Der EQC, ein Desaster?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
BED hat geschrieben: @coronav: Du sprichst in Rätseln...
Das Problem ist: "passinglane" unterstellt Dinge, die nicht sind. Mir unterstellt er Daimler-Papiere (dabei habe ich meine Autos seither mit Apple-Aktien bezahlt(*) :lol:), dem MB-Händler und dem Daimler-Konzern alles Mögliche...

Aber so bastelt sich halt jeder seine Welt. Aber da das alles komplett OT ist, bin ich jetzt auch raus.

(1) Nicht wirklich...
Anzeige

Zulassungszahlen eTron ohne große Diskussionen

Elektroautomieter
  • Beiträge: 245
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Elektronator hat geschrieben: Warum hat der etron so viel mehr Verkäufe als der eqc?
Meine Meinung.
Der E-Tron ist deutlich bekannter, war früher auf dem Markt, hat mit den Außenkameras ein Alleinstellungsmerkmal und es gibt auch eine Werbekampagne. Dazu wurden E-Trons auch in die Vermietung gedrückt. Sei es bei Sixt oder über die Vermietung direkt bei Audi.

Der EQC ist komplett unbekannt. Einfach mal bekannte Fragen, ob sie den E-tron oder den EQC kennen- Weniger Medienarktikel und kaum Werbung. In der Vermietung habe ich den auch noch nie gesehen. Es wirkt bei Daimler so, als ob der EQC ein Albiprodukt wäre, damit man auch bei der E-Mobilität mit reden kann und nicht nur die Smarts hat. Dazu kam noch am Anfang schlechte Presse. Ich meine mich an einen Artikel in der Welt erinnern zu können.
Ich brauche Eure Hilfe. Bitte an dieser Umfrage für meine Bachelorarbeit teilnehmen.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Danke :)

Re: Zulassungszahlen eTron ohne große Diskussionen

Schaumermal
  • Beiträge: 3066
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 592 Mal
  • Danke erhalten: 875 Mal
read
Elektronator hat geschrieben: Warum hat der etron so viel mehr Verkäufe als der eqc?
[OT]
im eqc-thread und auch hier sind verschiedene Gründe benannt worden.

Meine vorrangige Vermutung:
Mercedes hat rasch erkannt, dass der EQC nicht so gut ist, dass er dem Unternehmensimage entsprach und ihn als Fingerübung verstanden um die hauseigene Technik und die Lieferkette auf eine pefekte Basis zu stellen.
Man darf nicht vergessen, dass andere wie VW über e-up und e-golf (oder BMW mit I3) langfristig Erfahrungen mit dem Thema im Hause gesammelt haben während MB die BEV-Technik zugekauft hatte.
Ähnlich war es bei GM, die sie alles bis auf das Blech von LG geholt haben.

Jetzt hat man parallel Kompetenz gesammelt und mehrere neue BEV-Projekte, die eher dem Konzernanspruch entsprechen, auf den Weg gebracht und dabei Entwicklungskompetenz, Fertigungskapazität und Lieferkette auf Vordermann gebracht.
Die Wagen aus dieser Arbeit werden dieses und nächstes Jahr vorgestellt und massives Marketing wird die Aktion begleiten.

Es ist nicht zu spät sondern genau der richtige Zeitpunkt für den Einstieg.
Andere, die früher dran waren wie Nissan und Renault und unzählige kleine Projekte haben von ihren Frühstarts nichts gehabt - ganz im Gegenteil.
[/OT]
-----
VW Golf 4, Diesel .. und das bleibt so bis ein passendes E-Mobil am Markt ist ..
ID.3 1st reserviert + e-citigo + Vision iV ** Enyaq iV 80 bestellt **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Zulassungszahlen eTron ohne große Diskussionen

Hagenthaler
  • Beiträge: 39
  • Registriert: Di 17. Sep 2019, 14:24
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Elektronator hat geschrieben: Warum hat der etron so viel mehr Verkäufe als der eqc?
die Ladeleistung AC einphasig ist für ein Luxusauto einfach unpassend.
e-Tron mit Benutzung von PV-Anlage mit Batteriepufferung

Re: Zulassungszahlen eTron ohne große Diskussionen

Ungard
  • Beiträge: 1888
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 418 Mal
read
Vielleicht liegt es auch am Preis? Ich weiß ja nicht was beim EQC noch geht aber nein quasi vollen e-tron55 gibt es für um die 78.000 einen 50er mit Bafa für 62000.
Wenn ich nur mal das Internet anschaue liegt der EQC auf Niveau e-tron55, mit weniger Akku, weniger Ladeleistung an AC und DC und meiner persönlichen Meinung nach auch mit weniger „Luxus“ bzw einfach Auftreten.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Der EQC, ein Desaster?

Naheris
read
War der AC-Lader nicht ein zweiphasiger 16A-Lader, der auch einphasig mit 32A laden konnte (also so wie der e-Golf)?

In der Schweiz läuft der EQC vergleichsweise gut - dort ist er der bestverkaufte Luxus-BEV. Das Stückzahlen-Niveau ist natürlich dem Markt entsprechend gering. Für die Schweiz dürfte die Reichweite aber ein etwas weniger relevantes "Problem" sein. Oder ist der Preis dort signifikant geringer als hier (im vergleich zum e-Tron)?
Zuletzt geändert von Naheris am Di 9. Jun 2020, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Zulassungszahlen eTron ohne große Diskussionen

KlareWorte
  • Beiträge: 298
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 10:22
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 54 Mal
read
Ungard hat geschrieben: Vielleicht liegt es auch am Preis? Ich weiß ja nicht was beim EQC noch geht aber nein quasi vollen e-tron55 gibt es für um die 78.000 einen 50er mit Bafa für 62000.
Wenn ich nur mal das Internet anschaue liegt der EQC auf Niveau e-tron55, mit weniger Akku, weniger Ladeleistung an AC und DC und meiner persönlichen Meinung nach auch mit weniger „Luxus“ bzw einfach Auftreten.
EQC hat BAFA-Förderung, e-tron 55 nicht, also nicht vergleichbar. das sind am ende locker 12.000 euro unterschied.

Re: Der EQC, ein Desaster?

nervtoeter
  • Beiträge: 77
  • Registriert: Do 24. Mai 2018, 10:24
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Naheris hat geschrieben: War der AC-Lader nicht ein zweiphasiger 16A-Lader, der auch einphasig mit 32A laden konnte (also so wie der e-Golf)?

In der Schweiz läuft der EQC vergleichsweise gut - dort ist er der bestverkaufte Luxus-BEV. Das Stückzahlen-Niveau ist natürlich dem Markt entsprechend gering. Für die Schweiz dürfte die Reichweite aber ein etwas weniger relevantes "Problem" sein. Oder ist der Preis dort signifikant geringer als hier (im vergleich zum e-Tron)?
Naja, das scheinen ja überwiegend Händlerzulassungen hier in der Schweiz zu sein.
35 Zulassungen in 2020, 13 beim etron und 37 Modell X

https://www.auto.swiss/fileadmin/3_Stat ... W2020.xlsx

Und 125 werden im Autoscout CH angeboten......
Audi ist mit 104.Angeboten nicht wesentlich besser.

Re: Zulassungszahlen eTron ohne große Diskussionen

dst11
  • Beiträge: 125
  • Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Hagenthaler hat geschrieben:
Elektronator hat geschrieben: Warum hat der etron so viel mehr Verkäufe als der eqc?
die Ladeleistung AC einphasig ist für ein Luxusauto einfach unpassend.
Das stimmt nicht. Der Lader ist zweiphasig, wie bei den aktuellen MB-Hybriden auch.
Angeblich kommt noch ein dreiphasiger Lader innerhalb der nächsten 12 Monate.

Gruß
i3 60Ah (BEV) EZ 02/14 von 02/17 bis 04/20. E300e seit 06/20

Re: Der EQC, ein Desaster?

USER_AVATAR
read
Hol mir jetzt einen zur Probefahrt übers Wochenende. Danach kann ich gerne berichten ob er jetzt ein Desaster ist oder nicht.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „EQC - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag