit nach oben sind die Ergebnisse:

GE Routenplaner: 4 Ladestopps auf 550 km, Fahrzeit 6 Stunden und 46 Minuten. Er plant Ladungen von 10 % bis zu einem Stand von nur zwischen 43 und 57 %.
ABRP: 5 Ladestopps auf 520 km, Fahrzeit 8 Stunden und 2 Minuten (!).

Ich bin jetzt nicht sicher, wem ich trauen soll ... )))))
Nissan Leaf ZE1 N-Connecta, 2019, magnetic red metallic

Re: Frage zum Routenplaner

USER_AVATAR
read
geh vom ergebnis von ABRP aus, dann freust du dich, wenn du eher zu hause bist :D

beide sind gut. nur welcher welche daten hinterlegt hat (km/h...) weiß ich nicht.
wird schon gut gehen.

ach so, weils deine erste fahrt ist: bitte denke daran, dass du sicherheitshalber immer einen plan "B" machst, was die ladesäulen betrifft! sollte eine nicht funktionieren, kannst du ausweichen.
und: wenn ich dich richtig gelsen habe - der planer von GE plant max 57% akku-stand ein? wenn ja, dann mach einfach 70-80% dann hast du noch mehr puffer für den fall der fälle.

kann dein leaf nur chademo-schnellladen?
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Frage zum Routenplaner

Ez2517
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 11:26
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
read
Ja, der Leaf kann nur Chademo. Und laut diversen Berichten fällt die Ladeleistung bei warmem Akku auf unter 20 kW. Der Wagen hat keine aktive Kühlung für den Akku. Drum fürchte ich, dass die Fahrt noch länger dauern könnte, als ABRP und GE meinen ...
Nissan Leaf ZE1 N-Connecta, 2019, magnetic red metallic

Re: Frage zum Routenplaner

USER_AVATAR
read
Ez2517 hat geschrieben: ...Drum fürchte ich, dass die Fahrt noch länger dauern könnte, als ABRP und GE meinen ...
ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber eigentlich haben die planer dieses szenario hinterlegt, meine ich/ hoffe ich :D
ich weiß nur, dass diese zeiten ganz gut kalkuliert sind.
ich könnte mir eher vorstellen, dass deine fahrt länger dauern könnte, wenn du alternativen brauchst (und die uU nicht eingeplant hast - hast du?).
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Frage zum Routenplaner

Ez2517
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Mi 19. Feb 2020, 11:26
  • Wohnort: Wien
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
read
Leider machen sie das nicht, ABRP nimmt zB für den letzten Ladestopp 51 % in 26 Minuten an, das wäre rechnerisch 44 kW, mehr als doppelt soviel, wie ein Leaf mit warmer Batterie offenbar schafft.
Was auch noch dazu kommen kann, ist ev. Wartezeit an den Säulen, meist gibt es nur einen Chademo Anschluss.
Ich hab in beiden Planern 15 % Mindest Akku Stand eingetragen, das sollte reichen, um alternative Ladepunkte zu erreichen. An der Strecke, großteils Autobahn, sind recht viele Ladestationen.
Nissan Leaf ZE1 N-Connecta, 2019, magnetic red metallic
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „GoingElectric Blog“

Gehe zu Profile