Geht's weiter mit der Mia?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Geht's weiter mit der Mia?

Twiker76
  • Beiträge: 800
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Mikrolino wenn gebaut wird. 8k hatte ich nicht auf m Schirm eher 12k keine e Förderung weil vermutlich L irgendwas.
Platz ist jetzt nicht so wie in ner normalen Mia.
Auch hier gilt: abwarten.
Sg
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019
Anzeige

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 535
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Wer davon träumt, die Mia2.0 durch den Mirolino zu ersetzen, sollte daran denken, dass
1. der Fahrkomfort des Microlino nach z.B. 200 km Fahrstrecke IMO doch sehr zu wünschen übrig lassen wird ...
2. der Kaufpreis der Mia2.0 – zumindest aktuell – noch in den 9.000-€-Förderungsrahmen fällt ...
3. nur die Mia das reichliche Innenraumangebot und die hervorragende Übersicht des Fahrerplatzes bietet ...
4. tbc.
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)

Re: Geht's weiter mit der Mia?

JR000
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Fr 23. Okt 2020, 19:20
read
Hier sind, falls noch nicht bekannt, 2 Links zu Artikeln mit dem Thema: "Neuauflage Mia"

https://www.electrive.net/2020/12/08/ei ... erbeleben/
https://de.motor1.com/news/461002/mia-e ... art-preis/

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
read
Hier auch noch mehr oder weniger dieselben Infos:
https://www.elektroauto-news.net/2020/e ... haben-sein.
Irgendwie klingt das alles leicht dubios, vor allem wenn man gesehen hat was die Vorläuferfirma FOX. .. bis jetzt gemacht hat. Nämlich genau nichts außer Ankündigungen dass die Mia ab 2020 vom Band läuft...
Was ist egtl. mit den angezahlten Reservierungen geworden? Bis jetzt war das ja die einzige Geschäftstätigkeit der Firma Reservierungsgelder einzunehmen. Will man das jetzt bis 2023 so weiter machen?

Sehr schade, die Mia ist ein außergewöhnlich tolles Fahrzeug, aber für die großen Hersteller, die eine Produktuon problemlos stemmen könnten, wohl uninteressant.
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 19,76 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • ghia
  • Beiträge: 553
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:27
  • Wohnort: Belgium 3040
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Es könne interessant sein für große Hersteller, wann die nicht die gute Mischung haben von Verbrenner/Elektro und Sie können dann virtuelle Produktion von der Mia zufügen, etwas auch in das Erlösmodell von das neue Fox ist. Aber wer und wo die Produktion geht machen , ist noch unklar.
Mit bestem Gruß,
Gerard
________________
MiAmore C 12 kWh

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 535
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Miage (also ich selbst) hat geschrieben: [...] Mal abwarten, bis die neue Fa. dann (auf deren Website?) ggf. Einzelheiten zu Auflage, Technik und Preis verkündet ...
Schwupp, da ist sie schon ...
Nach der Übernahme scheint jetzt die Namensänderung eingetreten und die Seite erstmalig eingerichtet:

https://fox-em.com/

Unter

https://fox-em.com/MIA/#MIA%201.0

findet sich der Abschnitt "VERSION 2.0 – TAKING THE MIA TO THE NEXT LEVEL

• Range
• Significantly larger electric motor
• New battery concept for a real average range of 200 km

• Safety
• Additional safety features (ESP, ABS, distronic, blind spot assist, ...)
• Swift acceleration

• Comfort
• Fun-to-drive vehicle, especially designed for the use in metropolitan areas
• Ideal vehicle for last-mile-delivery
• Effective heating and cooling system

• Improvements
• New interior and exterior design
• Additional amendments (lessons learned from the MIA 1.0)"

Mir fehlt da ja ein expliziter Hinweis auf eine (deutlich) verbesserte Ladetechnik!
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)

Re: Geht's weiter mit der Mia?

Twiker76
  • Beiträge: 800
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Aus den Seiten lese ich Preis um die 17,5k Euro allerdings für rund 100km Reichweite ?
Sollte schon 200 km Reichweite als Basis möglich sein. Abzüglich der Förderung ist se dann für unter 10k Euro zu haben.
Das wäre mal ne Ansage...
Ladeleistung für das Geld: geschenkt. 3kW dürften reichen (Als Basisausstattung).
Der Finanzreport der Gründerfirma weist ein StartKapital? von ursprünglich 300k Euro auf.
Im Juni 2020 sind knapp noch 250k Euro als aktiva übrig. Hier wurden Kosten für einen Börsengang genannt.
Man sollte sich überlegen das Kapital nicht bei Postbank oder Hypovereinsbank anzulegen sondern eher zur GLS-Bank wechseln.
Das würde besser zur Mia 2.0 passen.
Mich stört noch "der Mia 2.0" hört sich sch... an.
sg
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • miamainz
  • Beiträge: 168
  • Registriert: Fr 7. Feb 2014, 15:18
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Hallo Marcus,

mit dem Namen gebe ich Dir vollkommen recht.

Bei dem neuen Fahrzeug bleibt kein Stein auf dem Anderen.

Was hat eigentlich das neue Projekt mit der Idee der Mia zu tun?

Grüsse aus Mainz

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • annt
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:47
  • Wohnort: Soest, Möhnesee
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Aber ist es nicht ein Widerspruch in sich, einerseits damit zu argumentieren, die (Neu)Produktion könnte schnellstens und unkompliziert starten, weil die Mia bereits eine gesamt europäische Zulassung (Homogelation) hat, man aber andererseits in Richtung der zukünftigen Investoren und Interessenten so gravierende Änderungen am Fahrzeug kommuniziert, dass die bisherige Zulassung praktisch nicht mehr greift?

Die geplanten Änderungen sind ja keine reine Modellpflege, sondern große Eingriffe in die Batterie- und Antriebstechnik, sämtliche Leistungsdaten werden verändert, Gewicht, Abmessungen, Assistenzsysteme u.v.m. (und nun auch noch Fahrgestell und/oder Karosserie). Dies alles benötigt doch eine neue Zulassung oder irre ich da?

Und wer soll das denn alles bei dem geplanten Konzept entwickeln, eine eigene Entwicklung oder Produktion steht ja nicht auf der Agenda. Unabhängig davon fehlen für solche Entwicklungen auch noch ein paar Nullen am Betrag in der Portokasse. Papier ist geduldig und mit Photoshop lässt sich trefflich spielen.
annt ventus
MIA electric L, 12 kWh, Solar Kajütboot "Blue Marlin", E-Antrieb, 100% autark

Re: Geht's weiter mit der Mia?

Twiker76
  • Beiträge: 800
  • Registriert: Di 2. Mai 2017, 16:01
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Das will ich mit meinem Beitrag doch auch schreiben.
Wie viele Versuche brauchts noch das endlich ein Preiswertes leichtes E Auto auf die Straße kommt?
Es gab zig Firmen und mit allem wurde es nix weil zu teuer. Auch die Mia 1.0 war mit über 25k Euro (zB. ne L mit nem 12er Akku) für die urbane stadtmobilität und als Zweitwagen wo sie noch gebaut wurde einfach zu teuer.
So wie es jedoch heute mit der Mia 1.0 läuft bleib ich dabei:
Es gibt momentan nichts preiswerteres für die für mich nötigen fahrleistungen und auch mit der nutzbarkeit im Bereich e Auto. Selbst ein Suda ist leider nix.
Gut das es Mia 1.0 gibt und ich denke vermutlich noch lange geben wird...
Sg
Twike 676 seit 2001, EVT4000e seit 2005, Mia electric 12kWh seit 2013, Twizy life 2018 bis Mai 2019, Tesla Model S 85 zusammen mit Familie seit 2018, Mia electric 8kWh seit 2019
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „mia electric- Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag