Der EQC, ein Desaster?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Der EQC, ein Desaster?

MBEQC
  • Beiträge: 27
  • Registriert: So 1. Sep 2019, 13:58
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Irgendwie aber auch interessant wie beim Thema elektroauto alles immer von testberichten und vergleichen abhängt.

Ich weiß nicht wie ihr euch eure autos aussucht, aber im wesentlichen hat doch seine individuelle pro/contra Liste und entscheidet dann je nach Fahrprofil für sich selbst.

Beim Verbrenner entscheidet doch auch kein Mensch aufgrund von Testberichten. Da macht sich doch jeder selbst ein Bild ob das auto zu einem passt oder nicht.
Anzeige

Re: Der EQC, ein Desaster?

150kW
  • Beiträge: 4566
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Na ja, der EQC hat schon einige Eigenschaften für die man ihn aussuchen kann. "Grundsätzlich" passt daher nicht.

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
  • Martin76
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 2. Okt 2019, 14:31
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
drilling hat geschrieben: Ja, klar wenn einem das Ergebnis nicht gefällt dann wird der Test an sich zerredet. Klar kann man andere Testkriterien aussuchen aber letzlich paßt das Ergebnis schon, der EQC ist den anderen beiden grundsätzlich unterlegen.

AMS sieht das ohne Bloch etwas anders, 2. Platz:
https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... a-model-x/

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
AMS hat bei deutschen Herstellern immer eine rosarote Brille auf der Nase, das war schon vor 30 Jahren so.

Re: Der EQC, ein Desaster?

MBEQC
  • Beiträge: 27
  • Registriert: So 1. Sep 2019, 13:58
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Ja, klar wenn einem das Ergebnis nicht gefällt dann wird der Tester an sich zerredet. Klar kann man andere Testkriterien aussuchen aber letzlich paßt das Ergebnis schon, der EQC ist ein grundsolides Auto mit Stärken und Schwächen zu einem vergleichsweise (zu den genannten anderen Autos) günstigem Preis.

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
MBEQC hat geschrieben: Ja, klar wenn einem das Ergebnis nicht gefällt dann wird der Tester an sich zerredet.
Aber ich denke, jeder der den Text ganz durchgelesen hat, wundert sich über das Endergebnis. Die Punktevergabe widerspricht in so ziemlich allen Punkten dem, was im Text über die Autos gesagt wird. Da kommt der Audi sogar am schlechtesten weg (schlechte Agilität, bei vergleichbarer Ausstattung teurer als Tesla, Abregelung bei 200, kleiner Kofferraum und Frunk, wenig Platz für die Passagiere im Fond, schlechte Bedienung des Infotainment...), die Bemerkungen zum EQC hören sich dagegen sehr positiv an. Auch das was über das Model X geschrieben wird, würde vermuten lassen, dass es sich um den Testsieger handelt. Die Punktevergabe wirkt am Ende völlig willkürlich, und die Kriterien, die da angelegt wurden, haben offenbar nichts mit dem zu tun, was im Fließtext über die Autos besonders herausgestellt wird. Dem Text nach wäre die Reihenfolge Tesla, EQC, IPace, e-tron, den Punkten nach ist es jedoch fast umgekehrt...
BMW i3 94Ah 10/2016 - 11/2019.
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/2019.
Powered by Lichtblick.
Stoppt Kohle jetzt!

Re: Der EQC, ein Desaster?

BED
  • Beiträge: 2190
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 299 Mal
  • Danke erhalten: 256 Mal
read
drilling hat geschrieben: Ja, klar wenn einem das Ergebnis nicht gefällt dann wird der Test an sich zerredet. Klar kann man andere Testkriterien aussuchen aber letzlich paßt das Ergebnis schon, der EQC ist den anderen beiden grundsätzlich unterlegen.
Aha. Bist Du überhaupt mal einen der drei Fahrzeuge gefahren oder wie kommst Du zu Deiner Einschätzung?

Ich bin alle drei Fahrzeuge gefahren und kann über den Test nur lachen.
Einziger Kritikpunkt: niedrige Bodenhöhe des EQC

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
Kann sich ja jeder da informieren wo das rauskommt wo man höheren will.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
Man kann ja vom EQC halten was man will, aber die Tests und vor allem die Aussagen von AMS sind doch mindestens etwas fragwürdig.

Gleich zu Beginn der Satz:

"Denn anders als bei Verbrennern weichen die Bordcomputerwerte oft erheblich von den Realverbräuchen ab."

Als ob beim Verbrenner die Werte vom Bordcomputer stimmen würden.

Ansonsten muss ich phonehoppy zustimmen, dass die Punkte-Vergabe ziemlich willkürlich erscheint und nicht zum Fließtext passt.

Keine geschalteten Werbeanzeigen, führen wohl automatische zum letzten Platz, während gut bezahlte doppelseitige e-tron Anzeigen zum ersten Platz führen.

Kein sehr hochwertiger Test.
Auf der Suche nach einem Elektroauto

Re: Der EQC, ein Desaster?

Jogom
  • Beiträge: 95
  • Registriert: Mi 17. Apr 2019, 22:47
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Kann mir mal einer sagen wo ich bei dem Test die genaue Punkte vergabe sehen kann? Ich sehe da nur eine Endpunktzahl. Wie die sich zusammensetzt sehe ich nicht.
Im Text sind Autos recht positiv beschrieben. Es werden aber auch bei jedem negative Eigenschaften herausgestellt. Einen klaren Sieger bzw. einen unkorrekte Punkte vergabe kann ich darin nicht erkennen.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag