Geht's weiter mit der Mia?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 536
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
annt hat geschrieben: Die Frage habe ich von Dir erwartet :lol:
...
Danke für das Kompliment ;)
Was haben wir auf der Seite von Fox Automotive für nachprüfbare Fakten:
...
Schön viele Details recherchiert! ;)
Die Seite ist -- wie ich schon öfter geschrieben habe -- oberflächlich und im Detail leider wenig ergiebig und tw. auch unklar/widersprüchlich.
[/quote]
Ich weiß, dass beantwortet Deine Frage nicht.
...
Geeenau!: Ich habe persönlich Informations-Kontakte sowohl zu Lion Smart als auch zu einem Investor bei Fox Automotive.
In Summe ergibt sich für mich ein optimistischeres Bild einer ernsthaften Realisierungs-Absicht -- wenn auch kein Termin-Optimismus!
Aber wenn ich nicht schon eine MIA hätte, würde ich persönlich ganz schnell zu Stephan nach Mainz fahren und mir spätestens jetzt eine gute, überholte Gebrauchte kaufen - solange es noch welche gibt und nicht weiter auf den Weihnachtsmann warten ;)
...
Tja -- wem sagst Du das ?-) -- ich fahre doch seit Juli 2014 nun schon die zweite Mia (Links unten im Footer anklicken ...).
annt hat geschrieben: Am 21. November 2019 lädt die LION E-Mobility AG zur Präsentation der neuen Light Battery Testmodule nach München ein. Ein genauer Veranstaltungsort wurde noch nicht bekanntgegeben.
...
DAS hätte ich Dir inzwischen auch sagen können -- nur ist für mich München doch ein wenig zu ... entfernt.
Hast Du die Möglichkeit dort auch (eingeladen) aufzutauchen? Dann wären für uns sicher ein paar offiziell nutzbare Infos von dort interessant!
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)
Anzeige

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • ghia
  • Beiträge: 547
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:27
  • Wohnort: Belgium 3040
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 13 Mal
read
Miage hat geschrieben: DAS hätte ich Dir inzwischen auch sagen können -- nur ist für mich München doch ein wenig zu ... entfernt.
Hast Du die Möglichkeit dort auch (eingeladen) aufzutauchen? Dann wären für uns sicher ein paar offiziell nutzbare Infos von dort interessant!
Es ist für ein Battery Testmodule (und nich für die Light Battery selbe?). Größte Aktivität von Lion Smart ist testen von Batterien für TÜV SÜD AG.
Mit bestem Gruß,
Gerard
________________
MiAmore C 12 kWh

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 536
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
ghia hat geschrieben: Es ist für ein Battery Testmodule (und nich für die Light Battery selbe?).
Es ist wohl ein Testmodul zum Testen der Light-Battery!

Zur Firmenstruktur s.u.
LioneMobility-2019-11-09.png
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • annt
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:47
  • Wohnort: Soest, Möhnesee
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ich will ja auch, dass die MIA ein zweites Leben bekommt. Allerdings zieht sich diese Nummer immer weiter hin, aus ganz verschiedenen Gründen. Dass dort eine ehrliche Absicht dahinter steckt, bezweifele ich gar nicht. Allerdings hapert es sowohl bei FOX als auch bei LION E-Mobility an ein paar ganz wesentlichen Punkten.

Bleiben wir erst einmal bei LION. Die Präsentation in München ist - wie ghia ganz richtig bemerkt - eine Präsentation von TEST Modulen. Es gibt zwei Sorten von Testmodulen. Die eine Variante ist ein Modul für die Haptik (ich nenne es mal so). Das Gehäuse ist da, man kann es anfassen und die Bauform testen, usw..

Die zweite Variante ist ein Funktionsmodell. Dies kann in Testlabors und/oder bei interessierten Unternehmen für Funktionstest dienen. Welche von den beiden Varianten in München vorgestellt wird, weiß ich nicht, ich hoffe mal beide.

Das Positive: Das Modul für die Ansicht/Haptik soll wohl bereits nicht mehr in Prototyp-Bauweise erstellt sein, sondern, entsprechend der späteren Serienfertigung aus einer fertigen Form für die Serienproduktion. Das ist diesbezüglich schon mal ein Fortschritt. Aber bis zur Serienproduktion ist es trotzdem noch ein weiter Weg.

Kommuniziert wird so etwas aber nur in Richting Investoren. Der EV Automarkt erfährt davon nur wenig.

Leider wurden sowohl LION als auch FOX die Begriffe Kommunikation, Marketing und Image (Aufbau und Pflege) nicht in die Wiege gelegt. Das hat natürlich zur Folge, das selbst langjährigen Investoren so langsam die Geduld ausgeht. Dazu kommt ein seit 02/2017 nun andauernder Kursverlust von rund 9,00 Euro auf inzwischen nur noch 2,65 Euro. Und geplatzte Schuldverschreibungen (BAMM) in 2019 dienen auch nicht gerade dem positiven Image.

Ein Mehrheitsaktionär hat jetzt mit Hilfe einiger Investoren zwei mal neu investiert, das Kapital in zwei Käufen im April und im September um rund 4,8 Millionen Euro aufgestockt. Davon geht aber ein Teil auch in die TÜV SÜD Battery Testing GmbH, die im Moment auch das Geld verdient.

Es bleibt zu hoffen, dass mit Herrn Kutscher jetzt auch mal die LION Smart GmbH in die Puschen kommt. Kein Mensch interessiert sich im "beginnenden" EV Zeitalter derzeit für deren Produkte, der Funke kann so gar nicht überspringen. Aber auch Herr Kutscher benötigt erst einmal Zeit um sich einzufinden...

Und so haben wir schon mal einen wichtigen Baustein für die neue MIA, der bisher nicht optimal abliefert!

(Derweil bei Varta, Panasonic & Co. die Kurse steigen und steigen)
annt ventus
MIA electric L, 12 kWh, Solar Kajütboot "Blue Marlin", E-Antrieb, 100% autark

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • annt
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:47
  • Wohnort: Soest, Möhnesee
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Und bei FOX Automotive? Wie schon gesagt, LION und FOX ist das Marketing nicht in die Wiege gelegt. So gibt es z.B. eine FOX-Automotive.com mit Sitz in New York (oder auch nicht). Diese wirbt aktiv damit, alle Rechte an MIA zu besitzen und mit strategischen Partnern in China, Süd-Korea, Sri Lanka, USA und Deutschland die neue MIA zu produzieren. Auf der Website finden sich viele phantasievolle Aussagen aber einiges davon ist auch nachprüfbar.

Interessanterweise findet man in Süd-Korea mit einiger Mühe tatsächlich einen Batterie- und EV-Komponetenhersteller "MAGNUM Korea". Als CEO ist hier Michele Boos eingetragen. MIA Besitzern der ersten Stunde müsste dieser Name bereits sehr bekannt sein. Und war sie nicht auch dieses Jahr bei der Roadshow von Andreaa Porcelli dabei?

Michele Boos war zuvor in Bensheim bei der MAGNUM Pirex AG. Diese wiederum findet sich ebenfalls auf der Website von FOX Automotive (USA) wieder. In diesem Unternehmen kann die MIA in naher Zukunft bereits mit einem Range Extender (Brennstoffzelle, Wasserstoff) über 670 Kilometer am Stück ohne Nachladung bewältigen. Und den C-Zen sowie den CITELEC gibt es gleich noch dazu...

Having a current retail sales price of € 15,000 and in the near future able to drive almost 676 km in one charge, MIA is the EV’s affordable and reliable answer to the challenges of mobility.

Interessanterweise soll ein Verantwortlicher bei FOX Automotive (CH) jede Mitwirkung an FOX Automotive (USA) abgestritten haben. Dessen Name ist mir auch bekannt. Auf Nachfrage eines Investors von LION E-Mobility soll aus der Schweiz geantwortet worden sein, dass hinter der Website aus den USA kein Unternehmen steht, die Website dürfte eigentlich gar nicht existieren...

Hey, ist aber nicht Dr. Hubert Mäncher bei FOX Automotive Switzerland AG im Vorstand, eben jener Dr. Hubert Mäncher, der vorher bei der MAGNUM Pirex AG die Brennstoffzelle in die MIA eingebaut hat?

Was soll denn das? Leute, wie soll denn bei solch einem undurchsichtigem Verhalten noch Vertrauen aufkommen?

Wenn die Verantwortlichen bei FOX Automotive Switzerland AG in Sachen MIA derzeitig im Stealth-Modus fahren, wird es allerhöchste Zeit, klar Schiff zu machen. Weg mit den Altlasten und hin zu einer offenen Kommunikation.

Und dann haben wir noch den Faktor Zeit. Das Konzept des Friendly ist 2008 (!) sensationell! Bereits in 2010 (!) entsteht aus dem Friendly konzeptionell die Serienproduktion der MIA. Auch zu diesem Zeitpunkt ist die MIA ihrer Zeit weit voraus. Aber jetzt ist es bereits 10 Jahre später, die Entwicklung ist für die MIA während dieser Zeit stehen geblieben...

Ich glaube, ich muss nicht darauf aufmerksam machen, dass inzwischen andere EVs am Start sind! Und Schlag auf Schlag kommen 2020 weitere hinzu. Hierbei rede ich nicht von SION oder UNITI. Die hängen genau so blöd in den Seilen, wie die neue MIA. Die Uhr läuft...
annt ventus
MIA electric L, 12 kWh, Solar Kajütboot "Blue Marlin", E-Antrieb, 100% autark

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

haraldausberlin
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mi 9. Okt 2019, 12:20
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben:
haraldausberlin hat geschrieben: Hallo,
habe eine Anfrage an Fox Automotive gestellt ab die neue Mia für deutsche Kunden Förderfähig sein wird.
Habe aber noch keine Antwort erhalten.
Hi Harald, ist schon eine Antwort gekommen ?
Habe auch angefragt wegen Probefahrt etc., bislang keine Antwort.
Das Ganze macht leider keinen seriösen Eindruck....schade, die mia wäre echt ein tolles Fahrzeug :wink:
Hallo alle zusammen,

habe leider bis jetzt keine Antwort erhalten.
Vielleicht wäre hilfreich wenn alle Interessierte eine Anfrage starten.

Viele Grüße
Harald

Re: Geht's weiter mit der Mia? LION-Light Akku für die Mia1.5?

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 536
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Moin Miagisti!
@annt: Ich wiederhole gern meine schon gestellte Frage:
...
Miage hat geschrieben: ...
annt hat geschrieben: Am 21. November 2019 lädt die LION E-Mobility AG zur Präsentation der neuen Light Battery Testmodule nach München ein. Ein genauer Veranstaltungsort wurde noch nicht bekanntgegeben.
...
DAS hätte ich Dir inzwischen auch sagen können -- nur ist für mich München doch ein wenig zu ... entfernt.
Hast Du die Möglichkeit dort auch (eingeladen) aufzutauchen? Dann wären für uns sicher ein paar offiziell nutzbare Infos von dort interessant!
...
Aaalso: Der Termin 21.11. bei LION steht "vor der Tür" -- könntest Du es schaffen, Infos (+ ggf. Bilder) von dort zu besorgen?
Das könnte IMHO für alle Mia1.5-Interessierten wertvoll sein!
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • annt
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Mi 12. Jun 2019, 18:47
  • Wohnort: Soest, Möhnesee
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Leider bin ich auch rund 600 Kilometer weit von München entfernt, insofern habe ich keine Chance, im Sofitel mal eben vorbeizuschauen. Darüber hinaus hat man vor Festlegung der Tagungsstätte vor 2 Wochen um vorherige Anmeldung der Interessenten gebeten. Ich denke, nach den inzwischen vorliegenden Anmeldungen wurde dann auch der entsprechend passende Raum ausgewählt. Je nach Bestuhlungsart fasst der Tagungsraum "Bogenhausen" 30 bis max. 70 Leute, ich denke deshalb nicht, das man da unangemeldet erscheinen kann... Ich hoffe aber doch, es gibt vielleicht Interessenten, die da örtlich näher dran sind!

Vor allem ein konkreter, zeitlicher Ablaufplan wäre mal wichtig...
annt ventus
MIA electric L, 12 kWh, Solar Kajütboot "Blue Marlin", E-Antrieb, 100% autark

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • sparky00
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Mo 2. Dez 2019, 20:11
  • Wohnort: Wolfsburg
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Guten Morgen zusammen,

Nach langem hin und her, bin ich nun endlich auch stolzer Besitzer eine Mia geworden. Eigentlich hatte ich vor auf die Mia 2 zu warten. Aber nun habe ich ein Angebot zu einer 12 kWh Mia auf dem Tisch gehabt, wo ich nicht wiedersehen konnte.

Wenn ich mir das Ganze um die Mia 2 so durchlese, glaube ich langsam, dass die Anschaffung der Mia ein Investment zu werden droht und der Wert der Mia‘s nach und nach nach oben gehen wird 🤣
Seit 12/2019 Mia # 983, 12 kWh Model. Model Mia S / 35.000 gelaufen /

Re: Geht's weiter mit der Mia?

USER_AVATAR
  • Miage
  • Beiträge: 536
  • Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
  • Wohnort: Elbinsel im Großraum Hamburg
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
Moin Miagisti!
sparky00 hat geschrieben: [...]
Nach langem hin und her, bin ich nun endlich auch stolzer Besitzer eine Mia geworden.
Glückwunsch! Ein Eintrag in der GoE-Garage und natürlich mit Bild wäre schön!
Meinen Garageneintrag findest du unten im Link.
Auch immer interessant –> welche Region in DE ist es denn?
sparky00 hat geschrieben: Eigentlich hatte ich vor auf die Mia 2 zu warten.
Du meinst die 1.5er. Eine 2er ist noch nicht definiert.
Schon der SOP (Start of Production) der 1.5er-Version wird noch Geduld erfordern!
sparky00 hat geschrieben: Aber nun habe ich ein Angebot zu einer 12 kWh Mia auf dem Tisch gehabt, wo ich nicht wiedersehen konnte.
Du meinst "widerstehen", gell? ;)
sparky00 hat geschrieben: Wenn ich mir das Ganze [...] so durchlese, glaube ich langsam, dass die Anschaffung der Mia ein Investment zu werden droht und der Wert [...] nach und nach nach oben gehen wird 🤣
Ich habe Mitte 2012 die Mia in HH probegefahren und konnte dann Mitte 2014 eine gebrauchte Mia in Mainz kaufen. Seitdem würden allein die jährlichen Sprit-Mehrkosten meines damaligen Verbrenners zusammen mit den gesparten Wartungskosten bei mir eff. im Jahr (bei identisch angenommener km-Leistung) rd. 1.000 € betragen. Ergibt also seit 2014 für 6 Jahre rd. 6.000 € gesparte Betriebskosten. Ansonsten: Bei "richtigen Oldtimern" mit *der* Produktionszahl steigt der Wert praktisch ständig ...
"Miage"
7/2014–8/2018 MiaL, seit 9/2018 MiaC (miAmoreEE) 12 kWh

Verbrennerfrei seit 9/2014 "More fun to drive a small EV speedy than a big one faster!"
»Ich mach' mein Ding – was die Schwachmaten auch einem so raten« (U.Lindenberg)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „mia electric- Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag